· 

Aktuelle Polizei Meldungen aus dem Salzlandkreis

Bernburg: Diebstahl aus Kraftfahrzeugen; Schönebeck: Kennzeichendiebstahl, Einbruchsdiebstahl; Calbe: Diebstahl aus Kraftfahrzeugen


Werbung
Werbung

Schönebeck   (Einbruchsdiebstahl)

Am Donnerstagmorgen, um 01:08 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam in ein Einkaufcenter in der Calbeschen Straße ein. Sie zerstörten die Tür des Eingangsbereiches und begaben sich anschließend scheinbar zielgerichtet zu einem Lotto-Laden. Die Tür wurde beschädigt und geöffnet, die Räumlichkeiten betreten und durchsucht. Ob und welche Gegenstände entwendet wurden ist unbekannt. Durch den Einbruch wurde die Alarmanlage des Einkaufscenters ausgelöst. Bereits wenige Minuten später trafen erste Sicherheitskräfte vor Ort ein, die Täter waren bereits geflüchtet und entkamen vorerst unerkannt. Die Spurensuche und Spurensicherung vor Ort erfolgte, ein Fährtenhund kam zum Einsatz.

 

Schönebeck   (Einbruchsdiebstahl)

Bereits in der Nacht zu Mittwoch drangen unbekannte Täter in den Mehrzweckraum einer Firma im Cokturhof ein. Sie bohrten das Schloss der Eingangstür auf und entwendeten aus dem Raum sechs Fahrräder der Marke Weltrad. Offenbar wurde nur dieser Raum aufgesucht, alle anderen Räume blieben unbetreten. Die Ermittlungen wurden aufgenommen und dauern an.

 

Calbe   (Diebstahl aus Kraftfahrzeugen)

Am Mittwochnachmittag wurde der Einbruch einen PKW, welcher in der Großen Mühlenbreite abgestellt war, zur Anzeige gebracht. Der oder die unbekannten Täter entdeckten die im Fahrzeug zurückgelassene Handtasche, zerstörten eine Scheibe und entwendeten aus der Tasche die Geldbörse.

 

Schönebeck   (Kennzeichendiebstahl)

Am Mittwochnachmittag wurde von einem in der Prager Straße abgestellten PKW die vordere amtliche Kennzeichentafel SLK-IJ 777 entwendet.  Das Fahrzeug war zwischen 15:30 und 18:00 Uhr vor dem Grundstück 64 abgestellt. Hinweise zu den Tätern oder einer anderweitigen Verwendung des Kennzeichens liegen derzeit nicht vor. Die Fahndungsmaßnahmen wurden eingeleitet.

 

Bernburg   (Fahrraddiebstahl)

Über das Onlineanzeigenportal wurde der Polizei am Donnerstagabend der Diebstahl eines Fahrrades am Bahnhof in Bernburg mitgeteilt. Die Eigentümerin hatte das weiße Damenrad der Marke Stevens gegen 13:35 Uhr abgestellt und ordnungsgemäß mit einem Fahrradschloss gegen die Wegnahme gesichert. Als sie das Rad um 18:40 Uhr wieder nutzen wollte, war es verschwunden.

 

Bernburg   (Diebstahl aus Kraftfahrzeugen)

Am Donnerstagmorgen wurden aus einem Baufahrzeuge eine Tankkarte und der Fahrzeugschein entwendet. Das Fahrzeug wurde gegen 08:30 Uhr  in der Olga-Benario-Straße, auf Höhe des Grundstücks 57 abgestellt und nicht verschlossen. Anschließend hatte man sich direkt auf die nahe Baustelle begeben. Gegen 10:00 Uhr wurde der Diebstahl bemerkt. Der oder die unbekannten Täter hatten das Fahrzeug geöffnet und die Taschen der Bauarbeiter durchsucht. Dem ersten Anschein nach fehlt aber aus den Taschen nichts. Entwendet wurden demnach nur einen Tankkarte, die telefonisch allerdings bereits gesperrt wurde und der Fahrzeugschein des Transporters.

 

Schönebeck   (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Mittwoch, an der Chausseestraße, in beiden Fahrtrichtungen, Geschwindigkeitsmessungen durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Im Messzeitraum passierten in Fahrtrichtung Biere 405 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 24 Geschwindigkeitsüberschreitungen (23 Verwarngelder bis max. 35.-€ und ein Bußgeld) festgestellt und dokumentiert. Der Schnellste wurde mit 75 km/h gemessen. In Fahrtrichtung Zentrum passierten 461 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 9 Geschwindigkeitsüberschreitungen (9 Verwarngelder bis max. 35.-€) festgestellt und dokumentiert. Der Schnellste wurde mit 75 km/h in Richtung Biere gemessen.

 

Atzendorf   (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Donnerstag, zwischen 08:30 und 12:30 Uhr, an der Hauptstraße, in Fahrtrichtung Wolmirsleben, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Im Messzeitraum passierten 143 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 7 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. Den 7 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis max. 35.-€ zugesandt, der Schnellste wurde mit 70 km/h gemessen.

 

Könnern   (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Donnerstag, zwischen 07:30 und 12:30 Uhr, an der Leipziger Straße, in Fahrtrichtung Garsena, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Im Messzeitraum passierten 649 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 30 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 28 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis max. 35.-€ zugesandt. Gegen 2 Fahrer wurden Bußgeldverfahren eingeleitet, der Schnellste wurde mit 87 km/h gemessen.



Die neusten Meldungen und Nachrichten auf der BBG LIVE App - einfach schneller informiert!


Hier twittert BBGLIVE

BBGLIVE bei Facebook


Kommentar schreiben

Kommentare: 0