· 

Aktuelle Polizei Meldungen aus dem Salzlandkreis

Güsten: Einbruchsdiebstahl; Schönebeck: Versuchter Einbruchsdiebstahl; Biere: Diebstahl eines E-Bikes; Aschersleben: Unfall mit Personenschaden

 


Werbung
Werbung

Güsten   (Einbruchsdiebstahl)

Am Mittwochmorgen wurde der Einbruch in eine Kindertagesstätte in Güsten festgestellt. Der oder die unbekannten Täter hatten sich durch Gewalt gegen eines der Fenster Zutritt zu den Räumen verschafft und anschließend den Küchenbereich aufgesucht. Es wurden Wasserflaschen und Leergut entwendet. Eine Wildkamera, welche zur Dokumentation eines Einbrechers angebracht war, wurde ebenfalls entwendet. Die Ermittlungen wurden aufgenommen und dauern an.

 

Schönebeck   (Versuchter Einbruchsdiebstahl)

Unbekannte Täter versuchten in der Nacht zu Mittwoch über das Dach in einen Supermarkt in der Stadionstraße einzubrechen. Sie hatten bereits die Dachpappe im Bereich eines Telefongeschäftes geöffnet und sich Zutritt zur Zwischendecke verschafft. Der Betreiber des Ladens wurde durch die Feuchtigkeit im Bereich der Deckenplatten aufmerksam und kontrollierte die Stelle. Hierbei wurden der versuchte Einbruch oder die Vorbereitungshandlung bemerkt. Die Ermittlungen wurden aufgenommen und dauern an.

 

Schönebeck   (Fahrraddiebstahl)

Am 02. Januar wurde vom Bahnhof in der Eggersdorfer Straße ein Damenfahrrad entwendet. Die Eigentümerin stellte das rotbraune Rad, gegen 08:10 Uhr, am Geländer des Bahnhofes ab und sicherte es mit einem Zahlenschloss gegen die Wegnahme. Als sie am Abend, gegen 20:30 Uhr zurückkehrte, war das Rad verschwunden.

 

Biere   (Diebstahl eines E-Bikes)

In der Nacht zu Mittwoch wurde aus der Garage eines Einfamilienhauses ein E-Bike der Marke BBF, Typ Lissabon entwendet. Der Eigentümer hatte das Rad am Dienstagabend, gegen 18:00 Uhr in der Garage auf dem Hof abgestellt und das Tor geschlossen. Die unbekannten Täter begaben sich über das Tor auf das Grundstück und entwendeten das nicht zusätzlich gesicherte Fahrrad. Anschließend entfernten sie sich laut Spurenlage in Richtung An der Höwe und verschwanden unerkannt.

 

Aschersleben   (Unfall mit Personenschaden)

Am Mittwoch wurde eine 74-jährige Ascherslebenerin bei einem Verkehrsunfall auf dem Markt verletzt. Zum Unfallzeitpunkt war ein 51-jähriger PKW Führer gerade beim Ausparken aus einer der seitlichen Parklücken im Eingangsbereich des ELKA-Kaufhauses. Hierbei übersah er die sich hinter dem Fahrzeug befindliche Rentnerin und es kam zum Zusammenstoß. Die Frau kam in der weiteren Folge zu fall und wurde verletzt. Sie klagte über Schmerzen im Hüft- und Kopfbereich und wurde durch einen RTW ins Klinikum Aschersleben verbracht.

 

Unseburg   (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Dienstag, zwischen 15:20 und 19:20 Uhr, an der Walter-Husemann-Straße, in Fahrtrichtung Borne, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Im Messzeitraum passierten 192 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 32 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 23 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis max. 35.-€ zugesandt. Gegen 9 Fahrer wurden Bußgeldverfahren eingeleitet, der Schnellste wurde mit 101 km/h gemessen.

 

Calbe   (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Mittwoch, zwischen 07:30 und 12:30 Uhr, an der Karl-Marx-Straße, in Fahrtrichtung Eisenwerkstraße, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 30 km/h. Im Messzeitraum passierten 241 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 3 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. Den 3 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis max. 35.-€ zugesandt, der Schnellste wurde mit 50 km/h gemessen.



Die neusten Meldungen und Nachrichten auf der BBG LIVE App - einfach schneller informiert!


Hier twittert BBGLIVE

BBGLIVE bei Facebook


Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    BBGler (Donnerstag, 04 Januar 2018 16:40)

    Bernburg, Saalplatz (gefährliche Körperverletzung)



    Zwei Männer, 24 und 26 Jahre alt, befanden sich anlässlich des Jahreswechsel auf dem Saalplatz in Bernburg. Gegen 01:30 Uhr kam eine Gruppe von ca. 15 bis 20 Personen, augenscheinlich mit Migrationshintergrund, an den beiden Männern vorbei. Aus dieser Gruppe heraus wurden die beiden Männer plötzlich körperlich angegriffen und dabei leicht verletzt. Durch Zeugen wurde die Polizei informiert, woraufhin die Gruppe den Saalplatz in unbekannte Richtung verließ. Zeugen, welche sich zum Zeitpunkt der Tat ebenfalls auf dem Saalplatz befanden, werden gebeten, sich an die hiesige Polizeidienststelle zu wenden.

  • #2

    BBGler (Donnerstag, 04 Januar 2018 16:44)

    Halle/Saale: Heftige Vorwürfe nach antisemitischen Parolen

    Von dieser Kundgebung mit kaum mehr als 20 mit Palästina-Fahnen ausgerüsteten Demonstranten kursiert nun im Internet ein Mitschnitt mit sehr beklemmenden Szenen. Insbesondere ein Satz bleibt im Gedächtnis: „Das kleinste Kind von uns will euch töten.“
    – Quelle: https://www.mz-web.de/29430270 ©2018