· 

Aktuelle Polizei Meldungen aus dem Salzlandkreis

Hier lesen Sie die täglich aktuellen Polizei Meldungen aus dem gesamten Salzlandkreis aus den Bereichen Verkehr und Kriminalität sowie Suchmeldungen und Hinweise der Polizei. 


Werbung
Werbung

Aschersleben   (Einbruchsdiebstahl)

In der Nacht zu Mittwoch wurde in das Kaufhaus auf dem Markt eingebrochen. Der Einbruch wurde um 03:40 Uhr durch einen Zusteller festgestellt, als er eine scheinbar herrenlose Sackkarre zwischen den dort abgestellten Fahrzeugen vorfand. Er bemerkte fest zeitgleich die eingeschlagene Scheibe der Eingangstür und informierte die Polizei. Bei deren Eintreffen konnte festgestellt werden, dass die unbekannten Täter die Geschäftsräume durch den Bereich des Bistros betreten hatten. Anschließend begaben sie sich scheinbar zielgerichtet zum Bereich des Lotto-Standes und entwendeten dort einen Tresorwürfel. Zum Abtransport wurde sehr wahrscheinlich die aufgefundene Sackkarre verwendet. Im Tresor befanden sich etwas Bargeld und Briefmarken.

Die Ermittlungen wurden aufgenommen und dauern an. Die Polizei sucht in diesen Zusammenhang nach Zeugen, die Angaben zu den Tätern, einem Transportfahrzeuge oder sonstigen Tatumständen machen können. Sie erreichen uns gern auch telefonisch unter 03471-3790.

 

Nachterstedt   (Einbruchsdiebstahl)

Am Mittwochmorgen wurde in einen Discounter in der Hoymer Straße eingebrochen. Der oder die Täter verschafften sich gewaltsam Zutritt durch eine der Fluchttüren und begaben sich anschließend zielgerichtet zu den Warenträgern für Tabakwaren. Die Zigarettenautomaten im Kassenbereich wurden aufgebrochen und entleert. Das genaue Schadensausmaß ist noch unbekannt, derzeit wird ein Schaden von etwa 8000.-€ angenommen. Durch den Einbruch wurde um 00:50 Uhr, die Alarmanlage ausgelöst, die Täter waren allerding kurze Zeit nach der Tat schon verschwunden. Ein Fährtensuchhund kam zum Einsatz konnte der Fährte aber nur kurz folgen. Wahrscheinlich hatten die Täter ein Fluchtfahrzeug im Bereich des Habbendorfer Weges abgestellt.

Die Ermittlungen wurden aufgenommen und dauern an. Die Polizei sucht in diesen Zusammenhang nach Zeugen, die Angaben zu den Tätern, einem Transportfahrzeuge oder sonstigen Tatumständen machen können. Sie erreichen uns gern auch telefonisch unter 03471-3790.

 

Schönebeck   (Ladendiebstahl in einer Tankstelle)

Am Mittwochmorgen, um 03:15 Uhr, wurden aus einer Tankstelle in der Magdeburger Straße Lebensmittel und Getränke entwendet. Wie sich später herausstellte hatte der bereits mit einem Hausverbot belegte 28-Jährige die Waren genommen und fluchtartig die Tankstelle verlassen. Er konnte im Umfeld gestellt werden, die Waren hatte er noch bei sich, sie waren allerdings schon angebrochen. Eine Übergabe an die Tankstelle erfolgte, gegen den 28-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

 

Aschersleben   (Einbruchsdiebstahl)

Am Dienstagabend, zwischen 17:25 und 18:25 Uhr, verschafften sich unbekannte Täter gewaltsam Zugang zu einem Einfamilienhaus in der Herderstraße. Anfänglich versuchten die Täter durch die Kellertür, anschließend über die Tür des Wintergartens einzudringen, was scheinbar nicht gelang. Ein Oberlicht gewährte den Tätern dann aber scheinbar doch den Zugang. Das Innere wurde durchsucht, nach ersten Erkenntnissen fehlen nur unbedeutenden Kleinteile wie ein Nachtlicht mit Bewegungssensor. Die Täter wurden dann aber scheinbar gestört und verschwanden durch den Wintergarten. Die Ermittlungen wurden aufgenommen.

 

 

Aschersleben   (Fahrrad- / E-Bike-Diebstähle)

Am Dienstagnachmittag wurden vier Fahrrad-, bzw. E-Bike-Diebstähle in der Außenstelle Aschersleben zur Anzeige gebracht.

In der Bürgerstraße wurde ein schwarz/graues E-Bike der Marke Navigator, Typ 6.3 entwendet, es stand an der ehemaligen Poliklinik und war mit einem Seilschloss gesichert. Der Diebstahl wurde um 14:10 Uhr bemerkt.

In der Herrenbreite drangen die Täter in den Keller eines Mehrfamilienhauses ein und entwendeten dort ein Fahrrad. Die restlichen Kellerräume wurden scheinbar durchsucht. Der Diebstahl wurde um 15:57 Uhr bemerkt.

In der Schlachthofstraße wurde ein E-Bike der Marke Zündapp aus einer Tiefgarage gestohlen. Das schwarz/graue Rad war dort mit einem Seilschloss gesichert abgestellt. Der Diebstahl wurde gegen 10:00 Uhr bemerkt. In der Erich-Mühsam-Straße wurde ebenfalls ein Einbruch in den Keller des Hauses gemeldet. Die Eigentümerin konnte bisher nicht erreicht werden. Es besteht die Möglichkeit, dass auch hier ein Fahrrad das Objekt der Begierde war.

Im Walkmühlenweg entwendeten die unbekannten Täter ein Trekkingrad der Marke Rixe Montpellier. Es befand sich im verschlossenen Keller des Mehrfamilienhauses und war mit einem Fahrradschloss gegen unbefugte Nutzung und Diebstahl gesichert. Die Tat wurde um 16:15 Uhr bemerkt und anschließend gemeldet.

In der Nacht zu Mittwoch wurde im Pfeilergraben ein Keller aufgebrochen und daraus ein blau-schwarzes MTB der Marke Bulls entwendet. Die Täter öffneten den kellerverschlag gewaltsam, der Eigentümer meldete den Diebstahl am Mittwochmorgen, gegen 10:30 Uhr.

In allen Fällen konnte die Fahndung anhand der vorliegenden Rahmennummern eingeleitet werden.

 

Güsten   (Fahrzeugdiebstahl / Versuch)

In der Nacht zu Mittwoche verschafften sich unbekannte Täter gewaltsam Zugang zu einem Ford Fiesta, der im Bereich Kleiner Markt abgestellt war. Sie zerstörten eine Dreieckscheibe und gelangten so ins Fahrzeug. Anschließen wurde die Verkleidung des Lenkrades entfernt und versucht das Fahrzeug kurzzuschließen. Dies gelang scheinbar nicht. Die Täter flüchteten mit einem Schlüsselbund, welchen sie im Fahrzeug aufgefunden hatten. Zuvor hatten die unbekannten Täter am Stadtgraben versucht einen Opel Astra zu stehlen. Auch hier war eine Dreieckscheibe zerstört worden. Es gelang allerdings nicht in das Fahrzeug einzubrechen, die Täter ließen daraufhin vom Vorhaben ab und verschwanden.

 

Calbe   (Unfall mit Personenschaden)

Am Dienstagabend wurden zwei Radfahrer bei einem Auffahrunfall verletzt. Die beiden Radfahrer waren auf der Magdeburger Straße in Richtung Kreisverkehr unterwegs. Da ihm die Vorausfahrende 74-Jährige scheinbar zu langsam war, setzte der 81-Jährige Radfahrer zum Überholen an. Dazu fuhr er nach rechts auf den Gehweg. Als er auf gleicher Höhe war, bog die Radfahrerin allerdings nach rechts ab. Es kam zum seitlichen Zusammenstoß, in dessen Folge beide Radfahrer zu Fall kamen und leicht verletzt wurden.

 

Schönebeck   (Einbruchsdiebstahl)

Unbekannte Täter verschafften sich zwischen dem 20. und dem 24. Januar gewaltsam Zugang zu einem Geräteschuppen in der Kleingartenanlage „Otto Kresse“. Aus dem Schuppen wurden eine Astschere, ein Elektroschweißgerät und ein Werkzeugkoffer mit Werkzeug entwendet.

 

Staßfurt   (Einbruchsdiebstahl)

Unbekannte Täter verschafften sich zwischen dem 20. und dem 24. Januar gewaltsam Zugang zu einer Gartenlaube in der Kleingartenanlage „Am Strandbad“. Nachdem sie sich durch Aufdrücken der Terrassentür in die Laube begeben hatten, wurde diese durchsucht. Aus der Laube wurden ein Rasenmäher, Stichsäge, Handkreissäge, Bohrmaschine und ein Heißluftföhn entwendet. Bei der Tatortuntersuchung wurde ein weiterer angegriffener Garten festgestellt, der Eigentümer konnte aber bisher nicht erreicht werden.

 

Bernburg   (Fahrrad findet den Weg zu seinem Eigentümer)

Am Dienstagabend meldete ein bereits am 15. Januar bestohlener Fahrradeigentümer, dass sein gestohlenes Fahrrad derzeit am Wohnhaus gegenüber abgestellt ist. Während der Kontrolle vor Ort konnte festgestellt werden, dass es sich tatsächlich um das eine Woche zuvor gestohlen gemeldete Fahrrad handelt. Der jetzige Besitzer wurde befragt und gab an, das Rad vor einer Woche gekauft zu haben. Das Fahrrad konnte dem Eigentümer übergeben werden. Gegen den Besitzer und den vermeintlichen Verkäufer wurden Ermittlungen eingeleitet.

 

Calbe   (Kontrolle Fahrtüchtigkeit)

Am Mittwochmorgen kontrollierte die Polizei in der Schloßstraße den 28-jährigen Fahrer eines Opel Corsa. Der Mann konnte keinen Führerschein vorweisen und gab nach einigen Umschweifen zu, nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis zu sein. Weiterhin stellten die Beamten typische Ausfallerscheinungen fest, welche auf den Konsum von Betäubungsmitteln hinweisen. Ein Schnelltest reagierte positiv. Die Durchsuchung des Fahrzeuges führt nicht zum Auffinden von Betäubungsmitteln. Der Fahrzeugschlüssel wurde zur Gefahrenabwehr sichergestellt und das Führen von Kraftfahrzeugen im öffentlichen Straßenverkehr noch einmal ausdrücklich untersagt. Zur Beweissicherung erfolgte noch die Entnahme einer Blutprobe, anschließend wurde der Mann aus der polizeilichen Maßnahme entlassen.

 

Freckleben   (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Dienstag, zwischen 15:30 und 21:00 Uhr, an der Landstraße 72, in Fahrtrichtung Schackenthal, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt an dieser Stelle, Einmündung Leegerweg, bei 50 km/h. Im Messzeitraum passierten 287 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 56 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 36 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis max. 35.-€ zugesandt. Gegen 20 Fahrer wurden Bußgeldverfahren eingeleitet, der Schnellste wurde mit 122 km/h gemessen.

In der Gegenrichtung wurde ebenfalls gemessen, hier passierten 323 Fahrzeuge die Messstelle. Es wurden 15 Geschwindigkeitsüberschreitungen dokumentiert. 8 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis max. 35.-€ zugesandt. Gegen 7 Fahrer wurden Bußgeldverfahren eingeleitet, der Schnellste wurde mit 112 km/h gemessen.



Die neusten Meldungen und Nachrichten auf der BBG LIVE App - einfach schneller informiert!


Hier twittert BBGLIVE

BBGLIVE bei Facebook


Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    BBGler (Mittwoch, 24 Januar 2018 16:21)

    Plauen: Polizist in Zivil schreitet auf Postplatz ein und wird verletzt.
    ''Gegen die zwei 18-jährigen Afghanen und einen Inder im gleichen Alter wurde Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung erlassen.''

    https://www.freiepresse.de/LOKALES/VOGTLAND/PLAUEN/Plauen-Polizist-in-Zivil-schreitet-auf-Postplatz-ein-und-wird-verletzt-artikel10110945.php

  • #2

    BBGler (Mittwoch, 24 Januar 2018 16:27)

    Cottbus: Erneuter Zwischenfall mit Syrern am Blechen-Carré
    „Ein hinlänglich bekannter 20 Jahre alter Syrer bedrängte im Beisein eines ebenfalls polizeilich bekannten 17-jährigen Landsmannes einen 25-jährigen Einkaufenden und seine beiden Begleiterinnen.

    http://www.maz-online.de/Lokales/Polizei/Verbaler-Angriff-auf-Einkaufsgaeste-durch-Syrer-in-Cottbus