· 

Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt – seit 20 Jahren im Einsatz für Familien

Im Unterschied zu den klassischen Beratungsangeboten der Arbeitsagentur und der Jobcenter finden Informationsangebote auch außerhalb der Diensträume statt, z.B. in Familienhäusern oder Nachbarschaftstreffs.


Werbung
Werbung

Eltern stellen die Weichen der Zukunft ihrer Kinder. Umso wichtiger ist daher die Vorbildwirkung die Eltern für ihre Kinder haben, wenn sie einer Beschäftigung nachgehen. Sehr wichtig dabei ist jedoch die individuelle Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

 

„Unsere Erfahrung bestätigt uns darin, dass es Kindern deren Eltern oder Elternteile einer beruflichen Tätigkeit nachgehen, später leichter fällt, sich beruflich zu orientieren. Die Berufe der Eltern dienen dabei häufig als Vorbild“, erklärt Anja Huth, Chefin der Bernburger Arbeitsagentur.

 

Durch unterschiedliche individuelle Schwierigkeiten, aber auch auf Grund gesellschaftlicher Rahmenbedingungen haben aber bisher nicht alle Familien von der starken Nachfrage am Arbeitsmarkt profitieren können.

 

Welche Hilfsangebote können betroffene Familien in Anspruch nehmen?

 

„Die Beauftragten für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt, die in der Agentur für Arbeit Bernburg tätig ist, agiert als hilfreiche Impulsgeberin. Sie arbeitet mit vielen Netzwerkpartnern zusammen und kann so individuelle Hilfestellung leisten“, berichtet Anja Huth.

 

Seit 20 Jahren am Arbeitsmarkt aktiv und seit fünf Jahren auch in der Agentur für Arbeit Bernburg

 

Die Beauftragten für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt, kurz BCA, können dabei auf langjährige Erfahrung zurückblicken. Bereits seit 20 Jahren sind sie für Männer und Frauen, die aufgrund ihrer familiären Situation Unterstützung benötigen, aktiv. Neben der Beratung von Familien stehen sie auch als vertrauensvolle Ansprechpartnerinnen für Unternehmen, Organisationen, Träger und andere Beratungsstellen zur Verfügung.

 

Im Unterschied zu den klassischen Beratungsangeboten der Arbeitsagentur und der Jobcenter finden Informationsangebote auch außerhalb der Diensträume statt, z.B. in Familienhäusern oder Nachbarschaftstreffs.

 

„Wir möchten den Frauen und Männern in ihrem gewohnten Wohnumfeld begegnen. Das verringert Vorbehalte und fördert eine vertrauensvolle Gesprächsatmosphäre“, sagt Heike Wunschik, stellvertretende BCA der Agentur für Arbeit Bernburg.

 

„Es ist wichtig Familien bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu unterstützen. Die BCA berät Betroffene daher individuell. Ganz besonders freut es mich, dass die Beauftragten für Chancengleich seit der Gründung der Arbeitsagentur Bernburg im Januar 2013 den unterschiedlichen Akteuren am Arbeitsmarkt zur Seite steht“, so Anja Huth.



Die neusten Meldungen und Nachrichten auf der BBG LIVE App - einfach schneller informiert!


Hier twittert BBGLIVE

BBGLIVE bei Facebook