· 

Aktuelle Polizei Meldungen aus dem Salzlandkreis

Hier lesen Sie die täglich aktuellen Polizei Meldungen aus dem gesamten Salzlandkreis aus den Bereichen Verkehr und Kriminalität sowie Suchmeldungen und Hinweise der Polizei.


Calbe   (Fahren ohne Fahrerlaubnis)

Am frühen Freitagmorgen, um 00:32 Uhr, kontrollierte die Polizei in der Salzer Straße einen Ford Mondeo, älteren Baujahrs. Der Fahrer, ein 25-jähriger Mann aus Groß Roseburg, war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Vorn am Fahrzeug befand sich ein amtliches Kennzeichen aus Schönebeck, was als gestohlen gemeldet war, hinten war kein Kennzeichen angebracht. Das Kennzeichen wurde sichergestellt und die Weiterfahrt untersagt. Das Fahrzeug war bereits seit 2015 stillgelegt und wurde nicht das erste Mal durch den 25-jährigen zum Fahren genutzt. Der Fahrzeugschlüssel konnte trotz einer Durchsuchung des Fahrers und der beiden Insassen nicht mehr aufgefunden werden. Es wurde daher manuell verschlossen, um eine Weiterfahrt zu erschweren.

 

Schönebeck   (Unfall mit Personenschaden / Unfallflucht)

Am Freitagmorgen, um 05:47 Uhr, wurde in der Lessingstraße ein 21-jähriger Radfahrer bei einem Verkehrsunfall verletzt. Den bisher vorliegenden Aussagen zufolge war der 21-jährige mit seinem Rad in der Lessingstraße, aus Richtung Wilhelm-Hellge-Straße kommend, unterwegs. Im Einmündungsbereich zu Pestalozzistraße missachtete der Fahrer eines PKW Ford, Fiesta, die Vorfahrt des Radfahrers. Der wiederum bremste, kam dadurch zu Fall und wurde vom Fahrzeug am Bein verletzt. Der Fahrer stoppte, begab sich zum Radfahrer und half ihm aufzustehen. Als der Radfahrer eine Unfallaufnahme wünschte, stieg der Mann ein der verschwand mit dem PKW in Richtung Lutherstraße. Zum Kennzeichen konnte er bisher nur Fragmente benennen. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht neben dem Fahrer auch nach Zeugen. Alle sachdienlichen Hinweise nimmt das Revier im Salzlandkreis, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

 

Bernburg   (Kennzeichendiebstahl)

In der Nacht zu Freitag wurden von einem PKW in der Gartenstraße die beiden amtlichen Kennzeichen BBG-AL 169 entwendet. Zu Beschädigungen am Fahrzeug kam es durch den Diebstahl augenscheinlich nicht. Eine anderweitige Verwendung wurde polizeilich bisher nicht bekannt, die Fahndungsmaßnahmen wurden eingeleitet.

 

Aschersleben   (Fahrraddiebstahl)

Bereits am Mittwochabend wurde aus dem Fahrradständer am E-Center im Seegraben ein MTB der Marke GAINT entwendet. Die Eigentümerin hatte das grau-neongelbe Rad (Typ Talon 4) gegen 18:40 Uhr im Fahrradständer am Haupteingang abgestellt und mit einem Faltschloss gegen und befugte Nutzung und Wegnahme gesichert. Als sie etwa 12 Minuten später beim Abstellort erschien, war das Rad verschwunden. Die Fahndung wurde anhand der vorgelegten Identnummer eingeleitet.

 

Weddegast   (Fahrzeugdiebstahl)

Am Freitagmorgen wurde auf einem Gutshof in der Ortslage Weddegast der Diebstahl eines dort abgestellten Peugeot 207 festgestellt. Das Fahrzeug wurde scheinbar mit einem Originalschlüssel entwendet, dieser fehlte bereits einige Tage vorher. Bisher war man aber nur von einem Verlegen und nicht vom Diebstahl des Fahrzeugschlüssels ausgegangen. Der oder die unbekannten Täter verschafften sich dann scheinbar in der Nacht zu Freitag Zugang zum Pkw und fuhren vom Hof, das Hoftor war nicht verschlossen. Am Fahrzeug befanden sich die amtlichen Kennzeichen SLK-JH 179, der Fahrzeugschein war im Fahrtzeug deponiert. Die Fahndungsmaßnahen wurden eingeleitet.

 

Barby   (Suche nach vermisster Person)

Am Freitagmorgen hatte sich ein 75-jähriger Bewohner eines Pflegeheims in Barby aus seinem Zimmer entfernt und musste anschließend unter hohem Aufwand gesucht werden. Der Mann war dement und hatte im Schlafzeug die Einrichtung verlassen. Im Rahmen der Absuche konnte er in der Reha Klinik aufgegriffen werden. Er war stark unterkühlt (34 Grad Körpertemperatur), schwebt nach erster Einschätzung eines Notarztes aber nicht in Lebensgefahr. Ein Fährtenhund und Polizeihubschrauber waren bereits angefordert, kamen aber noch nicht zum Einsatz. Er wurde zu weiteren Behandlung ins Klinikum Schönebeck verbracht.

 

Schönebeck    (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Donnerstag, zwischen 15:00 und 20:00 Uhr, an der Jacobstraße, in Fahrtrichtung Chausseestraße, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Im Messzeitraum passierten 1173 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 39 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 36 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis max. 35.-€ zugesandt. Gegen 3 Fahrer wurden Bußgeldverfahren eingeleitet, der Schnellste wurde mit 80 km/h gemessen.

 

Schönebeck    (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Donnerstag, zwischen 15:00 und 20:30 Uhr, an der Chausseestraße, in Fahrtrichtung Biere, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Im Messzeitraum passierten 337 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 19 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. Den 19 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis max. 35.-€ zugesandt, der Schnellste wurde mit 69 km/h gemessen.



Die neusten Meldungen und Nachrichten auf der BBG LIVE App - einfach schneller informiert!


Hier twittert BBGLIVE

BBGLIVE bei Facebook


Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Surfer (Samstag, 17 Februar 2018 10:50)

    Gruppenvergewaltigungen in NRW: Alle fünf Täter sind Sinti
    (Dean soll für Vergewaltiger-Bande den Lockvogel gespielt haben)

    https://www.welt.de/vermischtes/article173659684/Gruppenvergewaltigungen-in-NRW-Die-treibende-Kraft-kann-er-nicht-gewesen-sein.html

  • #2

    Surfer (Sonntag, 18 Februar 2018 14:36)

    Chemnitz: 61-Jährige bei Raubüberfall schwer verletzt
    Täter: 28-jährige Tunesier

    https://www.freiepresse.de/LOKALES/CHEMNITZ/61-Jaehrige-bei-Raubueberfall-schwer-verletzt-artikel10134561.php