· 

Aktuelle Polizeimeldungen aus dem Salzlandkreis

Hier lesen Sie die täglich aktuellen Polizeimeldungen aus dem gesamten Salzlandkreis aus den Bereichen Verkehr und Kriminalität sowie Suchmeldungen und Hinweise der Polizei.


Winningen (flüchtige Steuerheler nach Verfolgung gestellt!)

 

Am Sonntagabend versuchte sich der Fahrer eines Skodas der Polizeikontrolle zu entziehen. Die Beamten hatten das Fahrzeug in Staßfurt am Prinzenberg festgestellt. Als der Fahrer die Polizei bemerkte beschleunigte er das Fahrzeug und fuhr über die Lehrter Straße, Hecklinger Straße, Staßfurter Straße auf die L73 bis kurz vor die Ortslage Winningen. Da die Beamten die Verfolgung trotz der widrigen Umstände aufrecht hielten, beschloss er hier wahrscheinlich, die Flucht aufzugeben. Im Fahrzeug wurden der Fahrer (m/35/Syrien) und sein Beifahrer (m/27/Syrien) festgestellt. Eine Atemalkoholkontrolle als auch der Drogenschnelltest verlief ohne Ergebnis. Daraufhin wurde das Fahrzeug in Augenschein genommen und im Kofferraum 50 Stangen unverzollter Zigaretten gefunden. Die Zigaretten (10.000 Stück) wurden sichergestellt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Der Fahrer gab den Beamten noch zu verstehen, dass er Angst vor einer Strafe für die unverzollten Zigaretten hatte und daher flüchtete.

 

Aschersleben (Kellereinbrüche)

 

Am Wochenende, vermutlich in der Nacht zu Sonntag, drangen unbekannte Täter in den privaten Keller eines Mehrfamilienhauses Hinter der Salpeterhütte ein. Die Hauseingangstür wurde mit einem Hebelwerkzeug geöffnet, anschließend durchtrennten die Täter das Bügelschloss der Kellertür auf. Aus dem Keller wurde scheinbar nichts entwendet.

 

Anders erging es den Mietern eines Mehrfamilienhauses in der Ramdohrstraße. Auch hier verschaffte sich der unbekannte Täter gewaltsam Zugang zum Haus und anschließend zu einem Kellern. Aus diesem der Keller wurde ein Fahrrad der Marke Cannodale entwendet. Vor der Haustür wurde ein älteres Fahrrad aufgefunden, welches der Täter scheinbar zurückgelassen hatte. Da es zum Zeitpunkt des Auffindens keiner Straftat zuzuordnen war, wurde es als Fundsache in Verwahrung genommen.

 

In der Georgstraße wurde am Sonntagabend der Einbruch in die Keller eines Mehrfamilienhauses festgestellt. Auch hier hatten die unbekannten Täter sich unter Zuhilfenahme eines Hebelwerkzeuges Zugang zum Haus und anschließend zu den Kellern verschafft. Aus einem der Keller wurden verschiedene Werkzeuge und zwei Fahrräder entwendet.

 

Peißen (Einbruchsdiebstahl)

 

Am Sonntag, zwischen 11:50 und 18:15 Uhr, wurde vom Gelände eines gemeinnützigen Vereins im Grönaer Weg das amtliche Kennzeichenpaar SLK-BC 29 entwendet. Der oder die unbekannten Täter hatten sich durch Aufschneiden des Zaunes Zugang zum Grundstück verschafft. Weiterhin wurde die Scheibe eines Baucontainers eingeschlagen und dort ein Freischneider entwendet. Der Gesamtschaden wurde seitens des Vereins auf 750.-€ beziffert.

 

Ilberstedt (Einbruch in Kleingartenanlage)

 

Bereits in der Nacht zu Sonntag wurde in mindestens 6 Gärten der Kleingartenanlage „Zur grünen Wiese“ eingebrochen. Der oder die unbekannten Täter öffneten jeweils die Gartenlauben und entwendeten Leergut. Werkzeuge und Technik wurde scheinbar nicht angefasst. Die Tatorte, an welchen Gewalt zum Eindringen in die Lauben angewandt wurde, werden durch die Kriminalpolizei auf Spuren untersucht. Die Ermittlungen dauern an.

 

Barby (Wahrheit oder Pflicht?)

 

Am Sonntagnachmittag wurden drei Kinder beim Zerstechen von Auto und Fahrradreifen beobachtet. Durch Zeugen konnte zumindest eines der Kinder festgehalten werden. Die anderen beiden flüchteten vom Tatort. Den vor Ort erschienen Beamten erzählte der 11-Jährige, dass sie gemeinsam das Spiel Wahrheit oder Pflicht gespielt haben. Sollte jemand nicht die Wahrheit sagen, muss er einen Autoreifen zerstechen. Die Eigentümerin des Fahrzeuges wurde informiert, eine Radfahrerin, bei der ebenfalls ein Reifen zerstochen wurde, einigte sich mit dem Vater des Kindes. Die anderen beiden Kinder (ebenfalls 11 Jahre alt m/w) wurden ausfindig gemacht und gemeinsam mit deren Eltern das Gespräch gesucht und die Schadensregulierung angeraten. Ein Ermittlungsverfahren wurde pro Forma eingeleitet.

 

Güsten (Geschwindigkeitskontrolle)

 

Die Polizei führte am Sonntag, zwischen 09:30 und 14:30 Uhr, an der Bernburger Straße, in Fahrtrichtung Ilberstedt, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Im Messzeitraum passierten 240 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 26 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 24 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis max. 35.-€ zugesandt. Gegen 2 Fahrer wurden Bußgeldverfahren eingeleitet, der Schnellste wurde mit 77 km/h gemessen.

 

Schönebeck (Geschwindigkeitskontrolle)

 

Die Polizei führte am Mittwoch, zwischen 08:00 und 11:00 Uhr, an der Hohendorfer Straße, in Fahrtrichtung Wilhelm-Dümmling-Straße, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Im Messzeitraum passierten 150 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 16 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. Den 16 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis max. 35.-€ zugesandt, der Schnellste wurde mit 70 km/h gemessen.



Die neusten Meldungen und Nachrichten auf der BBG LIVE App - einfach schneller informiert!


Hier twittert BBGLIVE

BBGLIVE bei Facebook