· 

Aktuelle Polizeimeldungen aus dem Salzlandkreis

Hier lesen Sie die täglich aktuellen Polizeimeldungen aus dem gesamten Salzlandkreis aus den Bereichen Verkehr und Kriminalität sowie Suchmeldungen und Hinweise der Polizei.


Westeregeln   (Diebstahl Kupferfallrohr)

 

In der Zeit vom Donnerstag zum Freitag wurden durch unbekannte Täterschaft ca. vier Meter Kupferfallrohr von der Dachrinne eines Wohnhauses abmontiert und entwendet.

 

Die Ermittlungen wurden aufgenommen. Mögliche Zeugenhinweise nimmt die Polizei des Salzlandkreises entgegen.

 

 

 

Bernburg (Einbruch in mehrere Keller)

 

Vermutlich, während der Nachtzeit von Donnerstag zu Freitag, verschaffte sich unbekannte Täterschaft, durch Aufhebeln mehrerer Hauseingangstüren, in der Johann-Rust-Straße, Zutritt zu den Objekten. In mehreren Eingängen der Mehrfamilienhäuser wurden die Keller aufgebrochen und durchsucht. Zum möglichen Diebesgut können derzeitig noch keine Angaben getätigt werden, da der oder die Täter in mehreren Fällen lediglich eine Nachschau in den Kellern betrieben haben.

 

Die Ermittlungen wurden aufgenommen, die Polizei bittet um tatrelevante Hinweise.

 

 

 

Bernburg (Einbruch in mehrere Keller)

 

Während der Nachtzeit zum Samstag hebelten unbekannte Täter die Hauseingangstür, eines Mehrfamilienhauses im Bereich Krummacher Ring, auf und verschafften sich so Zutritt zum Kellerbereich. Hier wurden ebenfalls mehrere Keller aufgebrochen. Aus einem Keller wurde ein Fahrrad entwendet.

 

Im Rahmen der Ermittlungsführung bittet die Polizei um mögliche Zeugenhinweise.

 

 

Schönebeck (Sachbeschädigung an Briefkästen)

 

Am Samstagnachmittag brachen unbekannte Täter mehrere Briefkästen eines Mehrfamilienhauses in der Straße der Jugend auf. Dabei benutzten sie ein noch unbekanntes Werkzeug, mit dessen Hilfe sie die Briefkastenanlage aufhebelten. Was genau der oder die Täter in den Postfächern suchten ist ebenfalls noch unbekannte. Die darin befindlichen Werbeprospekte wurden herausgerissen und im Umfeld weggeworfen.

 

Hinweise zur Tat, möglichen Tätern nimmt das Polizeirevier Salzlandkreis, gern auch telefonisch unter 03471-3790 entgegen.

 

 

 

Könnern (Diebstahl aus Gartensparte)

 

Im Zeitraum zwischen  Samstag gegen 17:00 Uhr und Sonntag 10:00 Uhr drangen unbekannte Täter in einen Geräteschuppen der Gartensparte „Elfriede“ ein. Die Tür zum Schuppen wurde gewaltsam geöffnet und aus dem Inneren unter anderem eine Hack-Maschine, eine Motorsense sowie ein Benzin-Rasenmäher entwendet. Im Anschluss müssen der oder die Täter das Diebesgut über den Zaun gehoben und abtransportiert haben.

 

 

 

Aschersleben   (Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort)

 

Am Freitagmorgen parkte die Geschädigte ihren PKW, in der Zeit von 09:00 Uhr bis ca. 09:30 Uhr, im Bereich der Vorderbreite ab. Als sie zum Fahrzeug zurückkehrt, stellt sie Beschädigungen im Bereich des linken vorderen Kotflügels und der Stoßstange fest. Anhand der vorhandenen Spurenlage am beschädigten Fahrzeug, ist davon auszugehen, dass ein anderer Verkehrsteilnehmer mit seinem Fahrzeug [vermutlich Farbe blau] den Schaden verursacht hat. Der Verursacher entfernte sich im Nachgang unerlaubt von der Unfallstelle. Zeugenhinweise zum Unfallhergang und zum möglichen Verursacher nimmt die Polizei des Salzlandkreises entgegen.

 

 

 

Bernburg  (Geschwindigkeitskontrolle)

 

Die Polizei führte am Samstag, zwischen 07:42 und 14:42 Uhr, an der Köthenschen Straße, in Fahrtrichtung Zentrum, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Im Messzeitraum passierten 1189 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 32 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. Dreißig Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis max. 35.-€ zugesandt. Gegen die beiden anderen Fahrzeugführer wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet. Schnellste wurde mit 92 km/h gemessen.

 

 

Hinweis   (Pflichtversicherung von Kleinkrafträdern)

 

Auf Grund vermehrter Feststellungen von Kleinkrafträdern mit abgelaufenem Versicherungsschutz, weißt die Polizei nochmalig darauf hin, dass am 01.03.2018 ein neues Versicherungsjahr begonnen hat. Besitzer von Kleinkrafträdern benötigen aus diesem Grund ein neues gültiges Versicherungskennzeichen. Das Benutzen eines Kleinkraftrades im öffentlichen Verkehrsraum, ohne gültigen Versicherungsschutz, stellt eine Straftat dar.

 



Die neusten Meldungen und Nachrichten auf der BBG LIVE App - einfach schneller informiert!


Hier twittert BBGLIVE

BBGLIVE bei Facebook