· 

Aktuelle Polizeimeldungen aus dem Salzlandkreis

Hier lesen Sie die täglich aktuellen Polizeimeldungen aus dem gesamten Salzlandkreis aus den Bereichen Verkehr und Kriminalität sowie Suchmeldungen und Hinweise der Polizei.


Anzeige
Anzeige

Nachterstedt   (Einbruch in Jugendclub)

Unbekannte Täter verschafften sich am Wochenende gewaltsam Zugang zu einem Jugendclub in der Lindenstraße. Nachdem der Versuch die Eingangstür mittels Hebelwerkzeug zu öffnen scheiterte, begabe sich die Täter zu einem der Fenster und hebelten es auf. Anschließend wurde der Gemeinschaftsraum betreten und durchsucht. Nach ersten Erkenntnissen wurden zwei Spielekonsolen der Marke Sony, ein DVD Player und zwei Musikanlagen entwendet. Der Einbruch wurde erst am Montagnachmittag beim Betreten des Clubs festgestellt und der Polizei gemeldet.

 

Bernburg   (gestohlenes Fahrrad aufgefunden!)

Am Wochenende wurden in der Luca-Cranach-Straße zwei Fahrräder entwendet, welche im gesicherten Zustand vor der Haustür des Grundstücks 6 abgestellt waren. Der Eigentümer hatte daraufhin übe soziale Netzwerke nach den Rädern gesucht und am Montagabend einen entscheidenden Hinweis erhalten. Er begab sich in die Dietrich-Bonhoeffer-Straße, wo ein aufmerksamer Leser eines der Räder gesehen hatte und informierte von dort aus die Polizei. Eine Überprüfung des Rades erfolgte, der Eigentümer konnte einen glaubhaften Eigentumsnachweis erbringen. Es wurde vor Ort übergeben. Das zweite gestohlene Rad, ein rotes Damenfahrrad mit Anhängerkupplung blieb weiter verschwunden. Eine Strafanzeige wegen des Diebstahls wurde aufgenommen.

 

Schönebeck   (Unfall mit Personenschaden)

AM Montagnachmittag wurde in der Immermannstraße eine Fahrzeugführerin beim Zusammenstoß mit einem Bus verletzt. Die Frau befand sich zum Zeitpunkt der Unfallaufnahme bereits im Klinikum und konnte noch nicht befragt werden. Den vorliegenden Unfallspuren und Auswertung der bisher vorliegenden Aussagen zufolge war die 55-Jährige mit ihrem PKW auf der Immermannstraße unterwegs. Im Einmündungsbereich zu Magdeburger Straße kam sie als Rechtsabbieger zu weit auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort mit dem entgegenkommenden Bus. Durch den Aufprall wurde sie am Brustkorb und dem rechten Knie verletzt.

 

Schneidlingen   (Kennzeichenmissbrauch/Verstoß PflVersG)

Am Montagnachmittag wurde in Schneidlingen ein Fahrzeug angehalten und kontrolliert. Die Anhaltende, eine Studentin der Fachhochschule der Polizei hatte schon während der Fahrt die zuständige Polizeidienststelle in Bernburg über den Verdacht des Kennzeichenmissbrauches informiert. Als diese in Schneidlingen eintrafen, war das Fahrzeug bereits gestoppt und die ersten Maßnahmen eingeleitet. Hierbei stellte sich heraus, dass am Kennzeichen die amtlichen Plaketten fehlten. Während der Befragung räumte der 27-jährige Fahrer und Fahrzeugeigentümer ein, dass er das Fahrzeug vor kurzem erworben, aber noch nicht zugelassen hatte. Die Weiterfahrt wurde untersagt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Zur Verhinderung der Weiterfahrt wurden sowohl die Kennzeichen als auch der Fahrzeugschlüssel sichergestellt.

 

Staßfurt   (Fahren ohne Fahrerlaubnis)

Am Dienstagmorgen bemerkte eine Polizeistreife in der Ackerstraße einen Pkw mit Hallenser Kennzeichen, welcher verdächtig langsam unterwegs war. Sie entschlossen sich das Fahrzeug zu kontrollieren und zeigten dies über die Brückenelemente „Stop Polizei“ an. Der Fahrer beschleunigte daraufhin, verlor aber aufgrund der Witterungsbedingungen die Kontrolle über das Fahrzeug und prallte letztendlich gegen einen abgestellten PKW. Die beiden Insassen versuchten fußläufig zu flüchten, konnten aber durch die Beamten gestellt werden. Der Fahrer, ein 40-jähriger Mann aus Halle, war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Während der Durchsuchung wurde ein Tütchen mit einer unbekannten Substanz, vermutlich Betäubungsmittel, aufgefunden und sichergestellt. Ein Alkohol- und Drogenschnelltest verlief negativ. Die Weiterfahrt wurde untersagt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Der Fahrzeugschlüssel wurde sichergestellt.

 

Atzendorf   (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Montag, zwischen 15:00 und 20:30 Uhr, an der Hauptstraße, in Fahrtrichtung Unseburg, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Im Messzeitraum passierten 248 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 13 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 12 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis max. 35.-€ zugesandt. Gegen den Schnellsten wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet, er wurde mit 79 km/h gemessen.

 

Calbe   (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Dienstag, zwischen 17:00 und 12:30 Uhr, an der Hospitalstraße, in Fahrtrichtung Magdeburger Straße, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 30 km/h. Im Messzeitraum passierten 631 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 10 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. Den 10 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis max. 35.-€ zugesandt, der Schnellste wurde mit 49 km/h gemessen.



Die neusten Meldungen und Nachrichten auf der BBG LIVE App - einfach schneller informiert!


Hier twittert BBGLIVE

BBGLIVE bei Facebook