· 

Aktuelle Polizeimeldungen Revierbereich Salzlandkreis

Hier lesen Sie die täglich aktuellen Polizeimeldungen aus dem gesamten Salzlandkreis aus den Bereichen Verkehr und Kriminalität sowie Suchmeldungen und Hinweise der Polizei.


Anzeige
Anzeige

Ranies   (Einbruch bei der Feuerwehr)

 

Am Montagabend wurde der Einbruch in das Gerätehaus der Feuerwehr Ranies gemeldet. Unbekannte Täter hatten sich zwischen Samstagabend 20:45 und Montagnachmittag 17:00 Uhr gewaltsam Zutritt zu dem Gebäude verschafft. Hierzu hatten sie eine Nebeneingangstür aufgehebelt und so das Gebäude betreten. Anschließend wurden das Erdgeschoss und die erste Etage durchsucht. Nach bisher vorliegenden Erkenntnissen wurden 6 Kästen Bier und etwas Bargeld entwendet. Die verschlossenen Türen im Inneren wurden ebenfalls beschädigt. Feuerwehrspezifische Geräte wurden nicht entwendet. Die Ermittlungen wurden aufgenommen und dauern an.

 

Hinweise zur Tat, möglichen Tätern oder dem Verbleib des Diebsgutes nimmt das Polizeirevier Salzlandkreis, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

 

 

 

L73, Hohenerxleben – Staßfurt   (Unfall mit Personenschaden)

 

Am Dienstag, um 13:10 Uhr, wurde eine 57-jährige Staßfurterin bei einem Verkehrsunfall auf der L73 zwischen dem Abzweig Hohenerxleben und Staßfurt verletzt. Anhand der bisher vorliegenden Zeugenaussagen befuhr ein 64-jähriger Staßfurter die L73 aus Richtung Abzweig Hohenerxleben kommend und begann auf Höhe der Mülldeponie mit dem Überholvorgang. Dabei befand er sich im Nachfolgeverkehr eines bisher unbekannten Fahrzeuges und bemerkte das entgegenkommende Fahrzeug zu spät. Ein Ausweichen war nur schwer möglich, daher wurde das entgegenkommende Fahrzeug in den Straßengraben abgedrängt. Es kam zum seitlichen Zusammenstoß aller drei Fahrzeuge. An zwei Fahrzeugen, direkte Kollision, entstand hoher Sachschaden. Die Fahrerin des entgegenkommenden Fahrzeuges wurde durch den Unfall verletzt und später ins Klinikum Bernburg verbracht.

 

 

 

K2107, Beesedau – Kustrena   (Unfall mit Personenschaden)

 

Am Dienstag, um 13:07 Uhr, wurden bei einem Frontalzusammenstoß auf der Kreisstraße 2107, zwischen Beesedau und Kustrena, zwei Fahrzeugführer schwer verletzt. Anhand von Zeugenaussagen wurde bekannt, dass eines Fahrzeuge gerade mit dem Überholvorgang begonnen hatte und dabei den entgegenkommenden PKW offenbar nicht oder zu spät bemerkte. Ein Ausweichen war nur begrenzt möglich, es kam zum frontalen Zusammenstoß, in dessen Folge die beiden Fahrzeugführer verletzt wurden. Sie wurden durch Den Rettungsdienst ins Klinikum Aschersleben verbracht und dort stationär aufgenommen. Die Ermittlungen zur Unfallursache wurden aufgenommen und dauern an.

 

 

 

Bernburg   (Fahrraddiebstahl)

 

Am Montagnachmittag wurde aus dem Fahrradständer eines Supermarktes im Zepziger Weg ein Fahrrad entwendet. Der Eigentümer hatte das Rad um 15:35 Uhr im Fahrradständer nahe dem Eingangsbereich abgestellt und mit einem Seilschloss gegen unbefugte Nutzung oder Wegnahme gesichert. Als er nach 10 Minuten zum Abstellort zurückkehrte, war das Rad verschwunden. Am Tatort befand sich noch das durchtrennte Fahrradschloss.

 

 

 

Groß Börnecke   (Kennzeichendiebstahl)

 

Bereits in der Nacht von Sonntag zu Montag wurden von zwei im Bereich der Unteren Kirchstraße abgestellten Fahrzeugen die amtlichen Kennzeichen entwendet. Der oder die unbekannten Täter entnahmen vom ersten Fahrzeug das vordere Kennzeichen SFT-LP 20 und vom zweiten Fahrzeug das hintere Kennzeichen SFT-LP 10. Es kam augenscheinlich zu keinen Beschädigungen der Fahrzeuge. Eine anderweitige Verwendung wurde polizeilich bisher nicht bekannt, die Fahndungsmaßnahmen wurden eingeleitet.

 

 

 

Staßfurt   (Einbruchsdiebstahl)

 

Am Wochenende wurde aus dem Keller eines Mehrfamilienhauses im Wohngebiet Am Tierpark ein Mountainbike der Marke Focus, Typ Craterlake, entwendet. Der Eigentümer hatte das Rad am Samstagnachmittag, im Fahrradkeller abgestellt und ordnungsgemäß gegen Wegnahme gesichert. Der oder die unbekannten Täter verschafften sich Zutritt zum Fahrradkeller und entwendeten dort das grau/blaue Rad. Der Diebstahl wurde am Montagabend, gegen 20:00 Uhr festgestellt.

 

 

 

Könnern   (Geschwindigkeitskontrolle)

 

Die Polizei führte am Montag, zwischen 15:00 und 20:00 Uhr, an der Leipziger Straße, in Fahrtrichtung Garsena, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Im Messzeitraum passierten 570 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 27 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 26 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis max. 35.-€ zugesandt. Gegen den Schnellsten wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet, er wurde mit 78 km/h gemessen.

 

 

 

Atzendorf   (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Dienstag, zwischen 07:30 und 13:00 Uhr, an der Hauptstraße, in Fahrtrichtung Unseburg, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Im Messzeitraum passierten 285 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 8 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. Den 8 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis max. 35.-€ zugesandt. Der Schnellsten wurde mit 68 km/h gemessen



Die neusten Meldungen und Nachrichten auf der BBG LIVE App - einfach schneller informiert!


Hier twittert BBGLIVE

BBGLIVE bei Facebook