· 

Aktuelle Polizeimeldungen Revierbereich Salzlandkreis

Hier lesen Sie die täglich aktuellen Polizeimeldungen aus dem gesamten Salzlandkreis aus den Bereichen Verkehr und Kriminalität sowie Suchmeldungen und Hinweise der Polizei.


Werbung
Werbung

Bernburg (Einbruchdiebstahl)

 

In den Nachtstunden zu Sonntag, bis gegen 08:00 Uhr, wurde in einem Mehrfamilienhaus der Wilhelmstraße eingebrochen. Unbekannte Täter verschafften sich Zutritt zu dem Gebäude, in dem die Hauseingangstür unter Anwendung von Gewalt geöffnet wurde. Aus dem Hinterhof wurde zielgerichtet ein Fahrrad entwendet. Die Ermittlungen wurden aufgenommen und dauern an.

 

Aschersleben (Einbruchdiebstahl)

 

In den Nachtstunden zu Montag, bis gegen 05:30 Uhr, wurde in einem Mehrfamilienhaus der Lindenstraße eingebrochen. Unbekannte Täter verschafften sich auf unbekannter Weise Zutritt zu dem Gebäude. Im Gebäude bewegten sich der oder die Täter zielgerichtet Richtung Keller. Hier wurde eine Kellertür aufgebrochen und aus dem Keller ein Fahrrad, eine Akkubohrmaschine sowie eine Schlagbohrmaschine entwendet. Die Ermittlungen wurden aufgenommen und dauern an.

 

Aschersleben (Einbruchdiebstahl / Versuch)

 

Am Sonntagmorgen, gegen 01:08 Uhr, versuchten bisher unbekannte Täter in ein Geschäft der Breiten Straße einzubrechen. Unbekannte Täter versuchten unter Anwendung von massiver Gewalt die Eingangstür zum Geschäft aufzuhebeln, was dazu führte, dass eine Glasscheibe zerbrach. Durch das Geräusch wurde eine Zeugin aufmerksam. Die Ermittlungen wurden aufgenommen und dauern an.

 

Aschersleben (Verkehrsstraftat / vorl. Festnahme des Täters)

 

Am Sonntagabend, gegen 19:45 Uhr, wurde im Garagenkomplex Gierslebener Weg ein Fahrzeug, vom Typ VW Golf, vorgefunden an welchem Kennzeichentafeln angebracht sind, die diesem Fahrzeug nicht zugeteilt sind und aus einer Diebstahlshandlung stammen. Bei der weiteren Kontrolle stellte sich heraus, dass dieses Fahrzeug erst vor kurzem bewegt worden ist. Im Nahbereich konnte der 38-jährige Eigentümer von diesem Fahrzeug ausfindig gemacht werden, welcher sich offensichtlich in einer Garage verstecken wollte.

 

Mit dem Sachverhalt konfrontiert, gab der polizeibekannte 38-jährige Mann zu, dieses Fahrzeug bewegt zu haben. Da die Person weder im Besitz einer Fahrerlaubnis, noch das Kraftfahrzeug für den öffentlichen Verkehrsraum zugelassen ist, wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Bei der weiteren Abarbeitung des Sachverhalts wurden in vier Garagen, welche durch den 38-jährigen Mann offensichtlich genutzt werden, Diebesgüter festgestellt. Darunter befinden sich zwei entwendete Krafträder.

 

Da weitere Straftaten nicht auszuschließen sind, der 38-jährige Mann ohne festen Wohnsitz ist, wurde eine vorläufige Festnahme realisiert. Die Ermittlungen zu den Straftaten sowie Sicherung der Spuren dauern noch an.

 

Calbe (Fahren ohne Fahrerlaubnis)

 

Am Sonntagabend, gegen 21:50 Uhr, wurde der 42-jährige Fahrer eines VW Polo in der Arnstedtstraße einer Kontrolle unterzogen. Bei der Kontrolle des 42-jährigen Fahrzeugführers wurde bekannt, dass er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Die Weiterfahrt wurde untersagt, ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

 

Aschersleben (Verkehrsunfall mit Folgen)

 

Am Sonnabendnachmittag, gegen 18:50 Uhr, wurde ein Verkehrsunfall in der Eislebener Straße gemeldet. Während der Unfallaufnahme wurde durch die 63-jährige Ehefrau vom Fahrzeughalter angegeben, dass sie rückwärts aus einer Parknische ausparken wollte und dabei ein anderes, abgeparktes Kraftfahrzeug berührte. Dieser Sachverhalt wurde durch den 63-jährigen Ehemann, welcher daneben stand bestätigt.

 

Erst bei der Befragung eines Zeugen, welcher sich zur Verfügung stellte, stellte sich heraus, dass in Wahrheit der 63-jährige Ehemann das Kraftfahrzeug bewegt und den Unfall verursacht hat. Weiterhin hatte der Fahrzeugführer bereits die Unfallstelle in unbekannter Richtung verlassen und kam nach kurzer Zeit zurück. Auch wurde jetzt Atemalkoholgeruch bei dem 63-jährigen Mann wahrgenommen. Ein freiwilliger Test erbrachte einen vorläufigen Wert von 0,55 Promille. Zur Beweissicherung wurde eine Blutentnahme durchgeführt, der Führerschein wurde sichergestellt. Ein entsprechendes Strafverfahren wurde gegen den 63-jährigen Mann sowie der 63-jährigen Ehefrau eingeleitet.

 

Schönebeck (Kontrolle Fahrtüchtigkeit)

 

Am Montagmorgen, um 02:37 Uhr, kontrollierte die Polizei den 39-jährigen Fahrer eines Fahrrades im Bereich der Edelmannstraße, da die Beleuchtungseinrichtung am Fahrrad nicht den Vorschriften entsprach. Währen der Kontrolle wurde Atemalkoholgeruch wahrgenommen. Ein freiwilliger Test erbrachte einen vorläufigen Wert von 2,27 Promille. Zur Beweissicherung wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Ein entsprechendes Strafverfahren wurde eingeleitet.

 

Calbe (Kontrolle Fahrtüchtigkeit)

 

Am Sonntagmorgen, um 02:30 Uhr, kontrollierte die Polizei den 25-jährigen Fahrer eines Fahrrades im Bereich der Barbyer Straße, da die Beleuchtungseinrichtung am Fahrrad nicht den Vorschriften entsprach. Währen der Kontrolle wurde Atemalkoholgeruch wahrgenommen. Ein freiwilliger Test erbrachte einen vorläufigen Wert von 1,72 Promille. Zur Beweissicherung wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Ein entsprechendes Strafverfahren wurde eingeleitet.

 

Bernburg (Geschwindigkeitskontrolle Handmessgerät)

 

Die Polizei führte am Sonnabend, zwischen 13:45 und 15:15 Uhr, in der Krumbholzallee, in Fahrtrichtung Stadtzentrum, eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Im Messzeitraum wurden 69 Einzelfahrzeuge mit dem Handmessgerät angemessen. Dabei wurden 3 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und geahndet. 3 Fahrern wurde ein Verwarngeld ausgesprochen, der Bescheid wird in den nächsten Tagen oder Wochen zugesandt. Der Schnellste wurde mit 64 km/h gemessen.

 

Schönebeck (Geschwindigkeitskontrolle)

 

Die Polizei führte am Sonnabend, zwischen 15:18 und 20:18 Uhr, an der Hohendorferstraße, in Fahrtrichtung Wilhelm-Dümmling-Straße, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Im Messzeitraum passierten 187 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 21 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 17 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis max. 35.-€ zugesandt. Gegen 4 Fahrer wurden Bußgeldverfahren eingeleitet, der Schnellste wurde mit 77 km/h gemessen.

 

Könnern (Geschwindigkeitskontrolle)

 

Die Polizei führte am Sonntag, zwischen 12:53 und 16:53 Uhr, an der Leipzigerstraße, in Fahrtrichtung Garsena, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Im Messzeitraum passierten 260 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 51 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 44 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis max. 35.-€ zugesandt. Gegen 7 Fahrer wurden Bußgeldverfahren eingeleitet, der Schnellste wurde mit 92 km/h gemessen.



Die neusten Meldungen und Nachrichten auf der BBG LIVE App - einfach schneller informiert!


Hier twittert BBGLIVE

BBGLIVE bei Facebook