· 

36jähriger PKW Fahrer durchbricht eine Polizeisperre nach Verfolgung in Bernburg

Ein verfolgendes Polizeifahrzeug versuchte das Fluchtfahrzeug mit eingeschaltetem Sondersignal zu überholen. Hierbei kam es zur seitlichen Berührung, da der Flüchtende ein Überholen verhindern wollte.


Werbung
Werbung

Nach einer Sachbeschädigung durch Steinwürfe gegen ein Stellwerk der Deutschen Bahn, wurde am Mittwochabend die Verfolgung eines Tatverdächtigen aufgenommen. Der 36-Jährige Bernburger flüchtet mit einem Fahrzeug vom Tatort und konnte trotz mehrfacher Aufforderung seitens der Polizei nicht angehalten werden. Daraufhin wurde in Fluchtrichtung, in der Ilberstedter Straße eine Polizeisperre errichtet. In der Absperrung befand sich das Polizeifahrzeug und neben dem Fahrzeug ein Beamter, der zusätzlich ein Haltesignal gab.

 

Der Tatverdächtige durchbrach die Sperre, indem er auf den Beamten zuhielt und sich dieser durch einen Sprung zur Seite retten musste. Anschließend flüchtete der Mann weiter in Richtung Autobahndreieck A14/Bernburg. Ein verfolgendes Polizeifahrzeug versuchte das Fluchtfahrzeug mit eingeschaltetem Sondersignal zu überholen. Hierbei kam es zur seitlichen Berührung, da der Flüchtende ein Überholen verhindern wollte. In der weiteren Folge verlor der 36-Jährige die Kontrolle über den Pkw und kam nach rechts von der Fahrbahn ab.

 

Nach Verlassen seines Fahrzeuges versuchte er noch fußläufig zu flüchten, was durch die Beamten unterbunden werden konnte. Während der weiteren Bearbeitung des Sachverhaltes stellte sich heraus, dass der Mann unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Alle Maßnahmen zu Beweissicherung wurden durchgeführt und der Führerschein sichergestellt. Nach Abschluss der Maßnahmen wurde der Mann in eine Fachklinik eingewiesen.



Die neusten Meldungen und Nachrichten auf der BBG LIVE App - einfach schneller informiert!


 

Besuchen Sie uns auf: