· 

Aktuelle Polizeimeldungen Revierbereich Salzlandkreis

Hier lesen Sie die täglich aktuellen Polizeimeldungen aus dem gesamten Salzlandkreis aus den Bereichen Verkehr und Kriminalität sowie Suchmeldungen und Hinweise der Polizei.


Nachterstedt (Sachbeschädigung an abgeparkten Kraftfahrzeugen)

 

Im Tatzeitraum vom Donnerstag zu Freitag, wurden im Bereich Lindenstraße neun abgeparkte Fahrzeuge beschädigt. Durch unbekannte Täter wurden mittels unbekannten Gegenstands an allen Fahrzeugen Kratzspuren verursacht. Im Zusammenhang mit den aufgenommenen Ermittlungen bittet die Polizei um mögliche Zeugenhinweise.

 

Bernburg (Diebstahl eines PKW - VW Golf)

 

Als ein 25-jähriger Bernburger am Samstag seinen PKW Golf wieder nutzen wollte, musste dieser feststellen, dass der PKW durch unbekannte Personen entwendet wurde. Der Geschädigte hatte das KFZ am 15.05.2018, in den Abendstunden, im Bereich der Liebknechtstraße, ordnungsgemäß abgeparkt und verschlossen. Bei dem Fahrzeug handelt es sich um einen dunkelgrünen Golf mit den amtlichen Kennzeichen BBG-C 258. Mögliche tatrelevante Zeugenhinweise nimmt die Polizei des Salzlandkreises entgegen.

 

Staßfurt (Verkehrsunfall unter Beteiligung eines Funkstreifenwagens)

 

In den frühen Sonntagmorgenstunden sollte ein Fahrzeugführer eines Mopedrollers, im Bereich Neundorfer Straße, einer Verkehrskontrolle unterzogen werden, da an dem Fahrzeug kein Licht eingeschaltet war. Der 21-jährige Kraftfahrzeugführer versuchte sich der Kontrolle zu entziehen und fuhr im Bereich „Am Tierpark“ über eine Blumenrabatte. Da ein Weiterkommen dann nicht möglich war, schlängelte sich der junge Herr mit seinem Gefährt zwischen abgeparkten PKW´s hindurch. Hierbei streifte er einen PKW und stieß zu guter Letzt gegen den stehenden Funkstreifenwagen. Ein Polizeibeamter verletzte sich durch das Unfallgeschehen und musste mit Verdacht auf ein Halswirbeltrauma seinen Dienst beenden. Während der weiteren Abarbeitung des Sachverhaltes stellte sich heraus, dass der 21-jährige Kraftfahrzeugführer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist, für das Krad keine Pflichtversicherung bestand und der Fahrzeugführer unter dem Einfluss von Alkohol das Kraftfahrzeug geführt hat. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Vorwert von 1,38 Promille. Nach erfolgter Blutprobenentnahme und Aufnahme aller beweiserheblichen Fakten wurde der Beschuldigte aus der polizeilichen Maßnahme entlassen. Gegen ihn wurden mehrere Ermittlungsverfahren eingeleitet.

 

Bernburg (Diebstahl eines Kleinkraftrades)

 

Ein Kleinkraftrad wurde durch unbekannte Täterschaft, vermutlich in der Nachtzeit vom Freitag zum Samstag, von einem Hinterhof eines Mehrfamilienhauses in der Johann-Rust-Straße entwendet. Das Kraftfahrzeug war mittels Lenkradschloss gesichert. An diesem befand sich das aktuelle blaufarbene Versicherungskennzeichen 347ABF. sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei des Salzlandkreises entgegen. 

 

Schönebeck (Pkw-Fahrer unter Alkoholeinwirkung)

 

Am 18.05.18 wurde, gegen 23:15 Uhr, ein 44-jähriger Schönebecker mit seinem Pkw in der Stadionstraße durch die Polizei angehalten und kontrolliert. Die Polizeibeamten stellten bei dem Fahrzeugführer Atemalkoholgeruch fest. Ein freiwilliger Vortest ergab bei dem Fahrzeugführer einen Vorwert von 0,94 Promille. Im Anschluss erfolgte eine Blutprobenentnahme, zur Bestimmung der Blutalkoholkonzentration des Fahrzeugführers. Ihn erwartet in Abhängigkeit des ermittelten Wertes ein Bußgeld- oder Strafverfahren.

 

Schönebeck (Verkehrsunfall mit Personenschaden)

 

Am 18.05.18 ereignete sich gegen 16:20 Uhr, in der Wilhelm-Helge-Str., ein Zusammenstoß zweier Radfahrer. Eine 58-jährige Radfahrerin aus Schönebeck befuhr die Wilhelm-Helge-Str., in Richtung Stadionstr. Ihr kam ein 25-jähriger Schönebecker mit seinem Rad entgegen. Der 25-jährige Radfahrer befuhr den Radweg auf der falschen Straßenseite. Durch den folgenden Zusammenstoß kamen beide zu Fall. Die 58-jährige Schönebeckerin zog sich eine Verletzung am Hinterkopf zu und musste im Ameos-Klinikum Schönebeck medizinisch versorgt werden.

 

Könnern (Verkehrsunfall mit unerlaubtem Entfernen vom Unfallort)

 

In der Nacht zum Samstag befuhr ein bisher unbekannter Fahrzeugführer, gegen 00:41 Uhr, mit seinem Ford Ranger, die Köthener Str. in Könnern. Aus bislang unbekannter Ursache kam das Fahrzeug in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der Hauswand eines Einfamilienhauses. Im Anschluss entfernte sich der Fahrzeugführer pflichtwidrig vom Unfallort und ließ sein Fahrzeug an der Unfallstelle zurück. Bei dem Verkehrsunfall wurde das Wohnhaus der 79-jährigen Hauseigentümerin so stark beschädigt, dass derzeit eine Einsturzgefahr nicht ausgeschlossen werden kann. Das Gebäude muss zunächst von einem Statiker begutachtet werden. Für diese Zeitdauer wurde die Hauseigentümerin von Familienangehörigen aufgenommen. Mögliche Zeugenhinweise nimmt die Polizei des Salzlandkreises, gern auch telefonisch unter 03471/ 379-0 entgegen.

 

Bernburg (Fahrzeugführer unter Einfluss von Betäubungsmitteln)

 

Am Pfingstsonntag wurde in den frühen Morgenstunden, im Bereich Zepziger Straße, ein PKW Renault und sein 27-jähriger Fahrzeugführer einer polizeilichen Kontrolle unterzogen. Auf Grund erster sichtbarer Anzeichen, welche auf den Konsum von Betäubungsmitteln hindeuten, wurde beim Fahrzeugführer, auf freiwilliger Basis, ein Betäubungsmitteltest durchgeführt. Dieser reagierte positiv auf den möglichen Konsum von THC-Produkten. Die angeordnete Blutprobenentnahme, zum Zwecke der weiteren Beweisführung, wurde im Polizeirevier Salzlandkreis realisiert.

 

Förderstedt (Geschwindigkeitskontrollen)

 

Am Freitag führte die Polizei, zwischen 15:30 Uhr und 20:30 Uhr, in der Magdeburg-Leipziger-Str., in Förderstedt, eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Hierbei wurden insgesamt 878 Fahrzeuge gemessen. 17 Verkehrsteilnehmer überschritten mit ihren Fahrzeugen innerorts die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h. Ein Fahrzeugführer wurde mit einer Geschwindigkeit von 88 km/h, bei erlaubten 50 km/h, gemessen. Diesen erwartet nun ein Bußgeldverfahren, sowie ein Fahrverbot.

 

Schönebeck (Fahrzeugführer unter Alkoholeinwirkung)

 

Am 19.05.18, gegen 01:10 Uhr, wurde ein 27-jähriger Schönebecker mit seinem Pkw „Am Stadtfeld“ in Schönebeck durch die Polizei angehalten und kontrolliert. Im Rahmen der Verkehrskontrolle stellten die Polizeibeamten bei dem 27-jährigen Fahrzeugführer Atemalkoholgeruch fest. Ein freiwilliger Vorwert ergab einen Wert von 0,83 Promille. Ein weiterer, in den Diensträumen der Polizei, in Schönebeck, durchgeführter beweissicherer Atemalkoholtest, ergab bei dem 27-jährigen Fahrzeugführer eine Atemalkoholkonzentration von 0,76 Promille. Ihn erwartet nun ein Bußgeldverfahren.



Die neusten Meldungen und Nachrichten auf der BBG LIVE App - einfach schneller informiert!


 

Besuchen Sie uns auf: