· 

Aktuelle Polizeimeldungen Revierbereich Salzlandkreis

Hier lesen Sie die täglich aktuellen Polizeimeldungen aus dem gesamten Salzlandkreis aus den Bereichen Verkehr und Kriminalität sowie Suchmeldungen und Hinweise der Polizei.


Staßfurt (Versuchter Einbruch in Einkaufsmarkt)

 

In den frühen Montagmorgenstunden versuchten unbekannte Täter in einen Lebensmitteldiscounter, im Bereich „An der Salzrinne“, zu gelangen. Zu diesem Zweck wurde, vermutlich mittels Brecheisen, die Fensterscheibe, neben dem Eingang, beschädigt. Auf Grund der Beschaffenheit der Scheibe gelangten die Täter nicht in das Innere des Marktes und verließen die Örtlichkeit ohne weitere Tathandlungen. Die Ermittlungen wurden aufgenommen.

 

Staßfurt (Brand einer leerstehenden Gartenlaube)

 

Am Sonntagabend ereignete sich ein Brandgeschehen in einer teilweise nicht mehr bewirtschaften Gartenanlage, im Bereich der Schulstraße. Nach derzeitigem Erkenntnisstand wurde durch unbekannte Täterschaft ein Feuer in einer ehemaligen Gartenlaube entfacht. Der Brand konnte durch Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr gelöscht werden. Auf Grund der schlechten Bausubstanz des Objektes, bereits im Vorfeld des Brandgeschehens, ist kein Schaden eingetreten. Die Ermittlungen wurden aufgenommen.

 

Schönebeck (Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort)

 

Der geschädigte Fahrzeughalter stellte seinen PKW in den frühen Sonntagmorgenstunden im Bereich der Wilhelm-Hellge-Straße, gegenüber der Hausnummer 226, ab. Als dieser seinen PKW, gegen 19:00 Uhr, am Sonntag, wieder nutzen wollte, stellte er eine Beschädigung am hinteren rechten Kotflügel fest. Nach derzeitigem Ermittlungsstand ist davon auszugehen, dass der Schaden durch einen derzeit unbekannten Verkehrsteilnehmer verursacht wurde. Mögliche Zeugenhinweise zum Unfallhergang und möglichen Unfallverursacher nimmt die Polizei des Salzlandkreises entgegen.

 

Brumby (Geschwindigkeitskontrollen)

 

Am Sonntag führte die Polizei, zwischen 07:30 Uhr und 15:00 Uhr, in der Üllnitzer Straße, in Brumby, eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Hierbei wurden insgesamt 769 Fahrzeuge gemessen. 113 Verkehrsteilnehmer überschritten mit ihren Fahrzeugen innerorts die zulässige Höchstgeschwindigkeit. Ein Fahrzeugführer wurde mit einer Geschwindigkeit von 68 km/h, bei erlaubten 30 km/h, gemessen. Diesen erwartet neben einem Bußgeldverfahren, ein Fahrverbot.

 



Die neusten Meldungen und Nachrichten auf der BBG LIVE App - einfach schneller informiert!


 

Besuchen Sie uns auf: