· 

Aktuelle Polizeimeldungen Revierbereich Salzlandkreis

Hier lesen Sie die täglich aktuellen Polizeimeldungen aus dem gesamten Salzlandkreis aus den Bereichen Verkehr und Kriminalität sowie Suchmeldungen und Hinweise der Polizei.


Löderburg   (Diebstahl aus Kraftfahrzeugen)

In der Nacht zu Mittwoch wurde aus einem in der Thiestraße abgestellten PKW eine weiße Damenhandtasche entwendet. Die Eigentümerin hatte die Tasche im Fahrzeug belassen. Die unbekannten Täter zerstörten die Seitenscheibe der Beifahrertür und entnahmen die Handtasche. In der Tasche befand sich nur ein Deo-Roller. Der entstandene Schaden liegt demnach weit höher als der Schaden des eigentlichen Stehlgutes.

 

 

Groß Börnecke   (Diebstahl aus Kraftfahrzeugen)

Unbekannte Täter verschafften sich in der Nacht zu Mittwoch durch Einschlagen der Scheibe Zugang zu einem in der Bahnhofstraße abgestellten PKW. Der Eigentümer hatte seine Geldbörse offenbar auf dem Beifahrersitz vergessen, das Fahrzeug stand in der Grundstückseinfahrt. Durch das Zerstören der Scheib gelangten die Täter ins Innere des Fahrzeugs und entnahmen ohne weitere Hindernisse die Geldbörse. Darin befanden sich neben etwas Bargeld auch der Personalausweis, der Führerschein und die EC-Karte des Geschädigten. 

In beiden Fällen weist die Polizei nochmals darauf hin, keine Wertsachen in Fahrzeugen zu belassen. Manchmal reichte selbst der zurückgelassene Euro für den Einkaufskorb aus, um die Täter zum Einschlagend er Scheibe anzuregen.

 

Welsleben   (Diebstahl eines Anhängers)

Am Dienstagnachmittag wurde der Diebstahl eines Anhängers mit dem amtlichen Kennzeichen SLK-XO 10 gemeldet. Der Eigentümer hatte den Anhänger vom Typ Saris F30, vor dem Grundstück in der Lindenstraße abgestellt. Diesen Umstand nutzten am Pfingstwochenende unbekannte Täter und entwendeten den Anhänger.

 

Schönebeck   (Unfall mit Personenschaden)

Am Mittwoch, um 12:05 Uhr, wurden bei einem Unfall im Kreuzungsbereich Lessingstraße / J.R.-Becher-Straße zwei Fahrzeugführer verletzt. Nach bisher vorliegenden Aussagen war ein PKW (m/29) auf der Lessingstraße unterwegs, der andere (w/48) auf der J.-R.-Becher-Straße.  Im Kreuzungsbereich verlangsamte das Fahrzeug auf der Lessingstraße und tastete sich in den Kreuzungsbereich. Plötzlich kam es zum Zusammenstoß mit laut Zeugenaussagen zu schnell (mehr als die zulässigen 30km/h) fahrenden Fahrzeug auf der J.-R.-Becher-Straße. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden, die beiden Fahrer wurden leicht verletzt und wurden zur weiteren Behandlung ins Klinikum Schönebeck verbracht.

 

Barby   (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Mittwoch, zwischen 07:30 und 12:30 Uhr, an der Schloßstraße, in Fahrtrichtung Pömmelter Straße, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 30 km/h. Im Messzeitraum passierten 292 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 32 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 30 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis max. 35.-€ zugesandt. Gegen 2 Fahrer wurden Bußgeldverfahren eingeleitet, der Schnellste wurde mit 65 km/h gemessen.

 

 

Aschersleben   (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Mittwoch, zwischen 07:00 und 11:00 Uhr, an der Magdeburger Straße, in Fahrtrichtung Zentrum, auf Höhe der berufsbildenden Schule, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 30 km/h. Im Messzeitraum passierten 1345 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 38 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. Den 38 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis max. 35.-€ zugesandt, der Schnellste wurde mit 49 km/h gemessen.

 

 

Atzendorf   (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Dienstag, zwischen 15:00 und 20:30 Uhr, an der Hauptstraße, in Fahrtrichtung Unseburg, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Im Messzeitraum passierten 286 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 8 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 7 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis max. 35.-€ zugesandt, gegen den Schnellsten wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet, er wurde mit 79 km/h gemessen.

 

Schackstedt   (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Dienstag, zwischen 15:15 und 20:15 Uhr, am Paradies, in Fahrtrichtung Aschersleben, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Im Messzeitraum passierten 960 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 15 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. Den 15 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis max. 35.-€ zugesandt, der Schnellste wurde mit 68 km/h gemessen.



Die neusten Meldungen und Nachrichten auf der BBG LIVE App - einfach schneller informiert!


 

Besuchen Sie uns auf: