· 

Aktuelle Polizeimeldungen Revierbereich Salzlandkreis

Hier lesen Sie die täglich aktuellen Polizeimeldungen aus dem gesamten Salzlandkreis aus den Bereichen Verkehr und Kriminalität sowie Suchmeldungen und Hinweise der Polizei.


Aschersleben (Fahrraddiebstahl)

 

Bereits am Dienstagabend wurde auf dem Markte ein weißes Damen-City-Rad entwendet. Die Eigentümerin hatte das mit einem Fahrradkorb und Flaschenhalter versehene Rad, gegen 17:30 Uhr, im Fahrradständer vor dem Kaufhaus abgestellt und mittels eines handelsüblichen Seilschlosses angeschlossen. Als sie das Rad gegen 18.30 Uhr wieder nutzen wollte, war es verschwunden. Die Absuche des Nahbereiches führte nicht zum Auffinden des Rades, daher erstattete die Eigentümerin Strafanzeige wegen Diebstahls.

 

Aschersleben (Unfall mit Personenschaden)

 

Am Donnerstagnachmittag wurde eine 31-jährige Radfahrerin bei einem Verkehrsunfall an der Magdeburger Straße schwer verletzt. Der Fahrer (m/35) eines PKW hatte die Ramdohrstraße befahren und im Einmündungsbereich zur Magdeburger Straße angehalten. Er vergewisserte sich eigenen Einlassungen zufolge, dass von links keine Fahrzeuge auf der Magdeburger Straße kommen und fuhr als Rechtsabbieger in Richtung Magdeburger Brücke. Hierbei kam es zum Unfall mit der von rechts auf dem Radweg kommenden Radfahrerin. Diese kam durch den Anstoß zu Fall und wurde zur Behandlung ins Klinikum Aschersleben verbracht.

 

Bernburg (Geschwindigkeitskontrolle)

 

Die Polizei führte am Donnerstag, zwischen 15:00 und 20:00 Uhr, an der Krumbholzallee, in Fahrtrichtung Aderstedt, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 70 km/h. Im Messzeitraum passierten 778 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 15 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 14 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis max. 35.-€ zugesandt. Gegen den Schnellsten wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet, er wurde mit 94 km/h gemessen.

 

Aschersleben (Geschwindigkeitskontrolle)

 

Die Polizei führte am Donnerstag, zwischen 07:00 und 10:00 Uhr, an der Langen Reihe, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 30 km/h. Im Messzeitraum passierten 1349 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 49 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 48 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis max. 35.-€ zugesandt. Gegen den Schnellsten wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet, er wurde mit 57 km/h gemessen.

 

Zwischen 11:00 und 13:00 Uhr erfolgte noch eine Geschwindigkeitsmessung in der Magdeburger Straße, Fahrtrichtung Hohe Straße. Hierbei wurden 332 Fahrzeuge angemessen, dabei wurden 8 Verstöße im Verwarngeldbereich registriert und geahndet.



Die neusten Meldungen und Nachrichten auf der BBG LIVE App - einfach schneller informiert!


 

Besuchen Sie uns auf: