· 

Aktuelle Polizeimeldungen Revierbereich Salzlandkreis

Hier lesen Sie die täglich aktuellen Polizeimeldungen aus dem gesamten Salzlandkreis aus den Bereichen Verkehr und Kriminalität sowie Suchmeldungen und Hinweise der Polizei.


Güsten   (Fahrraddiebstahl)

Am Dienstag wurde am Bahnhof in Güsten ein Fahrrad der Marke Stevens (Cross X4) entwendet. Der 20-jährige Eigentümer hatte das Rad am Morgen, gegen 06:00 Uhr im dortigen Fahrradständer abgestellt und mit einem Seilschloss gegen eine Wegnahme oder unbefugte Nutzung gesichert. Als er 14:00 Uhr zum Abstellort zurückkehrte, war das Fahrrad verschwunden.

 

Bernburg   (Diebstahl aus Kraftfahrzeugen)

Unbekannte Täter zerstörten in der Nacht zu Mittwoch die Seitenscheibe eines in der Otto-Lange-Straße abgestellten Transporters und entwendeten daraus persönliche Gegenstände, welche der Fahrzeugnutzer zurückgelassen hatte. Der Einbruch wurde um 09:15 Uhr vom Friedhofswärter bemerkt und der Besitzer des Fahrzeuges informiert.

 

Aschersleben   (Unfall mit Personenschaden)

Am Dienstagnachmittag wurde bei einem Verkehrsunfall im Hellgraben ein 47-jähriger Radfahrer verletzt. Der Radler war auf dem linksseitigen Radweg des Hellgrabens, entgegen der eigentlichen Fahrtrichtung unterwegs in Richtung Aral-Tankstelle. Ein PKW (m/26) befuhr den Einmündungsbereich auf der Halberstädter Straße, mit der Absicht nach rechts in Richtung Hellgraben abzubiegen. Im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß, der Radfahrer kam dabei zu Fall und wurde leicht verletzt.

 

Bernburg   (Unfall mit Personenschaden)

Am Mittwochvormittag wurde ein Radfahrer bei einem Verkehrsunfall in der Friedensallee verletzt. Eine Fahrzeugführerin (35) hatte am Fahrbahnrand gehalten und die Tür geöffnet. Der von hintern herannahende Radfahrer (33) konnte nicht mehr ausweichen, stieß gegen die Tür und kam in der weiteren Folge zu Fall. Er wurde mit Verletzungen im Bereich des rechten Armes ins Klinikum Bernburg eingeliefert und dort medizinisch versorgt.

 

Schönebeck   (Kontrolle Fahrtüchtigkeit)

Am Dienstagabend, um 23:00 Uhr, bemerkte die Polizei einen Radfahrer, welcher ohne die erforderliche Beleuchtung in der Welsleber Straße unterwegs war. Zudem war der Mann ziemlich wackelig und eher unsicher auf seinem Rad. Während der daraufhin veranlassten Kontrolle wurde starker Atemalkoholgeruch bei dem 69-jährigen Mann festgestellt. Daraufhin entschuldigte er sich und wollte weiter. Einen freiwilligen Atemalkoholtest lehnte er ab. In Anbetracht der vorliegenden Hinweise auf die absolute Fahruntüchtigkeit des Radfahrers wurde die Entnahme eine Blutprobe zur Bestimmung des Alkoholwertes angeordnet und durchgeführt. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet und die Weiterfahrt mit dem Rad vorerst untersagt. Die Identität konnte erst an der Wohnanschrift abschließend geklärt werden.

 

Schönebeck   (Geschwindigkeitskontrolle Handmessgerät)

Die Polizei führte am Mittwoch, zwischen 06:45 und 07:45 Uhr, an der Sökerstraße, in Fahrtrichtung Salzer Straße, eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Im Messzeitraum wurden 60 Einzelfahrzeuge mit dem Handmessgerät angemessen. Dabei wurden 6 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und geahndet. Den 6 Fahrern wurde ein Verwarngeld ausgesprochen, der Bescheid wird in den nächsten Tagen oder Wochen zugesandt, der Schnellste wurde mit 68 km/h gemessen.

 

Aderstedt   (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Mittwoch, zwischen 07:00 und 12:30 Uhr, an der Hauptstraße, vor dem Kindergarten, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 30 km/h. Im Messzeitraum passierten 368 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 27 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 24 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis max. 35.-€ zugesandt. Gegen 3 Fahrer wurden Bußgeldverfahren eingeleitet, der Schnellste wurde mit 57 km/h gemessen.

 

Barby   (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Mittwoch, zwischen 07:30 und 10:30 Uhr, an der Pömmelter Straße, in Fahrtrichtung Pömmelte, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 70 km/h. Im Messzeitraum passierten 373 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 15 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 12 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis max. 35.-€ zugesandt. Gegen 3 Fahrer wurden Bußgeldverfahren eingeleitet, der Schnellste wurde mit 103 km/h gemessen.

Die folgenden zwei Stunden wurden in der Ortsdurchfahrt Zackmünde, ebenfalls Fahrtrichtung Pömmelte gemessen. Erlaubt sind hier 70 km/h. Es wurden 253 Durchfahrtenregistriert. Es kam zu keinen Geschwindigkeitsüberschreitungen im Messzeitraum. In diesem Sinne ein Lob an die vorbildlichen Fahrzeugführer.



Die neusten Meldungen und Nachrichten auf der BBG LIVE App - einfach schneller informiert!


 

Besuchen Sie uns auf: