· 

Aktuelle Polizeimeldungen Revierbereich Salzlandkreis

Hier lesen Sie die täglich aktuellen Polizeimeldungen aus dem gesamten Salzlandkreis aus den Bereichen Verkehr und Kriminalität sowie Suchmeldungen und Hinweise der Polizei.


Aschersleben (Kennzeichendiebstahl)

 

In der Nacht zu Donnerstag wurden in der Lindenstraße die amtlichen Kennzeichen ASL-P1312 entwendet. Der oder die unbekannten Täter entnahmen sie scheinbar fachgerecht aus der dafür vorgesehen Halterung des Fahrzeuges. Eine anderweitige Verwendung wurde polizeilich bisher nicht bekannt, die Fahndungsmaßnahmen wurden eingeleitet.

 

Aschersleben (Diebstahl eines Motorrades)

 

Donnerstagnachmittag, gegen 18:42 Uhr, wird durch einen Zeugen gemeldet, dass hinter dem NP-Markt in der Oberstraße ein Krad steht, wo das amtliche Kennzeichen fehlt. Eine Überprüfung erfolgte und es wurde fernmündlich Kontakt mit dem Eigentümer dieses Krades aufgenommen. Hier wurde bekannt, dass das Krad kurze Zeit zuvor entwendet worden ist. Während die Polizeibeamten mit der Abarbeitung beschäftigt waren, bemerkten diese eine männliche Person, welche sich augenscheinlich zielstrebig in Kradkombi und Helm in Richtung des Krades bewegte. Als dieser die Polizeibeamten bemerkte, flüchtete dieser in unbekannter Richtung. Trotz dieser Flucht konnte zumindest die Identität dieser Person geklärt werden. Durch die Polizei wurden die Ermittlungen aufgenommen, welche noch andauern.

 

Aschersleben (Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen)

 

Donnerstagabend, gegen 21:59 Uhr, ereignete sich in der Güstener Straße ein Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen. Zum Unfallhergang ist zum gegenwärtigen Ermittlungszeitpunkt bekannt, dass der 34-jährige Fahrzeugführer die Güstener Straße in Richtung Ortsausgang befuhr. Auf Höhe des Hellweg-Baumarktes kam der Fahrzeugführer nach rechts von der Fahrbahn ab, kollidierte mit einem Baum und überschlug sich. In Folge der Kollision wurden der Fahrzeugführer sowie die 18-jährige Beifahrerin eingeklemmt und mussten durch die Feuerwehr geborgen werden. Aufgrund der Verletzungen mussten beide in das Klinikum Aschersleben verbracht werden.

 

Bernburg (Fahren ohne FE)

 

Donnerstagnachmittag, gegen 16:40 Uhr führte die Polizei in der Bruno-Hinz-Straße eine Verkehrskontrolle durch. Der 19-jährige Fahrer eines Proton konnte keinen Führerschein vorweisen. Eine Überprüfung ergab, dass gegen den Fahrzeugführer eine unanfechtbare Entziehung der Fahrerlaubnis vorliegt. Die Weiterfahrt wurde untersagt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

 

Schönebeck (Kennzeichendiebstahl)

 

In der Nacht zu Freitag wurden in der Friedrichstraße die amtlichen Kennzeichen SBK-ST246 entwendet. Der oder die unbekannten Täter entrissen die Kennzeichen aus der dafür vorgesehen Halterung des Fahrzeuges. Eine anderweitige Verwendung wurde polizeilich bisher nicht bekannt, die Fahndungsmaßnahmen wurden eingeleitet.

 

Schönebeck (Kennzeichendiebstahl)

 

In der Nacht zu Freitag wurden am Ruth-Lübschütz-Platz die hintere amtlichen Kennzeichentafel SLK-F120 entwendet. Der oder die unbekannten Täter entnahmen sie scheinbar fachgerecht aus der dafür vorgesehen Halterung des Fahrzeuges. Eine anderweitige Verwendung wurde polizeilich bisher nicht bekannt, die Fahndungsmaßnahmen wurden eingeleitet.

 

Schönebeck (Kennzeichendiebstahl)

 

In der Nacht zu Freitag wurden in der Schadeleber Straße die hintere amtlichen Kennzeichentafel SLK-NA 284 entwendet. Der oder die unbekannten Täter entnahmen sie scheinbar fachgerecht aus der dafür vorgesehen Halterung des Fahrzeuges. Eine anderweitige Verwendung wurde polizeilich bisher nicht bekannt, die Fahndungsmaßnahmen wurden eingeleitet.

 

Atzendorf (Geschwindigkeitskontrolle)

 

Die Polizei führte am Donnerstag, zwischen 14:40 und 20:40 Uhr, an der Hauptstraße, in Fahrtrichtung Zentrum, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Im Messzeitraum passierten 241 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 13 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 10 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis max. 35.-€ zugesandt. Gegen 3 Fahrer wurden Bußgeldverfahren eingeleitet, der Schnellste wurde mit 90 km/h gemessen.



Die neusten Meldungen und Nachrichten auf der BBG LIVE App - einfach schneller informiert!


 

Besuchen Sie uns auf: