· 

Aktuelle Polizeimeldungen Revierbereich Salzlandkreis

Hier lesen Sie die täglich aktuellen Polizeimeldungen aus dem gesamten Salzlandkreis aus den Bereichen Verkehr und Kriminalität sowie Suchmeldungen und Hinweise der Polizei.


Schönebeck (Einbruchdiebstahl)

 

Sonntagabend, gegen 20:45 Uhr, wird der Einbruch in einem Einfamilienhaus im Stadtteil von Felgeleben gemeldet. Zum gegenwärtigen Ermittlungszeitpunkt ist bekannt, dass sich die Eigentümer im Urlaub befinden. Durch Bekannte, welche das Wohnhaus in unregelmäßigen Zeiträumen aufsuchen wurde der Einbruch festgestellt und gemeldet. Unbekannte Täter öffneten unter Anwendung von Gewalt ein Fenster und betraten so das Einfamilienhaus. Hier wurden alle Räume sowie die darin befindlichen Schränke durchsucht. Augenscheinlich wurden Schmuckgegenstände entwendet. Eine detaillierte Aufstellung liegt noch nicht vor. Durch die Polizei wurden die Ermittlungen aufgenommen, welche noch andauern.

 

Schönebeck (Fahrraddiebstahl)

 

Am Sonntagnachmittag, im Zeitraum von 14:00 Uhr bis 18:30 Uhr wurde ein Herrenrad entwendet. Der Eigentümer hatte das Fahrrad im Bereich Buschweg abgestellt und mit einem Seilschloss gegen unbefugte Nutzung oder Diebstahl gesichert. Als er das Rad wieder nutzen wollte, wurde das durchgeschnittene Fahrradschloss vorgefunden. Eine Absuche der Umgebung führte leider nicht zum Auffinden des Rades.

 

Biere (Diebstahl aus Lieferwagen)

 

In den Nachtstunden zu Montag wurde aus einem Paketzustellfahrzeug, welches im Bereich der Große Straße abgeparkt war mehrere Postsendungen entwendet. Durch die Polizei wurden die Ermittlungen aufgenommen, welche noch andauern.

 

Aschersleben (Verkehrsstraftat)

 

Sonntagabend, gegen 19:35 Uhr, sollte der Fahrzeugführer eines Fiats im Bereich der Weststraße kontrolliert werden, da die angebrachten Kurzzeitkennzeichen nicht mehr zugelassen waren. Der Fahrzeugführer versuchte sich durch Flucht der Kontrolle zu entziehen, konnte aber im Bereich Lange Gasse gestellt werden. Bei der weiterführenden Kontrolle wurde bekannt, dass der 38-jährige Fahrzeugführer nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Weiterhin wurden drogentypische Merkmale an der Person festgestellt. Daraufhin wurde eine beweissichere Blutprobenentnahme angeordnet und durch einen hinzugerufenen Arzt durchgeführt. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet. Der Beschuldigte konnte im Anschluss an die Maßnahme seinen Weg zu Fuß fortsetzten. Die Weiterfahrt wurde untersagt, die Fahrzeugschlüssel wurden sichergestellt.

 

Schönebeck (Verkehrsstraftat)

 

Montagmorgen, gegen 00:50 Uhr, wurde bei der Polizei im Bereich der Welsleber Straße ein Verkehrsunfall gemeldet. An der Unfallstelle konnte nachvollzogen werden, dass durch unbekannte Täter eine Kanalabdeckung aus dem Auslauf der Straße entnommen und etwas entfernt auf die Fahrbahn gelegt worden ist. Das führte dazu, dass die 20-jährige Fahrerin eines Seat über diesen Kanaldeckel fuhr und das Fahrzeug dabei beschädigte. Durch die Polizei wurden die Ermittlungen (Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr) aufgenommen, welche noch andauern.

 

Biere (Geschwindigkeitskontrolle)

 

Die Polizei führte am Sonntag, zwischen 11:32 und 16:32 Uhr, am Hamsterweg, in Fahrtrichtung Ortsmitte, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Im Messzeitraum passierten 245 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 13 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 12 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis max. 35.-€ zugesandt. Gegen 1 Fahrer wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet, welcher mit 70 km/h gemessen wurde.

 

Gerlebogk (Geschwindigkeitskontrolle)

 

Die Polizei führte am Montag, zwischen 08:00 und 12:00 Uhr, an der Lindenstraße, in Fahrtrichtung Köthen, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Im Messzeitraum passierten 215 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 22 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 18 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis max. 35.-€ zugesandt. Gegen 4 Fahrer wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet, der Schnellste wurde mit 78 km/h gemessen.



Die neusten Meldungen und Nachrichten auf der BBG LIVE App - einfach schneller informiert!


 

Besuchen Sie uns auf: