· 

Aktuelle Polizeimeldungen Revierbereich Salzlandkreis

Hier lesen Sie die täglich aktuellen Polizeimeldungen aus dem gesamten Salzlandkreis aus den Bereichen Verkehr und Kriminalität sowie Suchmeldungen und Hinweise der Polizei.


Gatersleben (Einbruchdiebstahl)

 

Donnerstagmittag, gegen 14:04 Uhr, wird durch einen Zeugen bekannt, dass sich gegenwärtig mehrere Personen auf dem nicht mehr genutzten Firmengelände Vibromax bewegen. Diese sollen mit einem weißen Transporter aus Richtung Verbindungsweg/Feldweg Hausneindorf auf das Gelände gelangt sein. Durch die Polizei wurden die Ermittlungen aufgenommen, zum erlangten Diebesgut können keine Angaben gemacht werden.

 

Staßfurt (versuchter Einbruchdiebstahl)

 

Donnerstag, gegen 17:00 Uhr, wurden durch Anwohner eines Mehrfamilienhauses in der Robert-Koch-Straße frische Hebelspuren an der Hauseingangstür sowie der hinteren Kellertür festgestellt. Zum gegenwärtigen Ermittlungszeitpunkt ist bekannt, dass der Tatzeitraum zwischen 07:00 Uhr bis 17:00 Uhr liegt. Dem oder die Täter gelang es nicht, die Eingangstür vom Mehrfamilienhaus zu öffnen. Hinweise zur Tat oder den vermeintlichen Tätern nimmt die Polizei des Salzlandkreises, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

 

Schönebeck (versuchter Einbruchdiebstahl)

 

Donnerstag, gegen 16:45 Uhr, wird durch Mitarbeiter der Grundschule in der Kirchstraße eine Alarmauslösung gemeldet. Bei der Überprüfung wurden an der Notausgangstür frische Hebelspuren festgestellt, die zur Auslösung des Hausalarms führten. Durch die Polizei wurden die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise zur Tat oder den vermeintlichen Tätern nimmt die Polizei des Salzlandkreises, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

 

Bernburg (Einbruchdiebstahl)

 

Freitagmorgen, gegen 04:46 Uhr, wird durch den Mitarbeiter einer Wach- und Schließgesellschaft der Einbruch in ein Geschäft, welches sich auf dem Karlsplatz befindet, gemeldet. Durch unbekannte Täter wurde unter Anwendung von Gewalt die Schaufensterscheibe zerstört. Ob im Anschluss das Geschäft betreten wurde, kann nicht nachvollzogen werden. Auch zur Schadenshöhe können zum jetzigen Zeitpunkt keine Angaben gemacht werden. Durch die Polizei wurden die Ermittlungen aufgenommen, welche noch andauern.

 

Aschersleben (Fahrraddiebstahl)

 

Donnerstagnacht, gegen 22:23 Uhr, wurde ein orangefarbenes 26 Zoll Mountainbike entwendet. Die Eigentümerin hatte das Fahrrad vor dem Hauseingang eines Mehrfamilienhauses im Pfeilergraben mit einem Seilschloss gesichert abgestellt. Durch Stimmen sowie Geräusche wurde die Eigentümerin auf die Diebstahlshandlung aufmerksam und informierte sofort die Polizei. Trotz der sofortigen Information konnte der Täter oder das Fahrrad nicht mehr im Nahbereich vorgefunden werden.

 

Gerbitz (Kennzeichendiebstahl)

 

In der Nacht zu Freitag wurden an der Hauptstraße beide amtlichen Kenn-zeichen BBG-SR 31 entwendet. Der oder die unbekannten Täter entnahmen die Kennzeichen samt Halterung vom Fahrzeug. Eine anderweitige Verwendung wurde polizeilich bisher nicht bekannt, die Fahndungsmaßnahmen wurden eingeleitet.

 

Bernburg (Fahrraddiebstahl)

 

Am Donnerstagnachmittag, im Zeitraum von 17:00 Uhr bis 20:30 Uhr wurde ein Herrenrad entwendet. Der Eigentümer hatte das Fahrrad vor der Post der Friedensallee abgestellt und mit einem Seilschloss gegen unbefugte Nutzung oder Diebstahl gesichert. Als er das Rad wieder nutzen wollte, wurde das Fahrrad nicht mehr vorgefunden. Eine Absuche der Umgebung führte leider nicht zum Auffinden des Rades.

 

Schackstedt (Geschwindigkeitskontrolle)

 

Die Polizei führte am Donnerstag, zwischen 15:45 und 16:45 Uhr, an der Neue Reihe, in Fahrtrichtung Ortsmitte, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Im Messzeitraum passierten 31 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden keine Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt.

 

Bernburg (Geschwindigkeitskontrolle)

 

Die Polizei führte am Donnerstag, zwischen 17:42 und 21:12 Uhr, an der Latdorfer Straße, in Fahrtrichtung Zentrum, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Im Messzeitraum passierten 174 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 11 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 10 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis max. 35.-€ zugesandt. Gegen 1 Fahrer wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet, welcher mit 74 km/h gemessen wurde.



Die neusten Meldungen und Nachrichten auf der BBG LIVE App - einfach schneller informiert!


 

Besuchen Sie uns auf: