· 

Aktuelle Polizeimeldungen Revierbereich Salzlandkreis

Hier lesen Sie die täglich aktuellen Polizeimeldungen aus dem gesamten Salzlandkreis aus den Bereichen Verkehr und Kriminalität sowie Suchmeldungen und Hinweise der Polizei.


Bernburg (Hilflose Person)

 

Dienstagabend, gegen 21:52 Uhr, kam es zu einem Polizeieinsatz in der Thomas-Mann-Straße. Durch mehrere Zeugen wurde mitgeteilt, dass zwischen der 34 jährigen Geschädigten und dem 33-jährigen Partner eine laute verbale Auseinandersetzung in der gemeinsamen Wohnung stattfand. Im Verlauf des Streits ging die Geschädigte auf die Straße und setzte sich vor der Eingangstür auf eine Stufe. Kurz darauf kam der Partner dazu beschimpfte und beleidigte die Geschädigte und trat ihr mit dem Fuß mehrfach gegen Bauch, Beine und einmal in Richtung Kopf. Die Geschädigte sackte zusammen und blieb am Boden liegen. Durch die Polizei, hinzugezogenen Rettungskräfte sowie Notarzt erfolgten die ersten Maßnahmen. Zum jetzigen Ermittlungszeitpunkt besteht der Verdacht, dass im Konsum einer Überdosis an Betäubungsmitteln die Ursache für den körperlichen Zusammenbruch zu suchen ist. Durch die Polizei wurden die Ermittlungen aufgenommen, welche noch andauern. Die 34-jährige Geschädigte wurde in das Klinikum verbracht und hier stationär aufgenommen.

 

Staßfurt (Kennzeichendiebstahl)

 

Montagvormittag, im Zeitraum von 10:30 Uhr bis 13:30 Uhr, wurde von einem Kraftfahrzeug, welches auf dem Parkplatz eines Baumarktes in der Straße Am Stremsgraben abgestellt war beide amtlichen Kennzeichentafeln SLK-BM 140 entwendet. Eine anderweitige Verwendung wurde polizeilich bisher nicht bekannt, die Fahndungsmaßnahmen wurden eingeleitet.

 

Güsten (Einbruchdiebstahl Täter gestellt)

 

Dienstagnacht, gegen 22:58 Uhr, wird ein versuchter Einbruch in einem Baumarkt in der Bernburger Straße gemeldet, wobei die Täter dabei gestellt und festgehalten werden. Zum gegenwärtigen Ermittlungszeitpunkt ist bekannt, dass bereits in den Nachtstunden des 06.08.2018 versucht wurde in das Objekt einzubrechen. Diesbezüglich liegen Videoaufzeichnungen sowie eine Strafanzeige vor. Der Marktinhaber ist davon ausgegangen, dass es sich bei dem Versuch am Vorabend um eine Vorbereitungstat handelt und setzte Privatdetektive an seinem Objekt an. Durch diese Privatdetektive wurden dann zwei 19- jährige männliche Personen aus Staßfurt sowie eine 17-jähriges Mädchen aus Egeln dabei beobachtet, wie sie den Bewegungsmelder unter Anwendung von Gewalt entfernten. Bevor die Umfriedung zum Gelände überwunden werden konnte, wurden diese drei vorläufig festgenommen und die Polizei umgehend informiert. Durch die Polizei wurden die Personen übernommen und in die Polizeidienststelle Bernburg verbracht. Hier konnte die Identität der beiden 19-jährigen Staßfurter zweifelsfrei geklärt werden. Das 17-jährige Mädchen wurde den Eltern übergeben, welche vom Sachverhalt Kenntnis erlangten. Die Ermittlungen zu diesem Einbruchdiebstahl dauern noch an.

 

Schönebeck (Fahrraddiebstahl)

 

Am Dienstagabend wurde in der Schillerstraße ein Fahrrad entwendet. Der Eigentümer hatte das Fahrrad, gegen 15:00 Uhr, am REWE-Markt abgestellt und mittels Seilschloss gegen Diebstahl oder unbefugte Nutzung gesichert. Als er das Fahrrad gegen 20:21 Uhr wieder nutzen wollte war dies verschwunden. Die Absuche im Nahbereiches führte leider nicht zum Auffinden des Fahrrades. Die Fahndungsmaßnahmen wurden eingeleitet.

 

Schönebeck (Fahrraddiebstahl)

 

Am Dienstagabend wurde aus einem Mehrfamilienhaus in der Straße Am Malzmühlenfeld ein Fahrrad entwendet. Der Eigentümer hatte das Fahrrad am 07.08.2018, gegen 15:00 Uhr, im Fahrradkeller abgestellt und mittels Seilschloss gegen Diebstahl oder unbefugte Nutzung gesichert. Als er das Fahrrad am nächsten Morgen, gegen 09:30 Uhr, wieder nutzen wollte war dies verschwunden. Die Absuche im Nahbereiches führte leider nicht zum Auffinden des Fahrrades. Wie die unbekannte Täterschaft in das Mehrfamilienhaus gelangt ist, kann zum jetzigen Zeitpunkt nicht nachvollzogen werden. Die Fahndungsmaßnahmen wurden eingeleitet.

 

Frose (Verkehrsunfall mit verletzter Person)

 

Dienstagnachmittag, gegen 16:40 Uhr, ereignete sich auf der Ortsverbindungstraße K 1370 zwischen Frose und Hoym ein Verkehrsunfall, bei dem ein Mopedfahrer verletzt wurde. Zum Unfallhergang ist zum jetzigen Zeitpunkt bekannt, dass der 31-jährige Fahrer eines Audi die K 1370 aus Richtung Frose kommend in Richtung Hoym befuhr. Auf Höhe der Unfallstelle, welche sich unmittelbar hinter dem Froser See befindet bog der Audi-Fahrer nach links in den dortigen Feldweg ein und beachtet aufgrund der tiefstehenden Sonne den entgegenkommenden 17-jährigen Mopedfahrer nicht. Aufgrund der Verletzungen musste der 17-jährige Mopedfahrer aus Hoym stationär im Klinikum Aschersleben aufgenommen werden.

 

Aschersleben (Kennzeichendiebstahl)

 

Mittwochfrüh, gegen 06:44 Uhr, stellte der Fahrzeughalter eines Toyotas, welcher in der Halberstädter Straße abgestellt war fest, dass beide amtliche Kennzeichentafel SLK-MT 22 entwendet wurden. Eine anderweitige Verwendung wurde polizeilich bisher nicht bekannt, die Fahndungsmaßnahmen wurden eingeleitet.

 

Welsleben (Geschwindigkeitskontrolle)

 

Die Polizei führte am Mittwoch, zwischen 08:08 und 09:38 Uhr, in der Lindenstraße, in Fahrtrichtung Schönebeck, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Im Messzeitraum passierten 159 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden keine Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. Alle Fahrzeugführer hielten sich an die vorgeschriebene Fahrgeschwindigkeit.

 

Bernburg (Geschwindigkeitskontrolle)

 

Die Polizei führte am Mittwoch, zwischen 11:11 und 12:41 Uhr, in der Dessauer Straße, in Fahrtrichtung Stadtzentrum, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Im Messzeitraum passierten 200 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 7 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 6 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis max. 35.-€ zugesandt. Gegen 1 Fahrer wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet, welcher mit 75 km/h gemessen wurde.

 

Aschersleben (Geschwindigkeitskontrolle)

 

Die Polizei führte am Mittwoch, zwischen 10:47 und 12:47 Uhr, in der Eislebener Straße, in Fahrtrichtung Ortsausgang, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 30 km/h. Im Messzeitraum passierten 671 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 57 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 49 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis max. 35.-€ zugesandt. Gegen 8 Fahrer wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet, welcher mit 54 km/h gemessen wurde.



Die neusten Meldungen und Nachrichten auf der BBG LIVE App - einfach schneller informiert!


 

Besuchen Sie uns auf: