· 

Aktuelle Polizei Nachrichten Salzlandkreis

Aktuelles Kriminalitäts- und Verkehrsgeschehen aus dem gesamten Salzlandkreis, bereitgestellt durch das Salzlandrevier.


Peißen (Wildunfall)

 

In den frühen Samstagmorgenstunden befuhr eine 32-jährige Bernburgerin, mit ihrem Pkw Skoda, die Landstraße 50 aus Richtung Halle kommend in Richtung Peißen. Kurz vor der Ortschaft Peißen überquerte plötzlich und unerwartet ein Reh die Fahrbahn. Trotz sofortiger Gefahrenbremsung konnte die Fahrzeugführerin einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Am Fahrzeug entstand Sachschaden. Das Reh erlag seinen Verletzungen.

 

Aschersleben (Einbruch in Sportlerheim)

 

Bisher unbekannte Täter drangen in der Nacht vom Freitag zum Samstag in ein Sportlerheim in der Heinrich-Heine-Straße ein. Dazu überstiegen sie die äußere Umzäunung und hebelten am Sportlerheim ein Fenster auf und gelangten so in das Innere. Im Heim wurde eine weitere Tür gewaltsam geöffnet. Anschließend flüchteten die Täter vom Tatort. Ob etwas entwendet wurde konnte noch nicht gesagt werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise zur Tat oder dem vermeintlichen Tätern nimmt das Polizeirevier Salzlandkreis, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

 

Schönebeck (Verkehrsunfall mit Personenschaden)

 

In den Mittagstunden am Samstag ereignete sich im Kreuzungsbereich der B 246a und der Gnadauer Straße ein Verkehrsunfall mit einem leicht verletzten Unfallbeteiligten. Eine 39-jährige Fahrzeugführerin aus Wolfen befuhr mit ihrem Pkw Opel die B 246 a in Richtung Barbyer Straße. Ein 52-jähriger Fahrzeugführer aus Schönebeck befuhr mit seinem Pkw Dacia die Verbindungstraße zwischen Felgeleben und Gnadau. Im Kreuzungsbereich kam es schließlich zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Dabei verletzte sich der Dacia – Fahrer leicht und musste mit einem Rettungswagen in das Krankhaus Schönebeck zur Untersuchung gebracht werden. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Sie mussten im Anschluss abgeschleppt werden. Zum Unfallzeitpunkt war die Lichtzeichenanlage nicht im Betrieb.

 

Nienburg (Verkehrsunfall mit Personenschaden)

 

Gegen 14:00 Uhr ereignete sich im Kreuzungsbereich der Adolf-Meyer-Straße und der Marktstraße, im Bereich Schillerplatz, ein Verkehrsunfall zwischen einem Fußgänger und einem Personenkraftwagen. Ein 35-jähriger Fußgänger überquerte die Marktstraße in Richtung Adolf-Meyer-Straße, um den dortigen Imbiss zu besuchen. Ein bisher unbekannter Fahrzeugführer befuhr mit einem schwarzen Pkw Audi die Marktstraße in Richtung Gattersleber Straße. Vermutlich auf Grund einer unangepassten Geschwindigkeit bemerkt er den Fußgänger erst zu spät. Nur mit viel Glück kam es nicht zu einem Zusammenstoß. Der Fußgänger kommt jedoch trotzdem zu Fall und verletzt sich dabei an der Hand. Darüber hinaus schlägt auch seine Tasche auf dem Asphalt auf, wobei sein Computer und sein Handy beschädigt werden. Der Fahrzeugführer verlässt pflichtwidrig und ohne anzuhalten die Unfallstelle. Der Fußgänger begab sich zur ärztlichen Behandlung in das Krankenhaus nach Bernburg. Hinweise zum flüchtigen Fahrzeug nimmt das Polizeirevier Salzlandkreis, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen. In diesem Zusammenhang sucht die Polizei auch eine ältere Dame die den Unfall beobachtet haben könnte. Leider konnte sich der verunfallte Fußgänger ihr gegenüber, auf Grund von Sprachbarrieren, nicht verständlich machen.

 

Schönebeck (Radfahrer unter Alkoholeinfluss)

 

In der Nacht zum Sonntag fällt einer Funkwagenbesatzung in Schönebeck, Am Stadtfeld, ein 34-jähriger Radfahrer ohne eingeschaltete Beleuchtung auf. Bei einer anschließenden Verkehrskontrolle fielen den Beamten ein starker Atemalkoholgeruch und eine verwaschene Aussprache auf. Ein daraufhin freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest erbrachte einen Wert von 1,85 Promille. Der Fahrradfahrer musste nunmehr den Beamten zu einer beweissicheren Blutprobenentnahme folgen. Im Anschluss konnte er seinen Weg zu Fuß fortsetzen. Ein Strafverfahren wurde gegen ihn eingeleitet.

 


BBG LIVE App - einfach schneller informiert!