· 

Aktuelle Polizei Nachrichten Salzlandkreis

Aktuelles Kriminalitäts- und Verkehrsgeschehen aus dem gesamten Salzlandkreis, bereitgestellt durch das Salzlandrevier.


Nienburg   (Verkehrsunfall mit Personenschaden)

 

 

 

In den Nachmittagsstunden am Freitag ereignete sich im Kreuzungsbereich Gattersleber Straße und Adolf-Meyer-Straße ein Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen verletzt wurden.

 

 

 

Ein 53-jähriger Fahrzeugführer befuhr mit seinem VW Transporter die Adolf-Meyer-Straße in Richtung Schillerplatz.

 

Ein 49-jähriger Fahrzeugführer wollte, ebenfalls mit einem VW Transporter, die Kreuzung aus Richtung Gattersleber Straße passieren.

 

Hierbei ließ er die besondere Sorgfaltspflicht außer Acht und fuhr in den Kreuzungsbereich ein. In der weiteren Folge kollidierte er mit dem von links kommenden bevorrechtigten 53-jähriger Fahrzeugführer. Hierbei überschlug sich der Transporter des 49-jährigen Fahrzeugführers im Kreuzungsbereich und kam schlussendlich auf der Fahrzeugseite zum Liegen.

 

 

 

Dabei verletzten sich der 53-jähriger Fahrzeugführer und der Beifahrer des 49-jährigen Fahrzeugführers leicht. Beide Unfallbeteiligte mussten in den umliegenden Krankhäuser eingeliefert und behandelt werden.

 

 

 

An beiden Fahrzeugen entstand hoher Sachschaden.

 

 

 

Alsleben   (Fahrzeugführer flüchtet)

 

 

 

Samstagmittags befuhr eine Funkstreifenwagenbesatzung die Gartenstraße in Alsleben. Dabei fiel den Beamten ein auffälliger VW Transporter auf,

 

 

 

der beim Erblicken der Polizei schnell das Weite suchte. Nach einer kurzen Nacheile konnte das Fahrzeug schließlich gestellt und kontrolliert werden.

 

 

 

Dabei zeigte der polizeilich bekannte Fahrzeugführer körperliche Merkmale, die darauf schließen ließen, dass er unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Ein vor Ort durchgeführter Drogenschnelltest konnte diesen Verdacht bestätigen. Daraufhin erfolgte eine Blutentnahme im Polizeirevier.

 

 

 

Darüber hinaus war das Fahrzeug auch nicht pflichtversichert.

 

 

 

Gegen den Fahrzeugführer wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

 

 

 

Neugattersleben   (Mopedfahrer mit unserer Fahrweise)

 

 

 

Samstagabends befuhr eine Funkstreifenwagenbesatzung die L50 zwischen Neugattersleben und Förderstedt. Hier fiel ihnen ein Moped auf, welches in einer unsicheren Fahrweise die Straße befuhr.

 

Den Anhaltesignalen der Polizei kam er nicht nach und quittierte diese mit den Worten, dass man ihn in Ruhe lassen solle.  Er setzte schließlich seine Fahrt auf dem angrenzenden Acker fort. Durch die Polizeibeamten konnte er schließlich fußläufig eingeholt werden.

 

 

 

Bei der Verkehrskontrolle wurde festgestellt, dass das am Moped befindliche Kennzeichen nicht dafür ausgestellt wurde. Weiterhin war der 32-jährige Förderstedter auch nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis.

 

 

 

Ein durchgeführter Drogenschnelltest erklärte nun auch die unsichere Fahrweise. Der Mopedfahrer stand unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Im Polizeirevier wurde im Blut entnommen und ein Strafverfahren eingeleitet.

 


BBG LIVE App - einfach schneller informiert!