· 

Aktuelle Polizei Nachrichten Salzlandkreis

Aktuelles Kriminalitäts- und Verkehrsgeschehen aus dem gesamten Salzlandkreis, bereitgestellt durch das Salzlandrevier.


Schönebeck (Diebstahl von Bauzäunen)

 

In der Nacht zu Dienstag wurden von einem Firmengrundstück in der Marie-Siegel-Straße 18 Zaunfelder entwendet. Der oder die unbekannten Täter demontierten die Felder scheinbar fachgerecht und transportierten sie ab. Zurück blieben lediglich die Verbindungsschellen. Hinweise zu den Tätern liegen derzeit nicht vor. Das genaue Schadensaumaß ist noch nicht beziffert und wird nachgereicht.

 

Könnern (Kennzeichendiebstahl)

 

Am Wochenende wurde von einem Peugeot, welcher im Bereich des Leninplatzes abgestellt war, die beiden amtlichen Kennzeichen SLK-W 698 entwendet. Der Eigentümer hatte das Fahrzeug am Freitagabend, gegen 20:00 Uhr abgestellt. Den Diebstahl bemerkte er am Mittwochmorgen, gegen 05:00 Uhr, als er das Fahrzeug wieder nutzen wollte. Durch den Diebstahl kam es zu keinen weiteren Schäden am Fahrzeug. Eine anderweitige Verwendung wurde polizeilich bisher nicht bekannt. Die Fahndungsmaßnahmen wurden eingeleitet.

 

Nienburg (Diebstahl eines Anhängers)

 

Unbekannte Täter haben in der Nacht zu Dienstag vom Hof eines Mehrfamilienhauses am Marktplatz in Nienburg einen Anhänger der Marke STEMA entwendet. Der Anhänger war mittels Vorhängeschloss gegen ein Anhängen gesichert. Am Hänger befand sich das amtliche Kennzeichen H-MA 2047. Hinweise zu Tätern oder möglichen Zeugen konnten bisher nicht erlangt werden. Die Fahndungsmaßnahmen wurden eingeleitet.

 

Nienburg (Geschwindigkeitskontrolle Handmessgerät)

 

Die Polizei führte am Montag, zwischen 14:45 und 16:45 Uhr, an der Calbeschen Straße, vor dem dortigen Kindergarten, eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 30 km/h. Im Messzeitraum wurden 140 Einzelfahrzeuge mit dem Handmessgerät angemessen. Dabei wurden 9 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und geahndet. 8 Fahrern wurde ein Verwarngeld ausgesprochen, der Bescheid wird in den nächsten Tagen oder Wochen zugesandt. Der Schnellste wurde mit 54 km/h gemessen, gegen ihn wurde in Bußgeldverfahren eingeleitet.

 

Aschersleben (Geschwindigkeitskontrolle Handmessgerät)

 

Die Polizei führte am Montag, zwischen 18:00 und 19:30 Uhr, an der Bestehornstraße, eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 30 km/h. Im Messzeitraum wurden 80 Einzelfahrzeuge mit dem Handmessgerät angemessen. Dabei wurden 6 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und geahndet. Den 6 Fahrern wurde ein Verwarngeld ausgesprochen, der Bescheid wird in den nächsten Tagen oder Wochen zugesandt, der Schnellste wurde mit 48 km/h gemessen.

 

Peißen (Geschwindigkeitskontrolle)

 

Die Polizei führte am Dienstag, zwischen 07:45 und 12:15 Uhr, an der Peißener Hauptstraße, in Fahrtrichtung Bebitz, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Im Messzeitraum passierten 788 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 8 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. Den 8 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis max. 35.-€ zugesandt, der Schnellste wurde mit 70 km/h gemessen.

 


BBG LIVE App - einfach schneller informiert!