· 

Aktuelle Polizei Nachrichten Salzlandkreis

Aktuelles Kriminalitäts- und Verkehrsgeschehen aus dem gesamten Salzlandkreis, bereitgestellt durch das Salzlandrevier.


Mehringen   (Unfall mit Personenschaden)

Am Dienstagmorgen wurde ein 36-jähriger Fahrradfahrer bei einem Verkehrsunfall auf der Kreisstraße verletzt. Der Radfahrer war eigenen Einlassungen zufolge am 02.10.2018 gegen 06:50 Uhr, mit dem Fahrrad auf der Kreisstraße, in Richtung Aschersleben unterwegs. Er trug zum Unfallzeitpunkt orangefarbene Warnkleidung mit Reflektorstreifen. Auf Höhe der Hausnummer 57 wollte er nach links auf das Gelände der Feuerwehr abbiegen. Hierzu hielt er seine linke Hand raus und ordnete sich in seinem Fahrstreifen links ein. Zu diesem Zeitpunkt nahm er von hinten ein sich schnell nährendes Motorrad war. Im nächsten Moment wurde er von dem Motorrad überholt und verspürte einen Stoß am linken Arm. Durch den Zusammenstoß geriet der Radfahrer ins Straucheln und stürzte. Hierbei zog er sich eine Prellung am linken Ellenbogen zu. Das Motorrad setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort. Hinweise zu dem Motorrad konnten nicht gegeben werden. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach dem Motorradfahrer. Zeugen und der Motorradfahrer sollten sich bei der Polizei des Salzlandkreises, gern auch telefonisch unter 03471-3780, melden.

 

Egeln   (Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort)

Am Dienstagmorgen wurde im Bereich der Halberstädter Straße ein verunfallter PKW mit einem polnischen Kennzeichen aufgefunden. Das Fahrzeug war augenscheinlich nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und hatte einen Leitpfosten und einen Baum beschädigt. Der Fahrer war beim Unfall offenbar verletzt worden aber nicht mehr vor Ort. Nach bisher vorliegenden Erkenntnissen wurde er von der Unfallstelle abgeholt. Das Fahrzeug wurde wegen der auslaufenden Flüssigkeiten sichergestellt. Der Eigentümer bzw. Fahrzeughalter konnte bekannt gemacht werden. Die Ermittlungen dauern an.

 

Bernburg   (Einbruchsdiebstahl)

Unbekannte Täter verschafften sich am Montagnachmittag gewaltsam Zugang zu einem Mehrfamilienhaus in der Annenstraße. Nachdem die Eingangstür gewaltsam geöffnet war, begaben sich die Täter scheinbar zielgerichtet in einer der Keller und entwendeten dort ein Mountainbike der Marke Giant. Das Rad war im Keller zusätzlich mit einem schwarzen Seilschloss gesichert, welches durchtrennt wurde. Anschließend flüchteten die Täter unerkannt vom Tatort. Die mögliche Tatzeit konnte zwischen 15:00 und 17:00 Uhr eingegrenzt werden. Eine Fahndung konnte wegen der fehlenden Rahmennummer bisher nicht eingeleitet werden.

 

Könnern  (Einbruch in ein Kraftfahrzeug)

Unbekannte Täter drangen im Zeitraum zwischen dem 27. September und dem 2. Oktober in einen Nissan Micra ein, welcher am Bahnhof in Könnern abgestellt war. Die Eigentümerin hatte das Fahrzeug im hinteren Bereich an einer Hecke abgestellt und sich zu einer Kurzreise mit der Bahn begeben. Als sie am 2. Oktober gegen 10:00 Uhr zum Fahrzeug zurückkehrte, bemerkte sie, dass die Seitenscheibe gewaltsam geöffnet wurde. Des Weiteren waren frische Hebelspuren an der Fahrzeugtür festzustellen. Die Täter hatten das Fahrzeug augenscheinlich durchsucht aber scheinbar nichts entwendet.

 

Schönebeck   (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Dienstag, zwischen 17:00 und 20:00 Uhr, an der Chausseestraße, in Fahrtrichtung Biere, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Im Messzeitraum passierten 180 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 7 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 72 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis max. 35.-€ zugesandt, der Schnellste wurde mit 68 km/h gemessen.

 


BBG LIVE App - einfach schneller informiert!