· 

Aktuelle Polizei Nachrichten Salzlandkreis

Aktuelles Kriminalitäts- und Verkehrsgeschehen aus dem gesamten Salzlandkreis, bereitgestellt durch das Salzlandrevier.


Bernburg (Automatendiebstahl verhindert?)

 

Am Montagmorgen kontrollierte die Polizei im Rahmen der Streifentätigkeit eine Suzuki, welche im Bereich des Dorfplatzes abgestellt war. Die am Fahrzeug angebrachten Kennzeichen waren als gestohlen gemeldet. Das Fahrzeug war offen. Im Fahrzeug befand sich ein Schweißgerät und weitere, für Diebstähle oder Einbrüche typische Werkzeuge. Ob es sich dabei bereits um Diebesgut handelt, wird noch geklärt. Alles deutete vor Ort jedenfalls darauf hin, dass hier ein Einbruch oder Diebstahl vorbereitet wurde. Am Zigarettenautomaten in der Nähe wurde ein Anhänger festgestellt, welcher wie sich später herausstellte in der Nacht entwendet wurde. Im Nahbereich konnten drei Personen festgestellt werden, welche mit hoher Wahrscheinlichkeit zum Fahrzeug gehörten. Zwei der Personen konnten flüchten. Die dritte Person war zu alkoholisiert um sich dem Fluchtgedanken zu widmen. Der PKW, der Anhänger und die Gegenstände aus dem Fahrzeug wurden sichergestellt und der Spurensicherung übergeben. Der Anhänger wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen an den Eigentümer herausgegeben werden. Die Ermittlungen dauern an.

 

Calbe (Unfall mit Personenschaden)

 

Am Montagmorgen, um 05:15 Uhr, wurde ein 16-jähriger Mopedfahrer bei einem Verkehrsunfall auf der Grizehner Straße verletzt. Nach bisher vorliegenden Aussagen war er mit seinem Moped auf der Kreisstraße 1756 unterwegs und beabsichtigte im Einmündungsbereich nach links auf die Grizehner Straße abzubiegen. Hierbei übersah er offenbar den, von links kommenden, auf der Grizehner Straße in Richtung Barbyer Straße fahrenden PKW der 62-Jährigen Unfallbeteiligten. Es kam zum Zusammenstoß. Der Mopedfahrer konnte bisher noch nicht zum Unfall befragt werden, er wurde durch die Rettungskräfte mit dem Verdacht auf einen Oberschenkelfraktur ins Uni-Klinikum Magdeburg verbracht.

 

Pömmelte (Unfall mit Personenschaden)

 

Am Sonntagnachmittag wurde eine 13-Jährige Radfahrerin bei einem Verkehrsunfall auf der L51 schwer verletzt. Den bisher vorliegenden Aussagen von Beteiligten und Zeugen zufolge war die Radfahrerin beim Überqueren der L51 von einem PKW erfasst worden. Sie hatte die Landstraße 51 aus Sportflugplatz in Richtung Ziegelei überquert ohne die Vorfahrt zu beachten. Der PKW (m/66) war zu diesem Zeitpunkt auf der Landstraße 51 aus Richtung Schönebeck in Richtung Pömmelte unterwegs. Trotz einer sofort eingeleiteten Gefahrenbremsung konnte der Zusammenstoß nicht vermieden werden. Das Mädchen wurde an der Hüfte verletzt und durch den Rettungsdienst in einen Klinik in Halle eingeliefert. Sie konnte bisher nicht zum Unfallhergang befragt werden, die Eltern wurden benachrichtigt.

 

Mehringen (Unfall mit Personenschaden)

 

Am Sonntagnachmittag wurde ein 17-jähriger Motorradfahrerbei einem Verkehrsunfall leicht verletzt. Der Ascherslebener war gegen 13:42 in der Straße Am Neuen Friedhof in Richtung Groß Schierstedt unterwegs. Etwa 150 Meter hinter dem Ortsausgang übersah er eine größere Bodenwelle und verlor daraufhin die Kontrolle über das Motorrad. Er kam zu Fall und zog sich dabei leicht Verletzungen zu. Er wurde zur ambulanten Behandlung ins Klinikum Aschersleben verbracht.

 

Barby (Geschwindigkeitskontrolle)

 

Die Polizei führte am Sonntag, zwischen 11:30 und 16:30 Uhr, an der Pömmelter Straße, in Fahrtrichtung Pömmelte, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 70 km/h. Im Messzeitraum passierten 274 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 21 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 15 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis max. 35.-€ zugesandt. Gegen 6 Fahrer wurden Bußgeldverfahren eingeleitet, der Schnellste wurde mit 99 km/h gemessen.

 

Bernburg (Geschwindigkeitskontrolle)

 

Die Polizei führte am Montag, zwischen 10:20 und 13:20 Uhr, an der Dessauer Straße, in Fahrtrichtung Zentrum, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Im Messzeitraum passierten 628 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 10 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. Den 10 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis max. 35.-€ zugesandt, der Schnellste wurde mit 67 km/h gemessen.

 

Cochstedt (Geschwindigkeitskontrolle)

 

Die Polizei führte am Montag, zwischen 07:40 und 12:40 Uhr, an der Böklinger Straße, in Fahrtrichtung Zentrum, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 30 km/h. Im Messzeitraum passierten 142 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 48 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 44 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis max. 35.-€ zugesandt. Gegen 4 Fahrer wurden Bußgeldverfahren eingeleitet, der Schnellste wurde mit 59 km/h gemessen.

 

Neundorf (Unfall mit Schaden an der Stromleitung)

 

Am Montagmorgen, gegen 08:45 Uhr, wurde bei einem Unfall in der Staßfurter Straße ein Strommast beschädigt. Ein LKW hatte beim Vorbeifahren einen der Strommasten mit dem Spiegel touchiert, dieser war gebrochen und hatte dadurch die Zuleitungen von vier Häusern abgerissen. Es kam zu Behinderungen bei der Beseitigung des Schadens, da die Stadtwerke das Störungsfahrzeug auf der Fahrbahn abstellen mussten.

 


BBG LIVE App - einfach schneller informiert!