· 

Aktuelle Polizeimeldungen Salzlandkreis

Aktuelles Kriminalitäts- und Verkehrsgeschehen aus dem gesamten Salzlandkreis, bereitgestellt durch das Salzlandrevier.


Bernburg (Bernburger mit gestohlenem Fahrrad festgestellt)

 

In der Nacht zu Montag kontrollierte die Polizei einen Radfahrer, welcher in der Poststraße unterwegs war. Während d er Kontrolle des bereits polizeilich bekannten 33-Jährgen stellte sich heraus, dass das Mountainbike in Erfurt als gestohlen gemeldet war. Das Rad wurde zur Eigentumssicherung sichergestellt und gegen den 33-Jährigen ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

 

Bernburg (Fahrzeugdiebstahl)

 

Unbekannte Täter haben in der Nacht zu Montag einen weißen BMW X6 entwendet. Das Fahrzeug war seit Sonntagabend 21:45 Uhr, in der Rathenauallee abgestellt und ordnungsgemäß gesichert. Am Montagmorgen, um 06:45 Uhr wurde der Diebstahl bemerkt. Die erforderlichen Fahndungsmaßnahmen wurden eingeleitet. Am Fahrzeug befanden sich die amtlichen Kennzeichen BBG-MB 63.

 

L154 nahe Zellewitz (Unfall mit Personenschaden)

 

Am Montagmorgen wurde ein 51-Jähriger Bernburger bei einem Verkehrsunfall auf der Landstraße 154 nahe der Ortslage Zellewitz schwer verletzt. Der Mann war mit seinem Skoda aus Richtung Nelben kommend in Richtung Zellewitz unterwegs, als er etwa 100 Meter vor dem Ortseingang nach rechts von der Fahrbahn abkam. Der Unfallort befindet sich in einer Linkskurve. Zum Unfallzeitpunkt herrschte Nebel mit Sichtweiten unter 50 Metern. Ob und in welchem Zusammenhang die schlechte Sicht und die gefahrene Geschwindigkeit mit dem Unfall stehen, ist Bestandteil der Ermittlungen. Der Mann wurde ins Klinikum verbracht und dort stationär aufgenommen.

 

Güsten (Unfall mit Personenschaden)

 

Am Montagmorgen wurde ein 17-jähriger Motorradfahrer bei einem Unfall im Kreuzungsbereich Walter-Munke-Straße / Ernst-Thälmann-Straße verletzt. Den bisher vorliegenden Aussagen und Unfallspuren zufolge war eine 34-jährige Fahrzeugführerin auf der Ernst-Thälmann-Straße in Richtung Platz der Freundschaft unterwegs. Im Kreuzungsbereich zur Walter-Munke-Straße, Vorfahrtregelung durch Stopp-Zeichen, bremste sie das Fahrzeug ab. Eigenen Einlassungen zufolge hatte sie zwei Fahrzeug passieren lassen, um anschließend die Straße geradeaus zu überqueren. Dabei hatte sie den im Nachfolgeverkehr der Fahrzeuge befindlichen Motorradfahrer offenbar nicht oder zu spät bemerkt. Im Kreuzungsbereich kam es zur Kollision, in dessen Folge der Motorradfahrer über die Motorhaube des Fahrzeuges auf die Fahrbahn stürzte und sich dabei verletzte. Er wurde durch einen RTW ins Klinikum Aschersleben verbracht.

 

Schönebeck (Zeugensuche nach Unfall mit Personenschaden)

 

Am Sonntag, um 12:45 Uhr, kam es auf dem Gehweg der Karl-Jänecke-Straße zu einem Unfall zwischen einem bereits abgestellten PKW und einer Radfahrerin. Die Radfahrerin hatte den Gehweg entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung befahren und den abgestellten PKW, auf Höhe des Grundstücks 16 bereits bemerkt. Als sie auf Höhe des Fahrzeuges war, stand plötzlich die Tür offen und eine weibliche Person befand sich auf dem Gehweg. Die Radfahrerin bremste eigenen Einlassungen zufolge und kam zu Fall. Die Frau (vermutlich Pflegepersonal) half der Radfahrerin auf und fragte, ob alles in Ordnung ist. Anschließend fuhr die Radfahrerin nach Hause und erzählte es ihrer Mutter, welche sie anschließend zur Untersuchung ins Klinikum brachte. Der Arzt diagnostizierte Prellungen an der rechten Hand und am rechten Knie. Am Fahrrad entstand kein sichtbarer Schaden. Die Polizei hat den Unfall zu Protokoll genommen und sucht nun nach der Frau, welche der Radfahrerin aufhalf. Zeugenhinweise bitte unter 03471-3790.

 

Eickendorf (Geschwindigkeitskontrolle)

 

Die Polizei führte am Montag, zwischen 08:00 und 12:30 Uhr, an der Bierer Straße, in Fahrtrichtung Zentrum, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 30 km/h. Im Messzeitraum passierten 187 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 30 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 27 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis max. 35.-€ zugesandt. Gegen 3 Fahrer wurden Bußgeldverfahren eingeleitet, der Schnellste wurde mit 60 km/h gemessen.

 


BBG LIVE App - einfach schneller informiert!