· 

Aktuelle Polizeimeldungen Salzlandkreis

Aktuelles Kriminalitäts- und Verkehrsgeschehen aus dem gesamten Salzlandkreis, bereitgestellt durch das Salzlandrevier.


Aschersleben (Fahrzeugdiebstahl)

 

Am Montag wurde vom Parkplatz des Penny-Marktes in der Ermslebener Straße ein weißer VW Golf VII entwendet. Der Besitzer hatte das Fahrzeug am Morgen, gegen 05:45 Uhr auf dem Parkplatz abgestellt. Die Fahrt zur Arbeitsstelle wurde dann in Fahrgemeinschaft fortgesetzt. Als er gegen 16:20 Uhr zum Abstellort des Fahrzeuges zurückkehrte, war das Fahrzeug verschwunden. Auf Nachfrage beim Personal wurde bekannt, dass das Fahrzeug bereits gegen 12:00 Uhr nicht mehr am Abstellort war. Am Fahrzeug befanden sich die amtlichen Kennzeichen ASL-R 22. Die Fahndungsmaßnahmen wurden eingeleitet.

 

(Anbei auf Wunsch des Besitzers ein Bild des Fahrzeuges)

 

Calbe (Taschendiebstahl)

 

Am Montagnachmittag, gegen 15:00 Uhr, wurde eine 64-jährige Frau aus Gerbitz Opfer von Taschendieben. Sie befand sich zu diesem Zeitpunkt auf dem Parkplatz des Lidl-Marktes in der Magdeburger Straße. Kurz zuvor hatte sie im Markt bezahlt und ihre Geldbörse in die Jackentasche gesteckt. Auf dem Parkplatz, nahe ihrem Fahrzeug wurde sie von einem der Täter geschubst und prallte gegen den PKW, der zweite griff zielgerichtet in die Jackentasche und entwendete die Geldbörse. Anschließend flüchteten die beiden Täter in Richtung Magdeburger Straße. Die Frau konnte sich nicht wehren, da sie die Kiste mit dem Einkauf mit beiden Händen vor sich trug. Die Täter wurden als männlich, etwa 170 cm groß und schlank beschrieben. Sie waren dunkel gekleidet hatten dunkle Haare und waren südländischen Typs. Die Polizei wurde erhielt leider erst gegen 16:30 Uhr Kenntnis über den Vorfall. Eine Tatortnahbereichsfahndung verlief daher erfolglos. Die Ermittlungen wurden aufgenommen, wir suchen in diesem Zusammenhang nach Zeugen der Tat. Hinweise zu möglichen Tätern nimmt das Revier Salzlandkreis, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

 

Aschersleben (Teure Streitgespräche)

 

Am Montagabend wurde die Polizei wegen des Verdachts einer körperlichen Auseinandersetzung in ein Mehrfamilienhaus in der Judith-Resnik-Straße gerufen. Zeugen hatten dort eine Frau schrien gehört und lautes Poltern vernommen. Nachdem die Polizei die beiden Bewohner befragt hatten stellte sich heraus, dass man sich nur lautstark gestritten hatte, sonst aber alles in Ordnung war. So weit so gut, während der Überprüfung der Personalien stellte sich allerdings heraus, dass gegen den männlichen Streithahn (38) insgesamt 5 Haftbefehle vorlagen. Nachdem er den haftbefreienden Betrag bei den Beamten entrichtet hatte, konnte er seinen Weg in Freiheit fortsetzen.

 

Westdorf (Geschwindigkeitskontrolle Handmessgerät)

 

Die Polizei führte am Montag, zwischen 14:45 und 16:15 Uhr, an der im Oktober eröffneten Ortsdurchfahrtstraße, in Fahrtrichtung Aschersleben, eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Im Messzeitraum wurden 75 Einzelfahrzeuge mit dem Handmessgerät angemessen. Dabei wurden 4 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und geahndet. 2 Fahrern wurde ein Verwarngeld ausgesprochen, der Bescheid wird in den nächsten Tagen oder Wochen zugesandt. Gegen 2 Fahrer wurden Bußgeldverfahren eingeleitet, der Schnellste wurde mit 78 km/h gemessen.

 

Brumby (Geschwindigkeitskontrolle)

 

Die Polizei führte am Montag, zwischen 07:30 und 12:30Uhr, an der Moskauer Straße, in Fahrtrichtung Berliner Straße, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 30 km/h. Im Messzeitraum passierten 153 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 18 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. Den 18 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis max. 35.-€ zugesandt, der Schnellste wurde mit 50 km/h gemessen.

 


BBG LIVE App - einfach schneller informiert!