· 

Aktuelle Polizeimeldungen Salzlandkreis

Aktuelles Kriminalitäts- und Verkehrsgeschehen aus dem gesamten Salzlandkreis, bereitgestellt durch das Salzlandrevier.


Aschersleben (Einbruch in Reifenlager)

 

In den frühen Morgenstunden drangen unbekannte Täter in das Reifenlager eines Autohauses in der Ottostraße ein. Der oder die Täter gelangten sehr wahrscheinlich mit einem größeren Transportfahrzeug auf das Gelände des benachbarten Autohauses. Anschließend wurde die seitliche Metalltür zum Lager wurde aufgehebelt. Nach ersten Erkenntnissen wurden mindestens 15 Komplettsätze der Marke BMW entwendet. Eine detaillierte Schadensaufstellung kann erst nach der Inventur erfolgen. Der Schaden wird nach Angaben der Geschäftsführung auf etwa 2000.-€ pro Satz beziffert. Die Ermittlungen dauern an.

 

K 1304 (Unfall mit Personenschaden)

 

Am Mittwochmorgen, gegen 07:04 Uhr, wurde ein 27-jähriger Mann bei einem Verkehrsunfall auf der Kreisstraße 1304 schwer verletzt. Nach bisher vorliegenden Erkenntnissen war er mit einem Firmenfahrzeug aus Richtung Hohenerxleben kommend in Richtung Abzweig Rathmannsdorf unterwegs. In einer leichten Rechtskurve verlor er scheinbar die Kontrolle über das Fahrzeug, kam nach links von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen Baum. Das Fahrzeug wurde durch den Aufprall so stark beschädigt, dass die Beine des Mannes unter dem Lenkrad eingeklemmt wurden. Die Feuerwehr wurde zur Bergung mit schwerem Gerät angefordert und konnte ihn wenig später aus dem Fahrzeug befreien. Er wurde ins Klinikum Bernburg verbracht und dort stationär aufgenommen. Bis zur Bergung des Fahrzeuges durch einen Abschleppdienst, gegen 09:20 Uhr, war die Kreisstraße halbseitig gesperrt.

 

Schönebeck (Einbruchsdiebstahl)

 

Am Mittwochmorgen brachen unbekannte Täter in die Betriebsräume einer Wäscherein in Schönebeck ein. Sie verschafften sich Zugang durch ein Fenster an der Rückfront des Gebäudes und begaben sich anschließend, scheinbar zielgerichtet ins Obergeschoss des Firmengebäudes. Dort wurden die Verwaltung aufgesucht und der Raum als auch ein darin befindliche Stahlblechschrank aufgebrochen. In dem Metallschrank befand sich eine Geldkassette, welche durch die Täter geöffnet und geleert wurde. Anschließend entfernten sich die Täter unerkannt. Die Alarmierung erfolgte um 02:49 Uhr, die Täter hatten das Objekt aber bereits verlassen.

 

Löderburg (Unfall mit Personenschaden unter Alkoholeinwirkung)

 

Am Mittwochmorgen, um 02:45 Uhr, wurden bei einem Verkehrsunfall auf der Breiten Straße zwei Personen leicht verletzt. Beim Eintreffend er Polizei befanden sich drei Personen neben dem Fahrzeug, der Fahrer hatte sich den ersten Einlassungen zufolge unerkannt entfernt. Bei der Befragung zum Unfallhergang stellte sich dann heraus, dass ein 18-Jähriger Staßfurter das Fahrzeug geführt hatte und scheinbar die Kontrolle verloren hatte. Das Fahrzeug geriet auf den angrenzenden Acker und wurde dabei beschädigt. Der Fahrer und ein Insasse (m/19) wurden durch einen RTW ins Klinikum Aschersleben verbracht und dort ambulant behandelt. Gegen den 18-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet, ein freiwilliger Atemalkoholtest erbrachte einen vorläufigen Wert von 1,41 Promille. Die Eigentümerin des Fahrzeuges wurde informiert und kümmerte sich in Eigenregie um die Bergung des Fahrzeuges.

 

Bernburg (Sprengung eines Zigarettenautomaten)

 

Am Mittwochmorgen, um 02:35 Uhr, versuchten unbekannte Täter einen in der Halleschen Straße aufgestellten Zigarettenautomaten aufzubrechen. Zeugen hatten einen lauten Knall vernommen und eine Rauchwolke aus dem Automaten steigen sehen. Sie informierten die Polizei, welche wenig Später am Tatort eintraf. Die Täter hatten sich bereits fußläufig in Richtung der R.-Zille-Straße entfernt. Es handelte sich nach Zeugenaussagen um zwei dunkle bekleidete Personen, augenscheinlich männlich. Bei der Überprüfung des Automaten stellte sich heraus, dass er zwar schwer beschädigt wurde, die Täter aber ohne Geld oder Zigaretten flüchten mussten.

 

L 148 (Unfall mit Personenschaden)

 

Am Dienstagabend, um 20:40 Uhr, wurde ein 49-jähriger Mann aus Wörbzig, bei einem Unfall auf der Landstraße 148 verletzt. Den bisher vorliegenden Erkenntnissen zufolge war der Mann mit seinem Skoda, aus Richtung Ilberstedt in Richtung Gerlebogk unterwegs. In einer Rechtskurve verlor er auf winterglatter Fahrbahn die Kontrolle über das Fahrzeug, kollidierte mit einem Leitpfosten und einem Hinweisschild. Anschließend überschlug sich das Fahrzeug mehrfach und kam auf dem angrenzenden Acker zum Stehen. Der Fahrer wurde dabei an Hand und Kopf verletzt. Durch den angeforderten Rettungswagen wurde er zur weiteren Behandlung ins Klinikum Bernburg verbracht. Einen Führerschein konnte der Mann den Beamten nicht aushändigen. Im Rahmen der geführten Prüfungshandlungen bestätigte sich dann der Verdacht, dass er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Ein entsprechendes Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

 

Bernburg (Fahrzeugdiebstahl)

 

Am Mittwochmorgen wurde der Diebstahl eines Skoda Octavias zur Anzeige gebracht. Der Eigentümer hatte das Fahrzeug gegen 20:00 Uhr auf dem Parkplatz an der Fähre in der Brunnenstraße abgestellt. Als er es am heutigen Morgen, gegen 08:10 Uhr wieder nutzen wollte, war es verschwunden. Eine Strafanzeige wurde aufgenommen und die Fahndung eingeleitet. Am Fahrzeug waren die amtlichen Kennzeichen BBG-X 11.

 

Bernburg (gestohlene Kleinkrafträder aufgefunden)

 

Im Rahmen von Ermittlungshandlungen konnte die Polizei im Bereich des Nienburger Tores am Mittwochmorgen zwei gestohlen Kleinkrafträder sicherstellen. Die rote Yamaha (Kennzeichen BBG-TJ1) und das Moped (Kennzeichen 658 RUJ) waren in der Nacht zu Dienstag gestohlen worden. Die Eigentümer wurden verständigt und die Fahrzeuge übergeben. Die Ermittlungen dauern an.

 



BBG LIVE App - einfach schneller informiert!