· 

Aktuelle Polizeimeldungen Salzlandkreis

Hier lesen Sie die täglichen Polizeimeldungen aus dem gesamten Salzlandkreis heraus gegeben vom Polizeirevier Salzland.


Biere (Fahren ohne Fahrerlaubnis)

 

Am Dienstagnachmittag kontrollierte die Polizei einen Motorradfahrer, welcher auf einem Feldweg nahe der Ortslage Biere unterwegs war. Als der Fahrer das Polizeifahrzeug bemerkte, versuchte er sich einer Kontrolle zu entziehen, konnte aber wenig später gestellt werden. Während der Kontrolle stellte sicheraus, dass der 24-jährige nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Die rot-weiße Cross-Maschine der Marke Honda war nicht für den Straßenverkehr zugelassen und deshalb auch nicht mit einem amtlichen Kennzeichen versehen. Die Weiterfahrt wurde untersagt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

 

Schönebeck (Unfall mit Personenschaden)

 

Bei einem Unfall in der Calbeschen Straße wurde am Dienstagnachmittag eine 90-jährige PKW-Insassin (Beifahrerin) leicht verletzt. Das Fahrzeug hatte an der Lichtsignalanlage aus Fahrtrichtung Calbe auf Höhe Einmündung des Kaufland-Centers angehalten. Als die Fahrtrichtung geradeaus freigegeben wurde, kam es zum Zusammenstoß mit dem im Gegenverkehr befindlichen Linksabbieger (Richtung Parkplatz Kaufland). Der Fahrer (m/30) hatte den entgegenkommenden, bevorrechtigten Verkehr offenbar nicht wahrgenommen. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden, Die 90-jährige klagte über Schmerzen und wurde vor Ort durch einen RTW ambulant behandelt. Alle anderen Beteiligen blieben unverletzt.

 

Schönebeck (Unfall mit Personenschaden)

 

Am Mittwochmorgen kam es zu einem Verkehrsunfall im Kreuzungsbereich Magdeburger Straße / Hohendorfer Straße, welcher zum Glück ohne schwere Verletzungen ausging. Eine 22-jährige hatte den Kreuzungsbereich aus Richtung Welsleber Straße befahren und dabei offenbar den vorfahrtberechtigen PKW auf der Magdeburg Straße übersehen. Es kam zum seitlichen Zusammenstoß mit dem Querverkehr. Das bevorrechtigte Fahrzeug drehte sich zweimal auf der Fahrbahn und kam dann zum Stehen. Der 65-jährige Fahrer erlitt einen Schock und wurde ambulant vor Ort behandelt. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.

 

Bernburg (Unfall mit Personenschaden)

 

Am Mittwoch wurden bei einem Verkehrsunfall auf der B185 zwischen den Kreuzungen Altenburger Chaussee und Magdeburger Chaussee zwei Personen zum Teil schwer verletzt. Der Unfallverursacher (m/78) hatte die B185 als Linksabbieger aus Richtung Strenzfeld kommend in Richtung Köthen befahren und dabei die falsche der beiden Fahrspuren (zweispurig in Richtung A14) genutzt. Nach etwa 500 Metern kam es zum frontalen Zusammenstoß mit einem Fahrzeug (m/68) auf dieser Spur, welches gerade zum Überholen eines LKW angesetzt hatte. Beide Fahrer wurden dabei verletzt. Der Unfallverursacher wurde schwer verletzt ins Klinikum Bernburg, der andere Fahrer leicht verletzt ins Klinikum Aschersleben verbracht.

 

Calbe (Geschwindigkeitskontrolle)

 

Die Polizei führte am Dienstag, zwischen 15:15 und 20:45 Uhr, an der Grizehner Straße, in Fahrtrichtung Barby, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 30 km/h. Im Messzeitraum passierten 351 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 49 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 43 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis max. 35.-€ zugesandt. Gegen 6 Fahrer wurden Bußgeldverfahren eingeleitet, der Schnellste wurde mit 62 km/h gemessen.

 

Nienburg (Geschwindigkeitskontrolle)

 

Die Polizei führte am Mittwoch, zwischen 07:00 und 12:00 Uhr, an der Calbenser Straße, in beiden Fahrtrichtungen, vor dem dortigen Kindergarten, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 30 km/h. Im Messzeitraum passierten 460 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 54 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 53 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis max. 35.-€ zugesandt. Gegen den schnellsten Fahrer wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet, er wurde mit 64 km/h in Richtung Bernburg gemessen.

 

Neundorf (Geschwindigkeitskontrolle)

 

Die Polizei führte am Mittwoch, zwischen 08:20 und 12:50 Uhr, an der Staßfurter Straße, in Fahrtrichtung Zentrum, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Im Messzeitraum passierten 934 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 10 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. Den 10 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis max. 35.-€ zugesandt, der Schnellste wurde mit 67 km/h gemessen.



BBG LIVE App - einfach schneller informiert!