· 

Aktuelle Polizeimeldungen Salzlandkreis

Hier lesen Sie die täglichen Polizeimeldungen aus dem gesamten Salzlandkreis heraus gegeben vom Polizeirevier Salzland.


Schönebeck (Entziehung elektrischer Energie)

 

Am Montagnachmittag wurde im Revierkommissariat Schönebeck eine Strafanzeige wegen des Verdachts der Entziehung von elektrischer Energie erstattet. Der 33-jährige hatte kurz zuvor seine Jahresabrechnung für den Stromzähler erhalten und dabei eine Abweichung von etwa 1500 kw/h festgestellt. Auf der Suche nach der Ursache für diese enorme Differenz konnte er in Zusammenarbeit mit dem Hausmeister des Mehrfamilienhauses eine Quelle ausmachen. Eine Nachbarin hatte offenbar die an seine Mieteinheit gebundene Steckdose im Waschkeller genutzt und dort zwei Waschmaschinen und einen Trockner betrieben. Wie lange dieser Zustand schon vorherrscht und ob dies zu der festgestellten Erhöhung von 1500 kw/h am Anschluss des 33-jährigen führte, wird nun im Rahmen eines Ermittlungsverfahrens geprüft.

 

Zellewitz (Unfall mit Personenschaden)

 

Am Montagabend wurde ein 43-jähriger Mann aus Meisdorf bei einem Verkehrsunfall auf der Landstraße 154 schwer verletzt. Den bisher vorliegenden Aussagen und Spuren zufolge war er mit seinem PKW und Anhänger aus Richtung Zellewitz in Richtung Alsleben unterwegs. In einer Linkskurve verlor er die Kontrolle über das Fahrzeuggespann, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte frontal mit einem Baum. Am Pkw entstand hoher Sachschaden. Der Mann konnte sich eigenständig aus dem Fahrzeug befreien und klagte während der Unfallaufnahme über starke Schmerzen. Er wurde ins Universitätsklinikum Halle verbracht und dort stationär aufgenommen. Das Fahrzeug und der Anhänger wurden durch einen Abschleppdienst geborgen.

 

Güsten (Diebstahl aus Kraftfahrzeugen)

 

Unbekannte Täter zerstörten am Montagabend die Seitenscheibe einen VW Polos und entwendeten aus dem Fußraum des Beifahrerbereichs eine Damenhandtasche. Die Nutzerin hatte das Fahrzeug gegen 17:50 Uhr in der Henry-Dunant-Straße abgestellt und sich anschließend in das dortige Altenheim begeben. Als sie etwa 20 Minuten später zurückkehrte, war der Diebstahl bereits geschehen. Die Absuche des Nahbereiches nach der Handtasche verlief negativ.

 

Bernburg (Diebstahl verhindert, Tatverdächtige gestellt)

 

Am Dienstagmorgen wurde ein gegenwärtiger Einbruch in den Fahrradkeller eines Mehrfamilienhauses in der Auguststraße gemeldet. Durch die eingesetzten Beamten wurde im Tatortbereich ein Fahrrad des vermeintlichen Täters sichergestellt. Aus dem Fahrradkeller fehlte augenscheinlich kein anderes Rad. Bei der weiteren Absuche im Tatortnahbereich konnte ein Tatverdächtiger 20-jähriger Bernburger festgestellt werden. Bei der Identitätsfeststellung und damit verbundenen Durchsuchung der Person konnte eine Verpackung mit Betäubungsmitteln (geringe Menge) festgestellt werden. Diesbezüglich wurde eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz gefertigt und die Substanz nebst Verpackung beschlagnahmt. Innerhalb der weiterführenden Befragung zum Einbruch räumte der Mann die Tat ein. Nach Abschluss aller polizeilich notwendigen Maßnahmen wurde er wieder entlassen.



BBG LIVE App - einfach schneller informiert!