· 

Aktuelle Polizeimeldungen Salzlandkreis

Hier lesen Sie die täglichen Polizeimeldungen aus dem gesamten Salzlandkreis heraus gegeben vom Polizeirevier Salzland.


Aschersleben (Einbruchdiebstahl)

 

Am Samstagmorgen gegen 01:15 Uhr, wurde die Lagerhalle eines Landwirtschaftlichen Betriebes in der Güstener Straße angegriffen. Dort drangen bislang unbekannte Täter, mit einem noch nicht näher bestimmten Schneidewerkzeug gewaltsam in eine der Lagerhallen ein. Eine im Objekt befindliche Alarmanlage verrichtete zuverlässig ihre Aufgabe und vertrieb die Täter ohne dass diese ihre Tat abschließend verwirklichen konnten. Hinweise zur Tat, den vermeintlichen Tätern oder dem Verbleib des Diebesgutes nimmt die Polizei des Salzlandkreises, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

 

Aschersleben (Diebstahl Fahrrad aus Keller)

 

Im Zeitraum vom 18.12.2018, 15:00 Uhr bis zum 22.12.2018, 07:00 Uhr drangen unbekannte Täter in den Keller eines Wohnhauses in der Otto-Lilienthal-Straße ein. Dort entwendeten sie, ein mittels Faltschloss gesichertes Fahrrad. Als zusätzliche Sicherung war das Fahrrad mit Hilfe dieses Schlosses an einer Öse befestigt. Der oder die Täter zerstörten die Öse und entwendeten den Drahtesel mit samt Sicherungsmittel.

 

Calbe (versuchter Diebstahl aus Ladengeschäft)

 

Am 22.12.2018 gegen 15:00 Uhr betrat eine männliche Person den NP-Markt Calbe in der Arnstedtstraße. Dort begab sie sich zu einer unbesetzten Kasse und versuchte mit einem Hebelwerkzeug diese zu öffnen. Als dies jedoch nicht gelang, rannte die Person aus dem Ladengeschäft und entfernte sich in unbekannte Richtung. Zur Personenbeschreibung des Täters können folgende Angaben gemacht werden.

 

- männliche Person

- Anfang zwanzig

- ca. 180-185 cm groß

- schlanke Figur

- helle Turnschuhe

- blaue Jeans

- olivgrüner Parker

- schwarzes Basecap mit weißem Emblem

 

Hinweise zur Tat, den vermeintlichen Tätern oder dem Verbleib des Diebesgutes nimmt die Polizei des Salzlandkreises, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

 

 

Bernburg (versuchter BSD aus Autoservice)

 

Am Morgen des 23.12.2018 gegen 08:30 Uhr wurden die Kollegen aus Bernburg darüber in Kenntnis gesetzt, dass unbekannte Täter in den Autoservice in der Ernest-Solvay-Straße eingedrungen waren. Ein Objektverantwortlicher, hatte über einen beauftragten Wachschutz, zuerst Kenntnis vom Einbruch erlangt und die Polizei informiert. Der oder die unbekannten Täter haben im Zeitraum vom 22.12.2018, 18:00 Uhr bis zum 23.12.2018 gegen 06:30 Uhr die Seitentür zum Objekt gewaltsam geöffnet und versucht ein hochwertiges Prüfgerät zu entwenden. Dies gelang den Tätern jedoch nicht, so dass sie unverrichteter Dinge den Ereignisort verlassen mussten.

 

Gnadau (Verkehrsunfall mit drei verletzten Personen)

 

Samstagnachmittag, gegen 17:30 Uhr, ereignete sich auf der Kreisstraße 1279 am Abzweig Zeitz ein Verkehrsunfall bei dem drei Personen verletzt wurden und erheblicher Sachschaden entstanden ist. Ein 65jähriger Opelfahrer befuhr zusammen mit seiner Beifahrerin die Straße aus Richtung Gnadau kommend in Richtung Barby. Am genannten Ort kam es dann zum Zusammenstoß mit einem Reh. Auf Grund des Verkehrsunfalles hielt der der Unfallbeteiligte mit seinem Fahrzeug auf der Straße an. Noch bevor der Verunfallte die Unfallstelle absichern konnte, fuhr ein 84jähriger Peugeotfahrer auf das stehende Fahrzeug auf. Dieser geriet daraufhin nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Baum. Dabei wurde der Fahrzeugführer in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste befreit werden. Er und die mit im Fahrzeug sitzende Beifahrerin wurden bei dem Unfall verletzt. Die Beifahrerin des ursprünglichen Verkehrsunfalles erlitt durch die Geschehnisse einen Schock und musste ambulant behandelt werden. Der Peugeotfahrer wurde zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus nach Bernburg verbracht. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden, wobei das Fahrzeug des Verletzten abgeschleppt werden musste.

 

Calbe (Geschwindigkeitskontrolle)

 

Die Polizei führte am Freitag, zwischen 07:22 und 12:22 Uhr, an der Grizehner Straße, in Fahrtrichtung Barby, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 30 km/h. Im Messzeitraum passierten 313 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 18 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 18 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis max. 35.-€ zugesandt. Der Schnellste wurde mit 50 km/h gemessen.



BBG LIVE App - einfach schneller informiert!