· 

Aktuelle Polizeimeldungen Salzlandkreis

Hier lesen Sie die täglichen Polizeimeldungen aus dem gesamten Salzlandkreis heraus gegeben vom Polizeirevier Salzland.


Staßfurt (Einbruchsdiebstahl)

 

Montagmorgen, gegen 06:05 Uhr, wurde durch Mitarbeiter einer Firma, welche sich in der Maybachstraße befindet, ein Einbruch gemeldet. Zum jetzigen Ermittlungszeitpunkt ist bekannt, dass unbekannte Täterschaften das Betriebsgelände betraten, nach dem diese die Umzäunung unter Anwendung von Gewalt geöffnet hatten. Auf dem Gelände wurde zielgerichtet eine dort abgelagerte Kabeltrommel abgerollt und entwendet. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 5000,- €. Durch die Polizei wurden die Ermittlungen aufgenommen, welche noch andauern.

 

Schönebeck (Einbruchdiebstahl sowie Verkehrsunfall mit gestohlenem Kraftfahrzeug)

 

Unbekannte Täter verschafften sich am Wochenende gewaltsam Zugang zu einem Firmengrundstück, welches sich in der Dorotheenstraße befindet. Auf dem Grundstück wurde zielgerichtet das Bürogebäude aufgesucht, unter Anwendung von Gewalt ein Fenster geöffnet und das Gebäude betreten. Hier wurden sämtliche Schränke und Behältnisse geöffnet und durchsucht. Nach ersten Erkenntnissen wurde eine unbekannte Anzahl an Werkzeug entwendet. Da die unbekannte Täterschaft zufällig auch Fahrzeugschlüssel fanden, wurde zum Abtransport des Diebesgutes ein betriebseigener VW Caddy genutzt. Gegen 07:30 Uhr wurde der als gestohlen gemeldete Caddy in der Magdeburger Straße wieder aufgefunden, welcher Unfallschäden aufwies. Weiterhin fehlte die vordere Kennzeichentafel.

 

Der Unfallort konnte ausfindig gemacht werden. Hier wurde auch die fehlende Kennzeichentafel aufgefunden. Der Unfallort befindet sich in der Paulstraße Einmündung Valentin-Feldmann-Straße. Hier wurde durch die unbekannte Täterschaft eine Mauer beschädigt. Durch die Polizei wurden die Ermittlungen aufgenommen, der Tatort sowie der Caddy wurden einer kriminaltechnischen Untersuchung unterzogen. Hinweise zur Tat, den vermeintlichen Tätern oder dem Verbleib des Diebesgutes nimmt die Polizei des Salzlandkreises, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

 

Hecklingen (Zeugenaufruf nach Hundebiss)

 

Sonntagmittag, gegen 11:30 Uhr, kam es im Pflaumenweg zu einer fahrlässigen Körperverletzung durch Hundebiss. Zum jetzigen Ermittlungszeitpunkt ist bekannt, dass eine 52-jährige Frau mit ihrem angeleinten Hund im Pflaumenweg spazieren ging. Plötzlich kamen auf dem Pflaumenweg zwischen Gänsefurth und Hecklingen zwei Bulldoggen über ein Feld gerannt und griffen den Hund der Geschädigten an. Die Geschädigte wollte die Hunde voneinander trennen, wobei sie von der einen Bulldogge in die rechte Hand gebissen wurde. Zur weiteren Klärung des Sachverhalts werden durch die Polizei Zeugen gesucht, welche Angaben zur Sache oder zu dem Hundehalter der beiden Bulldoggen machen können.

 

Schönebeck (Verkehrsunfall mit verletzten Personen)

 

Sonntagnachmittag, gegen 15:10 Uhr, ereignete sich an der Lichtsignalanlage der B 246a und Eggersdorfer Straße ein Verkehrsunfall, bei der zwei Personen leicht verletzt wurden. Zum Unfallhergang ist zum jetzigen Ermittlungszeitpunkt bekannt, dass ein 47-jähriger Fahrer eines Citroens die B 246a an der Lichtsignalanlage, bei grün für seine Fahrtrichtung, in Richtung Eggersdorf queren wollte.

 

Ein 35-jähriger Fahrer eines BMWs beachtete nicht die Lichtsignalanlage, welche für seine Fahrtrichtung rot zeigte und querte die Kreuzung aus Richtung Bundesautobahn kommend. Im Kreuzungsbereich kam es zur Kollision, wobei der Citroen gegen den Mast der Lichtsignalanlage geschleudert wurde. Durch herumfliegende Autoteile wurde weiterhin ein Opel mit beschädigt. In Folge der Kollision wurde die Beifahrerin des Citroen sowie der Fahrer vom BMW leicht verletzt.

 

Beide Fahrzeuge mussten durch ein örtliches Abschleppunternehmen geborgen werden, zur Bindung auslaufender Flüssigkeiten kam die Freiwillige Feuerwehr zum Einsatz.

 

Bernburg (Fahndungserfolg nach Ruhestörung)

 

Bereits Freitagnacht, gegen 23:32 Uhr, kam die Polizei nach Anzeige einer Ruhestörung in der Franzstraße zum Einsatz. Zur Klärung des Sachverhalts wurde Rücksprache mit dem 20-jährigen Verursacher der Ruhestörung genommen. In der Wohnung des 20-jährigen wurden noch eine weitere 21-jähriger polizeibekannte Person sowie zwei neuwertige Fahrräder festgestellt. Zu der Herkunft der beiden Fahrräder wurden widersprüchliche Angaben gemacht, was den Verdacht zuließ, dass diese einer strafbaren Handlung entstammen könnten und wurden kurzerhand sichergestellt. Bei weiterführenden Ermittlungen konnte bisher zumindest eines der beiden Fahrräder einer strafbaren Handlung zugeordnet werden. Nun hat sich der Wohnungsinhaber neben der Ordnungswidrigkeit auch strafrechtlich zu verantworten.

 

Unseburg (Geschwindigkeitskontrolle)

 

Die Polizei führte am Montag, zwischen 07:46 und 11:46 Uhr, an der Walter-Husemann-Straße, in Fahrtrichtung Borne, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Im Messzeitraum passierten 181 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 17 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 15 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis max. 35.-€ zugesandt. Gegen 2 Fahrer wurden Bußgeldverfahren eingeleitet, der Schnellste wurde mit 91 km/h gemessen.



BBG LIVE App - einfach schneller informiert!