· 

Aktuelle Polizeimeldungen Salzlandkreis


Hier lesen Sie die täglichen Polizeimeldungen aus dem gesamten Salzlandkreis heraus gegeben vom Polizeirevier Salzland.


Hecklingen (Verkehrsstraftat)

 

Mittwochnachmittag, gegen 14:20 Uhr, wurde ein 52-jähriger Fahrer eines Daimler Benz in Bereich Friedhofsberg einer Verkehrskontrolle unterzogen. Bei dieser Kontrolle wurde bekannt, dass der 52-jährige Fahrzeugführer nicht im Besitz einer erforderlichen Fahrerlaubnis ist. Gegen den 52-jährigen Fahrzeugführer wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet und die Weiterfahrt untersagt.

 

Frose (Totalentwendung eines Kraftfahrzeugs)

 

Donnerstagmorgen, gegen 07:40 Uhr, wurde durch den Fahrzeughalter vom Citroen mit den amtlichen Kennzeichen ASL-DH 338 festgestellt, dass unbekannte Täterschaften sein Kraftfahrzeug entwendet haben. Mittwochabend, gegen 22:00 Uhr wurde das Kraftfahrzeug in der Straße, Vor dem Bahnhof, abgestellt und verlassen. Weiterhin wurden am Abstellort vom entwendeten Kraftfahrzeug Unfallspuren an einem Baum festgestellt und gesichert, welche vom gestohlenen Kraftfahrzeug stammen könnten. Durch die Polizei wurden die Ermittlungen aufgenommen, eine Fahndungsausschreibung nach dem Fahrzeug erfolgte.

 

Frose (Diebstahl aus PKW)

 

Donnerstagvormittag, gegen 09:30 Uhr, wird durch einen Fahrzeughalter angezeigt, dass durch unbekannte Täterschaft sein Navigationsgerät Typ Tom Tom sowie ca. 20,-€ Bargeld aus seinem Kraftfahrzeug Typ VW, welches er über Nacht in der Bahnhofstraße abgestellt hatte entwendet wurden. Wie die unbekannte Täterschaft in das Kraftfahrzeug gelangten, kann zum jetzigen Zeitpunkt nicht nachvollzogen werden, Aufbruchspuren sind nicht vorhanden. Durch die Polizei wurden die Ermittlungen aufgenommen, welche noch andauern. Ob ein Tatzusammenhang beider strafbaren Handlungen besteht ist aufgrund der zeitlichen sowie örtlichen Nähe nicht ausgeschlossen. Hinweise zur Tat, den vermeintlichen Tätern oder dem Verbleib des Diebesgutes nimmt die Polizei des Salzlandkreises, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

 

Aschersleben (Urkundenfälschung Kraftfahrzeug)

 

Mittwochnachmittag, gegen 16:00 Uhr, wurde ein in der Schmidtmannstraße abgestellter Seat überprüft, da Auffälligkeiten an den amtlichen Kennzeichen festgestellt wurden. Bei dieser Kontrolle bestätigte sich die Auffälligkeit. Durch den Fahrzeugeigentümer wurde die Zulassungsplakette des vorderen Kennzeichenschildes mechanisch manipuliert und neu aufgeklebt. Es entstand der Eindruck, dass das Kennzeichen für das Kraftfahrzeug ausgegeben und Rechtsgültigkeit hat. Gegen den Fahrzeughalter wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet und die amtlichen Kennzeichen sichergestellt.

 

Drohndorf (Vollstreckung Haftbefehl mit Folgen)

 

Donnerstagvormittag, gegen 10:13 Uhr, wurde im Ortsteil Drohndorf der Haftbefehl gegen eine 23-jährige Person verwirklicht, welche in seiner Wohnung angetroffen wurde. Hier wurden dann auch mehrere Cannabispflanzen vorgefunden. Jetzt wird gegen die 23-jährige männliche Person wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt. Die Pflanzen wurden sichergestellt.

 

Egeln (Brand einer Mülltonne)

 

Mittwochnachmittag, gegen 15:00 Uhr, wird der Brand einer Mülltonne, welche vor einem Haus im Bereich Marienstuhl steht, bekannt. Zum jetzigen Zeitpunkt ist bekannt, dass insgesamt sieben Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Egeln vor Ort waren und den Brand zeitnah ablöschten und dadurch einen größeren Sachschaden verhinderten. Zur Brandursache können noch keine Angaben getätigt werden. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet, die Ermittlungen hierzu dauern noch an.

 

Schönebeck (Geschwindigkeitskontrolle Handmessgerät)

 

Die Polizei führte am Donnerstag, zwischen 09:15 und 09:45 Uhr, in der Söker Straße, eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Im Messzeitraum wurden 25 Einzelfahrzeuge mit dem Handmessgerät angemessen. Dabei wurde 1 Geschwindigkeitsüberschreitung festgestellt und geahndet, welche mit 61 km/h gemessen wurde. Die Polizei führte am Donnerstag, zwischen 10:00 und 10:15 Uhr, in der Wilhelm-Dümling-Straße, eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Im Messzeitraum wurden 25 Einzelfahrzeuge mit dem Handmessgerät angemessen. Dabei wurden 3 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und geahndet. 2 Fahrern wurde ein Verwarngeld ausgesprochen, der Bescheid wird in den nächsten Tagen oder Wochen zugesandt. Der Schnellste wurde mit 78 km/h gemessen, gegen ihn wurde in Bußgeldverfahren eingeleitet.

 

Nienburg (Geschwindigkeitskontrolle)

 

Die Polizei führte am Donnerstag, zwischen 07:13 und 12:13 Uhr, an der Calbesche Straße, in Fahrtrichtung Calbe, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 30 km/h. Im Messzeitraum passierten 471 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 41 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 37 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis max. 35.-€ zugesandt. Gegen 4 Fahrer wurden Bußgeldverfahren eingeleitet, der Schnellste wurde mit 53 km/h gemessen.



BBG LIVE App - einfach schneller informiert!