· 

Aktuelle Polizeimeldungen Salzlandkreis


Hier lesen Sie die täglichen Polizeimeldungen aus dem gesamten Salzlandkreis heraus gegeben vom Polizeirevier Salzland.

Reklame
Reklame

Alsleben (Durchsuchungserfolg)

 

Dienstagfrüh erfolgte durch Kriminalbeamte des Salzlandkreises eine Wohnungsdurchsuchung bei einer 35-jährigen Person, nach dem durch Ermittlungen bekannt geworden ist, dass dieser illegale Drogen für den Eigenbedarf anbaut und verkauft. Auf Antrag wurde ein Beschluss zur Durchsuchung beim Amtsgericht erlassen und realisiert. Insgesamt wurde ein rauchbarer Teil Cannabis von ca. 339 g sichergestellt. Weiterhin wurden Lampen, Vorschaltgeräte und Lüfter für den Anbau solcher illegalen Drogen sichergestellt. Durch die Kriminalpolizei laufen die Ermittlungen noch.

 

Bernburg (Verkehrsstraftaten, Drogenfahrt)

 

Mittwochmittag, gegen 11:25 Uhr, wurde ein 35-jähriger Fahrer eines Suzuki in der Löfflerstraße angehalten und einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Bei dieser Kontrolle stellte sich heraus, dass die angebrachten amtlichen Kennzeichen nicht an dieses Kraftfahrzeug gehören und aus einer Diebstahlshandlung stammen. Weiterhin wurde bekannt, dass der 35-jährige Fahrer nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist und unter dem Einfluss von illegalen Drogen steht. Durch die Polizeibeamten wurden die gestohlenen amtlichen Kennzeichen sichergestellt. Zur Beweissicherung wurde eine Blutprobenentnahme angeordnet und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

 

Bernburg (Zeugenaufruf nach Diebstahl von Lebensmitteln)

 

Dienstagnachmittag, gegen 16:30 Uhr, kam es in einem Verkaufsmarkt Zepziger Weg zu einer Diebstahlshandlung, wo der Straftäter unerkannt entkam. Zum jetzigen Ermittlungszeitpunkt ist bekannt, dass ein unbekannter Täter den Verkaufsmarkt betrat und Lebensmittel im Wert von 26,97 € entwendete. Nach dem Verlassen des Marktes wurde die Person durch das Personal angesprochen worauf die Person unter Gewaltandrohung verschwand. Aufgrund der guten Beschreibung wurde der unbekannte Täter im Nahbereich durch die Polizei gesichtet, konnte aber durch Flucht entkommen. Bei dem Täter handelt es sich um ein 25 bis 27 Jahre alte Person, bekleidet mit einer roten Jacke, grauen Jogginghose. Durch die Polizei werden Zeugen gesucht, welche sachdienliche Hinweise zum Tathergang oder zur Identität der Person machen können. Gern werden diese auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen genommen.

 

Staßfurt (Sachbeschädigungen)

 

In den zurückliegenden Nachstunden, im Zeitraum von 21:27 bis 23:00 Uhr, kam es in der Innenstadt zu mehreren Sachbeschädigungen. So wurde in der Sülzestraße eine Hauseingangstür, in der Goethestraße eine Hauseingangstür sowie zwei abgestellte Kraftfahrzeuge, in der Gartenstraße sowie Bodestraße mehrere abgestellte Kraftfahrzeuge vorsätzlich beschädigt. Zum jetzigen Ermittlungszeitpunkt kann ein Tatzusammenhang aufgrund der örtlichen sowie zeitlichen Gegebenheit nicht ausgeschlossen werden. Diesbezüglich laufen die Ermittlungen. Durch die Polizei werden noch weitere Zeugen gesucht, welche sachdienliche Hinweise zum Tathergang oder Identität der unbekannten Täterschaften machen können. Gern werden diese auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen genommen.

 

Staßfurt (Garagenbrand)

 

Dienstagmittag, gegen 14:09 Uhr, wurde bekannt, dass in der Kalkstraße eine Garage brennt. Durch die Freiwilligen Feuerwehr musste das verschlossene Garagentor geöffnet werden, um den Brandherd zu löschen. Durch die Polizei wurden die Ermittlungen aufgenommen, Angaben zur Brandursache können zum jetzigen Zeitpunkt nicht gemacht werden.

 

Schönebeck (Geschwindigkeitskontrolle Handmessgerät)

 

Die Polizei führte am Dienstag, zwischen 16:30 und 17:30 Uhr, an der Magdeburger Straße, Einmündung Bullwiesenweg in Fahrtrichtung Salzelmen, eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Im Messzeitraum wurden 75 Einzelfahrzeuge mit dem Handmessgerät angemessen. Dabei wurden 6 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und geahndet. 6 Fahrern wurde ein Verwarngeld ausgesprochen, der Bescheid wird in den nächsten Tagen oder Wochen zugesandt.

 

Barby (Geschwindigkeitskontrolle)

 

Die Polizei führte am Mittwoch, zwischen 08:02 und 13:02 Uhr, an der Schloßstraße, in Fahrtrichtung Pömmelter Straße, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 30 km/h. Im Messzeitraum passierten 304 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 11 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 11 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis max. 35.-€ zugesandt. Der Schnellste wurde mit 49 km/h gemessen.



BBG LIVE App - einfach schneller informiert!