· 

Aktuelle Polizeimeldungen Salzlandkreis


Hier lesen Sie die täglichen Polizeimeldungen aus dem gesamten Salzlandkreis heraus gegeben vom Polizeirevier Salzland.


Schneidlingen – Groß Börnecke (Unfall mit Flucht)

 

Am Dienstagmittag, gegen 12:07 Uhr, verunfallte auf der Schneidlinger Straße ein dunkler VW Passat und beschädigte dabei einen Strommasten. Anhand der, am Unfallort vorgefundenen Spurenlage, hatte der Fahrer die Kontrolle über das Fahrzeug verloren. Er war demnach aus Richtung Schneidlingen in Richtung groß Börnecke unterwegs, geriet hinter der leichten Linkskurve nach rechts in den Straßenraben und fuhr noch einige Meter bis er gegen einen Strommasten prallte. Der Fahrer verließ nach dem Aufprall das Fahrzeug und flüchtete. Zeugen hatten den Unfall gesehen und die Polizei informiert. Die Maßnahmen zur Unfallaufnahme und dem Auffinden des Fahrers wurden eingeleitet. Hierbei wurde auch der Polizeihubschrauber eingesetzt. Der Besitzer wurde an der Wohnanschrift festgestellt, anhand der vorliegenden Personeneschreibung handelt es sich um den Fahrer. Ein freiwilliger Atemalkoholtest erbrachte einen vorläufigen Wert von 1,61 Promille. Er gab an nicht gefahren zu sein. Alle Maßnahmen zur Beweissicherung wurden eingeleitet die Unfallaufnahme wurde realisiert. Inwieweit die Beschädigungen am Strommasten zu längerfristigen Beeinträchtigungen der Stromversorgung führen ist noch unklar. Die Retter der Feuerwehr waren ebenfalls im Einsatz.

 

Bernburg (Unfall mit Personenschaden)

 

Am Montagnachmittag wurde ein 17-jähriger Motorradfahrer bei einem Verkehrsunfall verletzt. Der Bernburger befand sich beim Eintreffen der Polizei bereits im Wagen des Rettungsdienstes und wurde erstbehandelt. Eigenen Einlassungen zufolge war er mit dem Motorrad auf der Köthenschen Straße unterwegs und kam beim Abbiegen in die Hegestraße ins Rutschen. Bei dem Sturz wurde er nach ersten Erkenntnissen aber nur leicht verletzt. Der Rettungswagen brachte ihn allerdings zur weiteren Untersuchung ins Klinikum Bernburg.

 

Bernburg (Einbruchsdiebstahl Gartenlaube)

 

Zwischen Samstagnachmittag 15:00 Uhr und Montagnachmittag 15:50 Uhr, verschafften sich unbekannte Täter gewaltsam Zugang zu einer Gartenlaube in der Kleingartensparte „Roschwitz“ in der Thomas-Müntzer-Straße. Nachdem sie die Eingangstür mit einem Hammer als Hebelwerkzeug überwunden hatten, wurden sämtliche Schränke und Behältnisse durchsucht. Auch das separate Toilettenhäuschen wurde aufgehebelt. Nach bisher vorliegenden Erkenntnissen wurde ein Flachbildfernseher entwendet. Spurensuche und Spurensicherung am Tatort erfolgten.

 

Gänsefurth (Einbruch Gartenlaube)

 

Unbekannte Täter verschafften sich in der Nacht zu Dienstag gewaltsam Zugang zu einem Gartengrundstück in der Kastanienallee. Die verschlossene Laubentür wurde mit einem unbekannten Hebelwerkzeuge geöffnet und die Laube durchsucht. Aus dem angrenzenden Schuppen, welcher ebenfalls aufgebrochen wurde, entwendeten die Täter dann verschiedene elektrische Geräte, darunter ein Laubbläser, ein Freischneider, eine Kettensäge, Winkelschleifer und eine Heckenschere.

 

Aschersleben (Kontrolle Fahrtüchtigkeit)

 

Am Dienstagmorgen kontrollierte die Polizei einen 58-jährigen Blankenburger, welcher mit einem PKW in der Magdeburger Chaussee unterwegs war. Während der Kontrolle wurde Alkoholgeruch wahrgenommen, ein freiwilliger Atemalkoholtest erbrachte einen vorläufigen Wert von 0,60 Promille. Die Weiterfahrt wurde untersagt und ein Bußgeldverfahren eingeleitet. In der Dienststelle wurde ein beweissicherer Atemalkoholtest durchgeführt, dieser bestätigte in etwa den bereits gemessenen Wert. Im Bußgeldverfahren wird demnach ein Alkoholwert von 0,64 Promille (0,27 mg/l) zur Anzeige gebracht. Die Weiterfahrt wurde für 2 Stunde (Alkoholabbau) untersagt.

 

Calbe (Geschwindigkeitskontrolle)

 

Die Polizei führte am Montag, zwischen 15:45 und 20:45 Uhr, an der Karl-Marx-Straße, in Fahrtrichtung Salzer Straße, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 30 km/h. Im Messzeitraum passierten 212 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 28 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. Den 28 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis max. 35.-€ zugesandt, der Schnellste wurde mit 49 km/h gemessen.




BBG LIVE App - einfach schneller informiert!