· 

Aktuelle Polizeimeldungen Salzlandkreis


Hier lesen Sie die täglichen Polizeimeldungen aus dem gesamten Salzlandkreis heraus gegeben vom Polizeirevier Salzland.


Bernburg (Einbruchsdiebstahl)

 

Dienstagnacht, gegen 02:00 Uhr, werden durch einen aufmerksamen Bürger auffällig laute Geräusche aus dem Bereich einer Baustelle der Wachstraße wahrgenommen und die Polizei informiert.

 

Eine Überprüfung erbrachte, dass ein Baucontainer unter Anwendung von Gewalt geöffnet wurde. Im Nahbereich wurden dann ein 20-jähriger sowie ein 24-jähriger Bernburger festgestellt, welche der Polizei nicht unbekannt sind. Beide Personen führten ein Fahrrad mit sich und kamen aus Richtung der Baustelle. Weiterhin wurde ein Rucksack mitgeführt, in welchem Werkzeuge für Einbruchshandlungen vorgefunden wurden. Zum Tatvorwurf äußerten sich die beiden männlichen Personen nicht.

 

Zur Beweissicherung wurden die Werkzeuge aus dem Rucksack sichergestellt, um ein Abgleich der Spuren am Baucontainer mit den Werkzeugen zu ermöglichen. Weiterhin wurden die mitgeführten Fahrräder sichergestellt, um auch hier sicherzustellen, dass diese nicht aus einer Diebstahlshandlung stammen. Im Anschluss wurden die beiden Bernburger entlassen. Durch die Polizei wurden die Ermittlungen aufgenommen, welche zurzeit noch andauern.

 

Barby (Diebstahl eines Wassertanks)

 

Mittwochvormittag wird der Diebstahl eines IBC Container Tank Tonne bei der Polizei zu Protokoll gegeben, welcher im frei zugänglichen hinteren Bereich vom Gelände der Freiwilligen Feuerwehr stand und von dieser zu Übungszwecken genutzt wurde.

 

Zum Tatzeitraum wurde bekannt, dass dieser zwischen den 13.04.3019 und den 15.04.2019 liegt. Die Tonne hat ein Fassungsvermögen von 1000 Liter und die Abmaße von ca. 110 cm Höhe, 100 cm Breite und 120 cm Tiefe. Durch die Polizei wurden die Ermittlungen aufgenommen, welche noch andauern. Hinweise zur Tat, den vermeintlichen Tätern oder dem Verbleib des Diebesgutes nimmt die Polizei des Salzlandkreises, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

 

Neugattersleben (Geschwindigkeitskontrolle)

 

Die Polizei führte am Dienstag, zwischen 15:12 und 20:42 Uhr, an der Förderstedter Straße, in Fahrtrichtung Ortsmitte, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Im Messzeitraum passierten 270 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 26 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 22 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis max. 35.-€ zugesandt. Gegen 4 Fahrer wurden Bußgeldverfahren eingeleitet, der Schnellste wurde mit 85 km/h gemessen.




BBG LIVE App - einfach schneller informiert!