· 

Aktuelle Polizeimeldungen Salzlandkreis

Hier lesen Sie die täglichen Polizeimeldungen aus dem gesamten Salzlandkreis heraus gegeben vom Polizeirevier Salzland.



Schönebeck (Anhänger mit Düngemitteln verunglückt)

 

Am Montagvormittag, kam es auf der B246a in Nähe der neuen Elbbrücke zu einem Verkehrsunfall. Der Anhänger eines Traktors hatte sich beim Anfahren nach der Lichtsignalanlage offenbar aufgeschaukelt und war auf die Fahrbahn gekippt. Die Straße musste für etwa 1 ½ Stunden voll gesperrt werden. Personen kamen bei dem Unfall nicht zu Schaden. Das auf dem Anhänger verladene Düngemittel wurde durch Mitarbeiter der Firma bereits beseitigt. Es handelte es sich um Kalk-Ammon-Sulfat, welches nach Erstinformationen vor Ort für die Umwelt unbedenklich ist. Nach Abschluss der firmeneigenen Bergungsarbeiten wurden Schäden an der Fahrbahn festgestellt und in der Unfallanzeige dokumentiert.

 

Plötzky (Täter nach Einbruch gestellt)

 

Am Montagmorgen wurde die Polizei über einen möglichen Einbruch im Ferienpark Kleiner Waldsee informiert. Beim Eintreffen der Beamten konnte drei männliche im Nahbereich festgestellt werden. Die weiteren Untersuchungen ergaben, dass bis dahin unbekannte Täter versucht hatten in das Freizeitareal zu gelangen. Frische Hebelspuren wurden aufgefunden und dokumentiert. Bei der Befragung der Personengruppe ließen sich diese ein, in der letzten Woche bereits dort eigebrochen zu sein. Zum jetzigen Zeitpunkt wurde der Aufbruch des Kasseneinwurfes zum Toilettenhäuschen festgestellt. Bei den drei Personen im Alter von 14 und 15 Jahren wurde eine Gasdruckwaffe, ein Glas mit Stahlkugeln und ein Einhandmesser (verbotener Gegenstand nach Waffengesetz) festgestellt. Die Jugendlichen wurden ihren Erziehungsberechtigten übergeben und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

 

Schönebeck (Brand eines Motorrades)

 

Am Montagmorgen brannte ein in der Helenenstraße abgestelltes Kleinkraftrad aus. Die Eigentümerin hatte das Motorrad am Abend vor dem Grundstück abgestellt und mit einer Plane abgedeckt. Am Morgen, gegen 00:45 Uhr, war nach Zeugenangaben noch alles in Ordnung. Gegen 02:50 Uhr wurde der Brand bemerkt. Die Brandausbruchsstelle wurde im Bereich der Sitzbank festgestellt. Eine Brandstiftung kann nicht ausgeschlossen werden. Das Fahrzeug hatte die Feuerwehr bereits gelöscht, es entstand Totalschaden. Hinweise zur Tat oder möglichen Tatverdächtigen nimmt das Polizeirevier salzlandkreis, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

 

Bernburg (Mopeddiebstahl)

 

In der Nacht zu Montag wurde von einem Grundstück in der Ilberstedter Straße in Moped der Marke Rieju, Typ MRT 50, entwendet. Am Moped befand sich das Versicherungskennzeichen 147 RUP (2019). Das Fahrzeug wurde am Sonntagabend ordnungsgemäß mit Lenkerschloss und zusätzlichen Klappschloss am Hinterrad gesichert. Der Diebstahl wurde um 05:15 Uhr bemerkt. Hinweise zur tat, vermeintlichen Tätern oder dem Verbleib des Mopeds nimmt das Polizeirevier Salzlandkreis, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

 

Bernburg (Fahren ohne Fahrerlaubnis)

 

Im Rahmen der Streifentätigkeit kontrollierte die Polizei einen 41-Jäjrigen, der mit seinem Fahrzeug in der Waisenhausstraße unterwegs war. Auf die Nachfrage nach dem Führerschein antwortet er, dass ihm die Fahrerlaubnis bereits im Jahr 2004 entzogen wurde. Die Weiterfahrt wurde untersagt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

 

Bernburg (Kontrolle Fahrtüchtigkeit)

 

Am späten Sonntagabend führte die Polizei eine Fahrzeugkontrolle in der Dessauer Straße durch. Während der Kontrolle eines 37-Jährigen, welcher mit seinem VW in die Kontrolle geraten war, wurden Ausfallerscheinungen festgestellt, welche auf den Konsum von Betäubungsmitteln hinwiesen. Ein freiwilliger Schnelltest reagierte positiv auf Amphetamine. Die Weiterfahrt wurde untersagt und ein Bußgeldverfahren eingeleitet. Zum Zwecke der Beweissicherung erfolgte noch die Entnahme einer Blutprobe. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der Mann entlassen.

 

Alsleben (Kontrolle Fahrtüchtigkeit)

 

Die Polizei kontrollierte am Montagmorgen einen 60-Jährigen, der mit dem Fahrzeug in der Sanderslebener Straße unterwegs war. Währen der Kontrolle wurde Atemalkoholgeruch festgestellt. Ein freiwilliger Test erbrachte einen vorläufigen Wert von 0,65 Promille. Der beweissichere Atemalkoholtest im Revier bestätigte diesen Wert in etwa. Hier wurden noch 0,60 Promille gemessen und als Grundlage für die Einleitung des Bußgeldverfahrens genutzt. Die Weiterfahrt wurde für mindestens 1 Stunde untersagt und der Mann aus der Maßnahme entlassen.

 

Schönebeck (Geschwindigkeitskontrolle Handmessgerät)

 

Die Polizei führte am Sonntag, zwischen 22:45 und 00:30 Uhr, am Burgwall, eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Im Messzeitraum wurden 36 Einzelfahrzeuge mit dem Handmessgerät angemessen. Dabei wurden 6 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und geahndet. 5 Fahrern wurde ein Verwarngeld ausgesprochen, der Bescheid wird in den nächsten Tagen oder Wochen zugesandt. Der Schnellste wurde mit 83 km/h gemessen, gegen ihn wurde in Bußgeldverfahren eingeleitet.

 

Schackstedt (Geschwindigkeitskontrolle)

 

Die Polizei führte am Montag, zwischen 07:30 und 12:30 Uhr, am Paradies, in Fahrtrichtung Zentrum, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Im Messzeitraum passierten 258 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 13 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. Den 13 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis max. 35.-€ zugesandt, der Schnellste wurde mit 69 km/h gemessen.




BBG LIVE App - einfach schneller informiert!