· 

Aktuelle Polizeimeldungen Salzlandkreis

Hier lesen Sie die täglichen Polizeimeldungen aus dem gesamten Salzlandkreis heraus gegeben vom Polizeirevier Salzland.



Aschersleben (Unfall mit Personenschaden)

 

Am Dienstagvormittag wurden bei einem Verkehrsunfall im Einmündungsbereich des Zornitzer Weges 2 Personen verletzt. Anhand der Unfallspuren und vorliegenden Aussagen befuhr ein 73-jähriger Ascherslebener die Kreisstraße 1374 aus Richtung Güstener Straße kommend. Auf Höhe der Einmündung Zornitzer Weg wollte er nach links in den selbigen abbiegen und übersah dabei das entgegenkommende Fahrzeug (m/62). Es kam zum Zusammenstoß, in dessen Folge die entgegenkommende Beifahrerin (w/62) und der Abbiegende verletzt wurden. Beide Fahrzeuge (VW) wurde durch den Abschleppdienst geborgen, die Verletzten wurden nach Feststellung der Verletzungen im Klinikum Aschersleben weiterbehandelt. Wenig später kam es im selben Bereich zu einem Auffahrunfall, bei welchem 3 Fahrzeuge beteiligt waren. Der Auffahrende 75-Jährige wurde wegen hohen Blutdrucks durch den Rettungsdienst behandelt, die beiden anderen Fahrer (m/25 und m/28) bleiben unverletzt. Auch hier kam ein Abschleppdienst zum Einsatz.

 

Könnern (Kontrolle Fahrtüchtigkeit)

 

In der Nacht zu Dienstagabend, um 23:55 Uhr, kontrollierte die Polizei den 36-jährigen Fahrer eines Mazdas, welcher in der Walther-Rathenau-Straße unterwegs war. Das Fahrzeug war aufgrund der defekten Beleuchtung in den Focus der Funkstreife geraten. Während der Kontrolle wurde starker Atemalkoholgeruch bei dem Fahrer festgestellt. Ein freiwilliger Test erbrachte einen vorläufigen Wert von 1,29 Promille. Der Führerschein des Mannes wurde suchergestellt, das zukünftige Führen von Kraftfahrzeugen bis zu einer rechtlichen Entscheidung untersagt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

 

Schönebeck (Geschwindigkeitskontrolle)

 

Die Polizei führte am Montag, zwischen 16:00 und 21:00 Uhr, an der Hohendorfer Straße, in Fahrtrichtung Wilhelm-Dümling-Straße, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Im Messzeitraum passierten 210 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 12 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 10 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis max. 35.-€ zugesandt. Gegen 2 Fahrer wurden Bußgeldverfahren eingeleitet, der Schnellste wurde mit 85 km/h gemessen.

 

Barby Zeugenaufruf nach dem Verschwinden von Dixi-Toiletten!

 

Durch die Gemeinde Barby wurden im Vorfeld des Osterfeuers 2019 zwei Dixi-Häuschen geordert und auf der Freifläche nahe dem Osterfeuer abgestellt. Am Sonntagmorgen, gegen 06:00 Uhr waren die Dixi‘s nicht mehr an ihrem Ort. Zeugen hatten die Toiletten im Wert von 1600.-€ am Samstagmorgen gegen 02:30 Uhr noch gesehen, als sie später zum Aufräumen anrückten, war sie verschwunden. Da eine Diebstahlshandlung nicht ausgeschlossen werden kann, wurde eine Anzeige gefertigt und Ermittlungen aufgenommen. Die Ermittlungen führten zu einer weiteren Möglichkeit, unbekannte Täter könnten die Toilettenhäuschen auch im Osterfeuer verbrannt haben. In diesem Fall wäre eine Sachbeschädigung zu prüfen. Beide Fälle sind sowohl für den Vermieter als auch die Gemeinde ärgerlich. Hinweise im Zusammenhang mit dem Verschwinden der Toilettenhäuschen nimmt das Revier im Salzlandkreis, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.




BBG LIVE App - einfach schneller informiert!