· 

Aktuelle Polizeimeldungen Salzlandkreis

Hier lesen Sie die täglichen Polizeimeldungen aus dem gesamten Salzlandkreis heraus gegeben vom Polizeirevier Salzland.



Staßfurt (Unfall mit Personenschaden)

 

Am Donnerstagnachmittag wurde ein 60-jähriger Radfahrer bei einem Verkehrsunfall auf der Gänsefurther Straße verletzt. Zum Unfallzeitpunkt war er aus Richtung Pflaumenweg kommend nach links in die August-Bebel-Straße abgebogen. Der auf der August-Bebel-Straße als Linksabbieger in fahrende PKW (m/66) hatte den vorfahrtberechtigten Radfahrer offenbar übersehen. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß, in dessen Folge der Radfahrer zu Fall kam. Der Radfahrer wurde zur Untersuchung ins Klinikum Aschersleben verbracht und dort vorerst stationär aufgenommen.

 

Bernburg (Einbruchsdiebstahl)

 

Am Freitagmorgen, gegen 02:39 Uhr, wurde der Einbruch in einen Bratwurstgrill in der Köthenschen Straße festgestellt. Unbekannte hatten die Tür des Lagers aufgehebelt und sich so unberechtigt Zutritt verschafft. Der Verantwortliche wurde nachts nicht erreicht, die Angaben über das Diebesgut liegen derzeit noch nicht vor. Die Sicherung des Objektes erfolgte durch den Wachdienst. 

 

Bernburg (Einbruchsdiebstahl)

 

Am Freitagmorgen, um 03:07 Uhr, überstieg ein bisher unbekannter Täter die Grundstücksumfriedung der Stadtwerke in der Köthenschen Straße. Die Videoüberwachung dokumentierte anschließend einen Diebstahlsvorgang an einer der dort abgelagerten Kabeltrommeln. Der Täter ging scheinbar zielgerichtet vor und kannte sich aus. Gegen 03:10 Uhr verschwand er mit den abgetrennten Kupferkabeln. Dem Unternehmen entstand ein wirtschaftlicher Schaden von etwa 500.-€. Das Videomaterial wurde gesichert und der Polizei übergeben. Die Ermittlungen dauern an.

 

Bernburg (Kontrolle Fahrtüchtigkeit)

 

Am Donnerstagabend kontrollierte die Polizei einen 55-jährigen Bernburger, welcher in einem Fahrzeug auf dem Parkplatz des Netto-Marktes in der Zepziger Straße saß. Mehreren Zeugen zufolge ist der Mann auf den Parkplatz gefahren und torkelnd aus dem PKW gestiegen. Während d er Kontrolle wurde starker Atemalkoholgeruch wahrgenommen, der Mann behauptete natürlich nicht gefahren zu sein. Ein Atemalkoholtest war anfänglich nicht möglich. Dem 55-Jährigen wurde der Tatvorwurf der Trunkenheit im Straßenverkehr eröffnet und das weitere Verfahren erörtert. Im Polizeirevier wurde die zur Beweissicherung erforderliche Blutprobenentnahme von einem Arzt durchgeführt. Ein Atemalkoholtest erbrachte anschließend einen vorläufigen Wert von 2,22 Promille. Die Weiterfahrt wurde untersagt und der Führerschein beschlagnahmt.

 

Schackenthal (Betrugsversuch Enkeltrick)

 

Die Versuche im Salzlandkreis mit dem Enkeltrick an schnelles Geld zu kommen reißen derzeit nicht ab. Seit dem letzten als Vollendet bekannt gewordenen Fall in Calbe, hat es Recherchen zufolge mindestens 5 weitere Versuche gegeben, welche zum Glück alle fehlschlugen, da die Opfer richtig reagiert hatten. Gestern hatte z.B. ein 88-jähriger Mann aus Schackenthal einen solchen Anruf. Er wurde von der Frau angerufen, welche ihn sofort mit seinem Vornamen ansprach und fragte wie es ihm geht. Anschließend kam sie relativ schnell zur Sache und erklärte ihm, dass sie fällige Rechnungen nicht bezahlen kann und deshalb 30.000.- € benötigt. Als der Rentner sie daraufhin vertröstete, weil er eine solche Entscheidung nicht allein treffen könnte und seine Frau erst um 12:30 Uhr zurück ist, legte sie auf. Zum vereinbarten Termin meldet sie sich allerdings wieder telefonisch. Der Rentner hatte sich glücklicherweise zwischendurch aber weitere Gedanken über den Anruf gemacht und fragte die Anruferin nun ganz gezielt, wer denn da eigentlich ist und wie sie heißt. Daraufhin legte die Frau auf und meldete sich bisher nicht wieder. Ein Schaden ist ihm zum Glück nicht entstanden! An dieser Stelle von der Polizei ein dickes Lob an den Rentner, alles richtig gemacht! Wir hoffen dass auch zukünftig alle Versuche unsere Rentner um ihre Ersparnisse zu bringen fehlschlagen, auch wenn sich die Masche der Betrüger regelmäßig verändert. Bleiben sie bitte wachsam, lassen sich nicht überreden und beziehen bei solchen schwerwiegenden Entscheidungen lieber die Familie oder andere Vertraute ein.

 

Zeugensuche in Aschersleben

 

Am 27.04.2019, gegen 22:55 Uhr, wurde der Brand eines PKW‘s in Aschersleben, Walter- Dammköhler-Str. (kleiner Parkplatz am ehem. Festplatz) festgestellt. Nach bisherigen Ermittlungen wurde der Mazda 3 vorsätzlich in Brand gesetzt, nachdem er zuvor bereits aufgebrochen wurde. Die dabei beschädigte Scheibe hatte die Eigentümerin zum Zeitpunkt des Brandes mit einer Folie gesichert. Die Polizei sucht in diesem Zusammenhang nach Zeugen, welche sachdienliche Hinweise zur Tat geben können!




BBG LIVE App - einfach schneller informiert!