· 

Aktuelle Polizeimeldungen Salzlandkreis

Hier lesen Sie die täglichen Polizeimeldungen aus dem gesamten Salzlandkreis heraus gegeben vom Polizeirevier Salzland.



Bernburg

 

Im Zeitraum vom 17.05.2019, 06:30 Uhr – 17.05.2019, 16:22 Uhr versuchten unbekannte Täter in eine Wohnhaus in der Südstraße einzudringen. Als die Wohnungsinhaber nach Feierabend nach Hause kamen stellte sie ein faustgroßes Loch in der Scheibe der Eingangstür fest. Bei der weiteren Absuche an der angegriffenen Tür, konnten ebenfalls Hebelspuren festgestellt werden. Nach derzeitigem Ermittlungsstand wird davon ausgegangen, dass der oder die Täter nicht im Tatobjekt waren und unverrichteter Dinge den Tatort verließen.

 

Bernburg (Brandalarm)

 

Am Samstag gegen 18:00 Uhr wurden die Kollegen des Polizeireviers Salzlandkreis zu einem vermutlichen Brand in die Albert-Schweitzer Straße gerufen. Dort hatten Nachbarn bemerkt, dass aus einer Wohnung Qualm austrat und dass ein Brandmelder ausgelöst hatte. Die Kammeraden der Feuerwehr Bernburg öffneten die Wohnungstür und stellten fest, dass die Wohnungsinhaber ein Topf auf dem eingeschalteten Herd stehen gelassen hatten. Der vermeintliche Brand stellte sich als Unachtsamkeit heraus. Kurz nach den Einsatzkräften erschien auch die Wohnungsinhaberin und kümmerte sich um die weiteren Angelegenheiten.

 

Bernburg (Einbruchsdiebstahl)

 

Unbekannte Täter verschafften sich in der Nacht zum Sonntag gewaltsam Zugang zur Bäckereifiliale in der Kustrenaer Straße. Nachdem sie eines der Fenster aufgehebelt hatten begaben sie sich zielgerichtet in das Innere und suchten dort nach Wertgegenständen. Nach bisher vorliegenden Erkenntnissen wurde jedoch nichts entwendet. Ob die Täter gestört wurden oder ob bloß nichts Wertvolles gefunden wurde, werden die weiteren Ermittlungen ergeben.

 

Schönebeck (Fahren ohne Fahrerlaubnis)

 

In den späten Abendstunden des Freitags, stellte die Kollegen während der Streife, einen Kleinkraftradfahrer fest, welcher sich mit seinem Fahrzeug in gleicher Fahrtrichtung wie der Funkwagen bewegte. Die Kollegen entschiede sich den Fahrzeugführer einer Verkehrskontrolle zu unterziehen. Als die Beamten das Anhalte Signal gesetzt hatten bog der Kleinkraftradführer ruckartig ab und versuchte sich der Kontrolle zu entziehen. Nach einer turbulenten Nacheile konnte der Fahrzeugführer in der Berliner Straße gestellt werden. Es stellte sich heraus, dass dieser nicht im Besitz einer erforderlichen Fahrerlaubnis ist. Weiterhin gab er gegenüber den Beamten an Betäubungsmittel konsumiert zu haben. Aus diesem Grund wurde eine Blutprobenentnahme durchgeführt und die Weiterfahrt untersagt.

 

Biere (Geschwindigkeitskontrolle)

 

Die Polizei führte am Freitag, zwischen 08:00 und 13:00 Uhr, am Hamsterweg, in Fahrtrichtung Borne, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Im Messzeitraum passierten 224 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 69 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. Den 40 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis max. 35.-€ zugesandt. Die restlichen 29 Fahrzeugführer müssen mit einem Bußgeldverfahren rechnen. Der Schnellste wurde mit 81 km/h gemessen.




BBG LIVE App - einfach schneller informiert!


Kommentar schreiben

Kommentare: 0