· 

Aktuelle Polizeimeldungen Salzlandkreis

Hier lesen Sie die täglichen Polizeimeldungen aus dem gesamten Salzlandkreis heraus gegeben vom Polizeirevier Salzland.



Bernburg (Mopeddiebstahl)

 

Am Montagabend wurde in der Klostergasse eine grüne Simson S51b entwendet. Der Eigentümer hatte das Moped gegen 18:00 Uhr dort abgestellt und zusätzlich mit einem Seilschloss gegen unbefugten Gebrauch oder Diebstahl gesichert. Als er es gegen 23:15 Uhr wieder nutzen wollte, war es verschwunden. Es war gerade neu aufgebaut und angemeldet, das Kennzeichen war dem Anzeigenerstatter zum Zeitpunkt der Anzeigenerstattung nicht bekannt.

 

Wolmirsleben (Einbruchsdiebstahl)

 

In der Nacht zu Dienstag verschafften sich unbekannte Täter gewaltsam Zugang zu einer Grundschule in Wolmirsleben. Nachdem sie eines der Fenster unter Zuhilfenahme eines Hebelwerkzeuges geöffnet hatten, wurden das Sekretariat und das angrenzende Zimmer des Schulleiters durchsucht. Nach bisher vorliegenden Erkenntnissen wurde Bargeld erbeutet. Anzeigenaufnahme und Spurensicherung erfolgten, die Ermittlungen dauern an.

 

Nienburg (Fahren ohne Fahrerlaubnis)

 

Die Regionalbereichsbeamtin der Gemeinde Nienburg kontrollierte am Dienstag einen 80-jährigen Nienburger, welcher als Fahrer eines Skodas in der Gartenstraße angehalten wurde. Der Mann gab sofort nach dem Anhalten zu, derzeit nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis zu sein. Der Beamtin war die Fahrerlaubnissperre allerdings auch so bereits bekannt. Die Weiterfahrt wurde untersagt und ein Ermittlungsverfahren wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet.

 

Bernburg (Unfall unter Einwirkung von Alkohol)

 

Am Dienstagmorgen, um 07:50 Uhr, kam es in der Kustrenaer Straße zu einem Auffahrunfall, bei welchem zum Glück niemand verletzt wurde. Die beiden Fahrzeuge befuhren die Kustrenaer Straße aus Richtung Netto-Markt kommend. Als die Vorausfahrende (w/45) aufgrund der Verkehrssituation abbremsen musste, bemerkte dies die Nachfolgende (w/47) zu spät und fuhr auf. Es kam zu Sachschaden an beiden Fahrzeugen. Währen d der Unfallaufnahme wurde Alkoholgeruch bei der 47-Jährgen festgestellt. Ein freiwilliger Test erbrachte einen vorläufigen Wert von 0,42 Promille. Ob dies unfallursächlich ist, muss in dem eingeleiteten Ermittlungsverfahren festgestellt werden (relative Fahruntüchtigkeit = 0,3 Promille aufwärts und Ausfallerscheinungen). Zum Zwecke der Beweissicherung erfolgte die Entnahme einer Blutprobe. Der Führerschein wurde sichergestellt und somit vorerst das Führen von Kraftfahrzeugen untersagt.




BBG LIVE App - einfach schneller informiert!