· 

Aktuelle Polizeimeldungen Salzlandkreis

Hier lesen Sie die täglichen Polizeimeldungen aus dem gesamten Salzlandkreis heraus gegeben vom Polizeirevier Salzland.



Neundorf (Einbruchdiebstahl)

 

Dienstagabend, gegen 21:00 Uhr, wurden zwei unbekannte Personen in der Gartenanlage Am Sportplatz festgestellt. Als diese beiden Personen durch einen Gartenbesitzer angesprochen wurden, flüchteten diese. Es wurde noch beobachtet, dass diese beiden Personen zwei rote Benzinkanister mit sich führten. Bei der Nachschau wurde festgestellt, dass durch unbekannte Täterschaft das Vereinshaus sowie ein danebenliegenden Schuppen unter Anwendung von Gewalt geöffnet und zwei rote Benzinkanister entwendet waren. Zur Personenbeschreibung der beiden Personen konnte angegeben werden, dass eine ca. 160 cm groß und vermutlich weiblich und die andere ca. 175 cm groß ist. Durch die Polizei wurden die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise zur Tat, den vermeintlichen Tätern oder dem Verbleib des Diebesgutes nimmt die Polizei des Salzlandkreises, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

 

Biere (Diebstahl einer Rüttelplatte)

 

Mittwochmorgen, gegen 07.00 Uhr, musste durch Mitarbeiter einer Baufirma festgestellt werden, dass durch unbekannte Täterschaft eine Rüttelplatte in den zurückliegenden Nachtstunden entwendet wurde. Die Baufirma ist mit Arbeiten im Bereich Am Schiens beschäftigt und hatte die Rüttelplatte gegen Wegnahme gesichert, in dem der Baggerarm mit Schaufel, unter Druck, auf die Rüttelplatte aufgelegt wurde. Hinweise zur Tat, den vermeintlichen Tätern oder dem Verbleib des Diebesgutes nimmt die Polizei des Salzlandkreises, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

 

Schönebeck (Verkehrsunfall unter Alkohol)

 

Dienstagnacht, gegen 22:30 Uhr, wurde durch einen zufällig vorbeifahrenden Streifenwagen festgestellt, dass sich unmittelbar hinter den Kreisverkehr der B 246a Abzweig Calbe/Saale in Richtung Barby ein Verkehrsunfall ereignet hatte. Der 36-jährige Fahrer eines Renaults hatte bereits das Fahrzeug verlassen, aus dem Motorraum drangen Flammen. Zum Unfallhergang wurde durch den 36-jährigen Fahrzeugführer angegeben, dass er aus Richtung BAB 14 kam und nicht mehr bremsen sowie lenken konnte. Daraufhin wurde gerade über den Kreisverkehr gefahren bis das Fahrzeug auf der Verkehrsinsel Richtung Barby stehen blieb, wobei mehrerer Verkehrsschilder beschädigt wurden. Währen der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass das Kraftfahrzeug nicht für den öffentlichen Straßenverkehr zugelassen und der 36-jährige Fahrer nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Weiterhin wurde Atemalkoholgeruch wahrgenommen. Ein freiwilliger Test erbrachte einen vorläufigen Wert von 1,57 Promille. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet. Im Rahmen dessen wurde die Entnahme einer Blutprobe zur Beweissicherung realisiert. Am Kraftfahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Zum Ablöschen des Feuers kam die Freiwillige Feuerwehr und zur Bergung des Kraftfahrzeugs kam ein ortsansässiges Abschleppunternehmen zum Einsatz. Die Fahrbahn wurde im Anschluss durch Kräfte vom Bauwirtschaftshof Schönebeck gereinigt.

 

Aschersleben (Verkehrsunfall mit leicht verletzter Person)

 

Dienstagnacht, gegen 23:55 Uhr, hörte ein Anwohner der Froser Straße einen lauten Knall. Bei der nachschaute wurde festgestellt, dass es zu einem Unfall gekommen war und es wurde die Polizei informiert. Zum Unfallhergang ist bekannt, dass ein 85-jähriger Fahrer eines Renaults die Froser Straße aus Richtung Magdeburger Straße kommend entlang fuhr. Nach der Einmündung Berliner Straße kam der Fahrer aus ungeklärter Ursache auf die linke Fahrbahnhälfte und kollidierte dort mit einem ab geparkten Mazda, welcher wiederrum gegen einen dahinter stehenden Opel rollte. In Folge der Kollision zog sich der 85-jährige Fahrer eine Kopfplatzwunde zu, welche im Klinikum behandelt werden musste. An den drei beteiligten Kraftfahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 16000,- €.

 

Schönebeck (Geschwindigkeitskontrolle)

 

Die Polizei führte am Dienstag, zwischen 16:00 und 21:00 Uhr, an der Hohendorfer Straße, in Fahrtrichtung Wilhelm-Dümling-Straße, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Im Messzeitraum passierten 133 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 16 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 15 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis max. 35.-€ zugesandt. Gegen 1 Fahrer wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet, welcher mit 83 km/h gemessen wurde.

 

Schneidlingen (Betrugsmasche Hof- und Treppenreinigung)

 

Am 04.06.2019 wurde bekannt, dass im Salzlandkreis, in der Ortslage Schneidlingen eine Reinigungsfirma aktiv ist, die Hof- und Treppenreinigungsarbeiten anbietet und dafür horrende Preise verlangt, die außer Verhältnis zur erbrachten Leistung stehen. Ausgangspunkt waren Werbeprospekte einer in Halberstadt ansässigen Firma, die als Werbesendungen in die Briefkästen eingeworfen wurden. Durch die Polizei des Salzlandkreises wurden am 05.06.2019 drei Personen südländischer Herkunft in Schneidlingen festgestellt. Die Vollendung des Betruges zum Nachteil eines älteren Bürgers konnte verhindert werden. Ein entsprechendes Ermittlungsverfahren wegen Verdachts des versuchten Betruges wurde eingeleitet. Die Polizei bittet um Aufmerksamkeit und Vorsicht bezüglich derartiger Vorgehensweisen.




BBG LIVE App - einfach schneller informiert!