· 

Aktuelle Polizeimeldungen Salzlandkreis

Hier lesen Sie die täglichen Polizeimeldungen aus dem gesamten Salzlandkreis heraus gegeben vom Polizeirevier Salzland.



Osmarsleben (Einbruchdiebstahl)

 

Dienstagnachmittag, gegen 17:36 Uhr, wurde durch einen Anwohner eines Grundstückes in der Karl-Marx-Straße festgestellt, dass durch unbekannte Täterschaften sein Werkstattschuppen, welches sich auf dem Grundstück befindet aufgebrochen und Handwerkzeuge entwendet wurden. Nach Angaben des Anwohners hat er gegen 14:30 Uhr das Grundstück verlassen, wo noch alles in Ordnung war. Durch die Polizei wurden die Ermittlungen aufgenommen.

 

Bernburg (Diebstahl eines Akkuschraubers)

 

Dienstagnachmittag, gegen 17:30 Uhr, wird durch einen Gartenbesitzer im Bereich der Friedensallee bekannt, dass durch unbekannte Täterschaften sein Garten aufgesucht und aus einer frei zugänglichen Überdachung ein dort abgelagerter Akkuschrauben mit zwei dazugehörenden Akkus gestohlen wurde. Um auf das Gartengelände zu gelangen wurde zuvor der Maschendrahtzaun durchtrennt. Durch die Polizei wurden die Ermittlungen aufgenommen.

 

Bernburg (Fahrraddiebstahl)

 

Dienstagvormittag wurde durch unbekannte Täterschaft ein weißes Mountainbike gestohlen. Der Fahrradeigentümer stellte sein Fahrrad gegen 07:50 Uhr in der Brunnenstraße, zum Gelände Bärenhausen, ab und  sicherte dieses gegen Wegnahme mittels Zahlenschloss. Als er gegen 14.00 Uhr das Fahrrad wieder nutzen wollte, musste er feststellen, dass es entwendet war.

 

Schönebeck (versuchter Aufbruch einer Tankzapfsäule)

 

Mittwochmorgen, gegen 06:30 Uhr, wurde durch Mitarbeiter einer Tankstelle der Calbesche Straße festgestellt, dass unbekannte Täterschaften versuchten die Plastverkleidung an einer Tanksäule unter Anwendung von Gewalt zu öffnen, um so an Kraftstoff zu gelangen. Es gelang nicht, die Verkleidung zu öffnen. Durch die Polizei wurden die Ermittlungen aufgenommen.

 

Aschersleben (Einschleichdiebstahl)

 

Dienstagnachmittag, gegen 14:00 Uhr wird durch eine Mitarbeiterin eines gewerblich genutzten Objektes Badstuben festgestellt, dass ihre Geldbörse mit Bargeld sowie sämtlichen Dokumenten fehlen. Bei der weiteren Überprüfung wurde bekannt, dass noch zwei weitere Geldbörsen mit Inhalt aus diesem Objekt fehlen. Letztmalig wurde die Geldbörse  gegen 12:00 Uhr gesehen. Da das Objekt frei zugänglich ist, wurde durch den oder die Täter das Objekt betreten und zielgerichtet in den Büros Nachschau gehalten. Glück nur für die Geschädigten, da zumindest die Geldbörsen mit dazugehörenden Dokumenten wiedergefunden wurden. Der oder die Täter hatten es zielgerichtet auf das Bargeld abgesehen. Durch die Polizei wurden die Ermittlungen aufgenommen.

 

Aschersleben   (Fahrraddiebstahl)

 

Mittwochvormittag wurde durch ein Mitbewohner eines Mehrfamilienhauses der Armstrongstraße festgestellt, dass sein 26 Zoll Mifa Fahrrad entwendet wurde. Der Eigentümerin hatte das Fahrrad am Vorabend, um 20:00 Uhr, im Hausgemeinschaftskeller abgestellt und mittels Seilschloss gesichert. Als er das Rad um 09:30 Uhr wieder nutzen wollte, war es mitsamt dem Schloss entwendet.

 

Aschersleben (Feuerwehreinsatz)

 

Dienstagabend, gegen 19:00 Uhr, kam es nach Meldung starker Rauchentwicklung, ausgehend von einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Halberstädter Straße, zum Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr von Aschersleben sowie der Polizei. Am Brandort wurde nach Befragung der Nachbarn sowie der eingesetzten Freiwilligen Feuerwehr festgestellt, dass eine Pfanne in einer Wohnung im Erdgeschoss leicht angebrannt ist und dadurch der Rauchmelder ausgelöst hat. Der Mieter der Wohnung stand offensichtlich stark unter Alkoholeinfluss. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,88 Promille.

 

Egeln (Kontrolle Fahrtüchtigkeit)

 

Dienstagnacht wurde im Bereich Mühlenstraße, gegen 00:30 Uhr, eine 29-jährige PKW-Fahrerin einer Verkehrskontrolle unterzogen. Während dieser konnte Atemalkohol festgestellt werden. Ein freiwilliger Vortest verlief positiv, sodass im Nachgang ein beweissicherer Atemalkoholtest im Polizeirevier durchgeführt wurde. Auch dieser verlief positiv und erbrachte einen beweisverwertbaren Wert von 0,7 Promille. Die Fahrzeugführerin muss sich nun in einem Bußgeldverfahren verantworten.

 

Schönebeck (Verkehrsunfall mit Folgen)

 

Mittwochvormittag, gegen 19:45 Uhr, wird ein Verkehrsunfall in der Salinenkolonie gemeldet. Durch einen 36-jährigen Fahrer eines Fiat Kleintransporters mit Kofferaufbau  wurde die Koloniestraße in Richtung Felgeleber Straße befahren. In einer Linkskurve öffnete sich die Seitenklappe   vom Verkaufswagen und es kam zur Berührung mit einer Straßenlaterne. Hierbei wurde die Straßenlaterne abgeknickt so dass zur Behebung des Schadens die Stadtwerke zum Einsatz gebracht werden musste. Während der Unfallaufnahme wurde bekannt, dass für den Kleintransporter kein Versicherungsschutz besteht und aus diesem Grund eine Entstempelung der amtlichen Kennzeichen durch die Verwaltungsbehörde angeordnet worden ist. Durch die Polizei wurden die Zulassungsplaketten von den Kennzeichentafeln abgekratzt und die Weiterfahrt untersagt. Ein Ermittlungsverfahren wurde gegen den Fahrzeughalter eingeleitet.

 

Alsleben (Verkehrsunfall mit leicht verletzter Person)

 

Dienstagmittag, gegen 14:35 Uhr, ereignete sich an der Einmündung Schaper Allee zur Naundorfer Straße ein Verkehrsunfall bei dem eine 39-jährige Fahrerin eines Fords leicht verletzt wurde. Zum Unfallhergang ist bekannt, dass eine 33-jährige Fahrerin eines Hyundai an der Einmündung zur Schaper Allee in diese einfuhr ohne die Vorfahrtsberechtigte 39-jährige Fahrerin eines Fords zu beachten. Im Einmündungsbereich kam es zur Kollision in dessen Folge der Airbag auslöste und dieser die 33-jährige Fahrerin leicht am Arm sowie Bein verletzte. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden durch örtliche Abschleppunternehmen geborgen. Zur Reinigung der Fahrbahn kam die Freiwillige Feuerwehr von Alsleben mit drei Einsatzfahrzeugen sowie 11 Kameraden zum Einsatz.

 

Alsleben   (Geschwindigkeitskontrolle)

 

Die Polizei führte am Dienstag, zwischen 15:48 und 21:18 Uhr, an der Bernburger Straße, in Fahrtrichtung Ortsausgang, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Im Messzeitraum passierten 468 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 50 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 43 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis max. 35.-€ zugesandt. Gegen 7 Fahrer wurden Bußgeldverfahren eingeleitet, der Schnellste wurde mit 90 km/h gemessen.




BBG LIVE App - einfach schneller informiert!