· 

Aktuelle Polizeimeldungen Salzlandkreis

Hier lesen Sie die täglichen Polizeimeldungen aus dem gesamten Salzlandkreis heraus gegeben vom Polizeirevier Salzland.



Hecklingen/OT Groß Börnecke (Fahren unter Alkoholeinfluss)

 

In den frühen Samstagmorgenstunden wurde in der Ortslage Groß Börnecke ein 31-jähriger Skoda-Fahrer kontrolliert. Auf Grund Alkoholgeruches in der Atemluft des Fahrers wurde ein entsprechender Test durchgeführt. Dieser ergab einen Wert von 0,78 o/oo. Ein beweissicherer Test in der Dienststelle bestätigte den Wert. Gegen den Fahrer wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

 

Bernburg (Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss)

 

Ein 31-jähriger Ford-Fahrer befuhr Samstag früh die Landstraße zwischen Bernburg und Baalberge. Im Laufe einer Linkskurve kam er mit seinem Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab, überfuhr einen Leitpfosten und eine Buschgruppe und kam in der weiteren Folge im Straßengraben zum Stehen. Der Fahrer stand unter Alkoholeinfluss. Ein Test vor Ort ergab einen Wert von 1,16 o/oo. Eine Blutprobenentnahme wurde angeordnet und der Führerschein wurde eingezogen. Der 31-jährige muss sich nun wegen Straßenverkehrsgefährdung verantworten.

 

Schönebeck (Einbruch in Kindertagesstätte)

 

Unbekannte Täter drangen in der Nacht vom Freitag zum Samstag gewaltsam in die Kindertagesstätte „Knirpsenland“ ein. Durch Einschlagen einer Fensterscheibe gelangten die Täter ins Objekt. Hier wurden mehrere Räumlichkeiten durchsucht. Ob die Täter etwas entwendet haben, ist derzeit nicht bekannt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Wer Hinweise zur Tat geben kann, meldet sich bitte, gern auch telefonisch unter 03471/3790, im Polizeirevier Salzlandkreis.

 

Egeln, Wolmirsleben (Brände)

 

In der Nacht vom Freitag zu Samstag kam es zu zwei Bränden im Bereich der Stadt Egeln/Nord. Zunächst wurde der Brand eines Getreidefeldes in Egeln, Magdeburger Chaussee, hinter dem dortigen Autohaus bekannt. Hier brannte eine Fläche von ca. 200 bis 250 m². Kurze Zeit später wurde der Brand einer Scheune in der Straße Am Wasserturm gemeldet, in welcher Heu und Stroh lagerten. Das Gebäude wurde dadurch teilweise zerstört.

 

Weiterhin kam es im selben Zeitraum zu einem Brand in der Ortslage Wolmirsleben. Hierbei wurden ein Holzzaun auf einer Länge von ca. 30m sowie Teile des dahinter befindlichen Getreidefeldes, ca. 1200 m², in Mitleidenschaft gezogen. In allen drei Fällen besteht der Verdacht der Brandstiftung. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen können sich, gern auch telefonisch unter 03471/3790, im Polizeirevier Salzlandkreis melden.

 

Hecklingen/OT Groß Börnecke (Fahren ohne Pflichtversicherung)

 

In den Abendstunden des 27.07.2019 wurde ein PKW Lada in der Ortslage Groß Börnecke, in der Schneidlinger Straße angehalten und kontrolliert. Den Beamten war aufgefallen, dass an den amtlichen Kennzeichen die Landkreisplaketten fehlten. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass das Fahrzeug bereits im letzten Jahr zwangsstillgelegt wurden war. Die 40-jährige Fahrzeugführerin muss sich nun wegen Fahren ohne Pflichtversicherung verantworten.

 

Hecklingen/OT Groß Börnecke (Fahren unter Drogeneinfluss, Fahre ohne Fahrerlaubnis, Urkundenfälschung, Fahren ohne Pflichtversicherung)

 

Kurze Zeit später wurde in Groß Börnecke, in der Straße Bruchtor ein VW Caddy kontrolliert. Hierbei stellte sich heraus, dass der 34-jährige Fahrzeugführer nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Die Überprüfung des VW ergab, dass das Fahrzeug nicht ordnungsgemäß zugelassen ist, die Kennzeichen nicht an dieses Fahrzeug gehören und die Zulassungsplaketten als auch die HU-Siegel auf den Kennzeichen selbst aufgeklebt wurden waren. Des Weiteren bemerkten die Beamten bei dem Fahrzeugführer Anzeichen für Drogenkonsum. Die Kennzeichentafeln wurden eingezogen und entsprechende Straf- und Bußgeldverfahren gegen den 34-jährigen eingeleitet.

 

Aschersleben (Fahren ohne Fahrerlaubnis, Fahren unter Drogeneinfluss, Verstoß Waffengesetz)

 

Am 27.07.2019, kurz vor Mitternacht, erfolgte eine Geschwindigkeitskontrolle in Aschersleben, Güstener Straße. Hierbei wurde auf Grund eines Geschwindigkeitsverstoßes ein 32-jähriger VW-Fahrer angehalten und kontrolliert. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass dieser zum Einem nicht im Besitz einer erforderlichen Fahrerlaubnis ist und zum Zweiten ein Haftbefehl gegen ihn besteht. Außerdem wurde ein Schlagring im Fahrzeug festgestellt und eingezogen. Des Weiteren hatten die Beamten den Eindruck, dass der Fahrzeugführer unter Einfluss von Betäubungsmitteln stehen könnte. Ein Schnelltest vor Ort bestätigte den Verdacht.

 

Durch Zahlung des haftbefreienden Betrages konnte sich der 32-jährige vom Aufenthalt im Gefängnis freikaufen. Dennoch muss er sich nun wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und Verstoßes gegen das Waffenrecht strafrechtlich verantworten. Wegen des Geschwindigkeitsverstoßes und dem Fahren unter Einfluss von Betäubungsmitteln wurden entsprechende Bußgeldverfahren gefertigt.

 

Bei der eingangs genannten Geschwindigkeitskontrolle wurden 11 Fahrzeugführer auf Grund von Geschwindigkeitsübertretungen angehalten und zur Verantwortung gezogen.