· 

Aktuelle Polizeimeldungen Salzlandkreis

Hier lesen Sie die täglichen Polizeimeldungen aus dem gesamten Salzlandkreis heraus gegeben vom Polizeirevier Salzland.



Staßfurt (Einbruch in Gartenlaube)

 

Unbekannte Täter verschafften sich, während der Nachstunden zum Freitag, gewaltsam Zutritt zu einer Gartenlaube in der Gartenanlage „Rossbahn“. Neben diversen Elektrogartenwerkzeugen wurden ein Fernsehgerät, ein Empfangsreceiver und eine Stereoanlage entwendet. Im Zusammenhang mit den Ermittlungen bittet die Polizei um mögliche tatrelevante Zeugenhinweise.

 

Schönebeck (Verkehrsunfall unter Alkoholeinwirkung)

 

Am Freitagabend ereignete sich, gegen 22:50 Uhr, im Einmündungsbereich Söker Straße / R.-Breitscheid-Straße ein Verkehrsunfall zwischen zwei PKW´s. Zum Unfallzeitpunkt befuhr eine 63-jährige Schönebeckerin mit ihrem PKW die R.-Breitscheid-Straße und wollte in die Sökerstraße einbiegen. In diesem Zusammenhang fuhr sie einen zu großen Bogen und kollidierte mit einem im Gegenverkehr befindlichen 38-jährigen PKW-Fahrer. Während der Unfallaufnahme wurde der Grund für den Fahrfehler schnell ersichtlich. Bei der Verursacherin wurde starker Atemalkoholgeruch wahrgenommen. Ein Vortest ergab einen Wert von 1,76 Promille. Zur weiteren Beweissicherung, wurde eine Blutprobenentnahme angeordnet und realisiert. Von der Verursacherin wurde der Führerschein in polizeiliche Verwahrung genommen. Ihr wurde das Führen von Kraftfahrzeugen im öffentlichen Verkehrsraum untersagt. Sie wird sich in naher Zukunft strafrechtlich verantworten müssen.

 

Bernburg (Fahren unter Drogeneinfluss)

 

In den Samstagabendstunden wurde in der Halleschen Straße ein Kraftfahrzeug angehalten und kontrolliert. Bei der Kontrolle des 24-jährigen Fahrzeugführers machte dieser einen sehr nervösen Eindruck auf die kontrollierenden Beamten. Auf Grund der Gesamtumstände bestand nun der Verdacht, dass er vor Fahrtantritt Betäubungsmittel konsumiert haben könnte. Ein freiwillig durchgeführter Drogenschnelltest zeigte eine positive Reaktion auf Methamphetamin an und bestätigte somit den Verdacht. Der betroffene Fahrzeugführer wurde in das Polizeirevier verbracht, wo durch einen Arzt eine Blutprobenentnahme durchgeführt wurde. Es wurde ein Verkehrsordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet und die Weiterfahrt untersagt. Im Anschluss konnte der Betroffene seinen Weg zu Fuß fortsetzen.

 

Schönebeck (Fahrradfahrer unter Alkoholeinfluss)

 

In den frühen Morgenstunden am Sonntag fiel, einer Streifenwagenbesatzung in der Wilhelm-Dümling-Straße, ein in Schlangenlinien fahrender Fahrradfahrer auf. Die Beamten entschlossen sich den Fahrradfahrer einer Verkehrskontrolle zu unterziehen. Dabei konnte ein 44-jähriger Schönebecker festgestellt werden, welcher bei einem freiwillig durchgeführten Atemalkoholtest einen Vorwert von 2,19 Promille aufwies. Nach einer Blutprobenentnahme durch einen Arzt und der Einleitung eines Strafverfahrens, wurde er aus den polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.