· 

Aktuelle Polizeimeldungen Salzlandkreis

Hier lesen Sie die täglichen Polizeimeldungen aus dem gesamten Salzlandkreis heraus gegeben vom Polizeirevier Salzland.



L72 bei Schackenthal   (Diebstahl auf einer Baustelle)

Am Dienstagmorgen wurde der Diebstahl auf der Baustelle eines Umspannwerkes bekannt. Unbekannte Täter hatten sich vermutlich in der letzten Nacht Zugang zum Gelände verschafft und dort verschiedene Anbauteile eines Baggers und Fahrzeugteile eines Traktor entwendet. Zudem wurde aus dem Tank des Baggers eine bisher unbekannte Menge Dieseltreibstoff abgezapft. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

In einer Kiesgrube bei Beesedau wurden aus den Baufahrzeugen ebenfalls etwa 450 Liter Diesel abgezapft.

 

Schönebeck   (Unfall mit Personenschaden)

Am Dienstagmorgen, um 08:55 Uhr, wurde ein 72-jähriger Radfahrer bei einem Verkehrsunfall auf der Hohendorfer Straße verletzt. Nach bisher vorliegenden Erkenntnissen überfuhr der Radfahrer den Einmündungsbereich zur Magdeburger Straße von rechts kommend. Der Fahrer (63) eines PKW auf der Hohendorfer Straße hatten den Vorrang des Fahrradfahrers, welcher durch  das Verkehrszeichen „Achtung Radfahrer“ angekündigt wurde, offenbar übersehen. Im Einmündungsbereich kam es daraufhin zum Zusammenstoß, in dessen Folge der Radfahrer stürzte. Er wurde zur weiteren Untersuchung ins Klinikum Schönebeck verbracht.

 

Aschersleben   (Brand mehrerer Mülltonnen)

Am Dienstagmorgen wurde der Brand der Mülltonnen im Innenhof eines Grundstücks in der Breiten Straße gemeldet. Der Meldende hatte die bereits niedergebrannten Tonnen gegen 05:10 Uhr beim Verlassen des Hauses festgestellt. Feuer oder Glut war nicht mehr vorhanden. Durch das Niederbrennen war die Backsteinaußenfassade rußgeschwärzt, das Feuer konnte nicht auf das Gebäude übergreifen, die Fassade wurde aber beschädigt. Eine Befragung der Anwohner verlief ohne Erfolg, niemand hatte das Feuert auf dem Hof bemerkt. Die Brandzeit konnte demnach nur zwischen 19:30 und 05:10 Uhr eingegrenzt werden. Ermittlungen wurden aufgenommen, eine Untersuchung des Brandortes erfolgte. Fünf der Sechs Tonnen wurden durch das Feuer total zerstört. Die Brandursache ist noch unklar.

 

Staßfurt   (Einbruchsdiebstahl)

Unbekannte Täter verschafften sich zwischen Montagvormittag und Dienstagmittag Zugang zum Kellerbereich eines Mehrfamilienhauses in der Moorstraße und entwendeten dort eine Bohrmaschine (Bosch) und ein Parabolspiegel (Flachbildantenne). Wie die Täter in das Haus und die Kellerräume gelangten blieb unklar. Die Überwürfe zu den einzelnen Kellerverschlägen wurden aufgebrochen oder durchtrennt.

 

Bernburg   (Kontrolle Fahrtüchtigkeit)

Am Dienstagmorgen kontrollierte die Polizei einen 49-Jährigen, welcher mit einem PKW auf der Peißener Hauptstraße unterwegs war. Währen d der Kontrolle wurde Atemalkoholgeruch festgestellt. Ein freiwilliger Test erbrachte einen vorläufigen Wert von 0,63 Promille. Daraufhin wurde die Person ins Polizeirevier verbracht, um dort eine beweissichere Atemalkoholmessung durchzuführen. Diese Messung erbrachte einen vorwerfbaren Wert von 0,29 mg/l, was einer Alkoholkonzentration von 0,58 Promille entspricht. Ein Bußgeldverfahren wurde eingeleitet.

 

Nachmeldung zum Verkehrsunfall mit schwerverletztem Mopedfahrer

Aufgrund der Pressemeldung vom 19.08.2019 (Nr. 261) nach Verkehrsunfall mit schwerverletzter Person in Nienburg und einem damit verbundenen Verfolgungsdruck stellte sich am Vormittag der Fahrzeughalter vom unfallverursachenden Fahrzeug bei der Polizei im Landkreis Harz. Bei dem Fahrzeughalter handelt es sich um einen 29-jährigen aus der Verwaltungsgemeinde Barby, ob er auch Fahrzeugführer zum Unfallzeitpunkt war ist nun Bestandteil der weiteren Ermittlungen. Seitens der Polizei wird derzeit die Spurensicherung am Unfallfahrzeug realisiert.

Die Polizei bedankt sich auf diesem Weg für die schnelle und unkomplizierte Zusammenarbeit mit Presse und Bevölkerung, welche sehr wahrscheinlich zur schnellen Aufklärung beiträgt.

Weitere Zeugen, die sachdienliche Angaben zum Unfallhergang oder Fahrzeugführer machen können, werden gebeten sich unter der Telefonnummer 03471 / 3790 zu melden.





Kommentar schreiben

Kommentare: 0