· 

Aktuelle Polizeimeldungen Salzlandkreis

Hier lesen Sie die täglichen Polizeimeldungen aus dem gesamten Salzlandkreis heraus gegeben vom Polizeirevier Salzland.



Staßfurt   (Brandermittlungen)

Gegen 17:42 Uhr, wurden von mehreren Zeugen schwarze Rauchschwaden über einer Industriebrache in Staßfurt in der Industriestraße gemeldet. Beim Eintreffen der Rettungskräfte (3 Feuerwehren mit 52 Kameraden) brannte die etwa 200m² große Halle bereits in voller Ausdehnung. Durch das Feuer und die Löscharbeiten brachen Teile der Halle ein. Nachdem der Brand gelöscht war, konnte festgestellt werden, dass in der Halle Farbbehälter und Altreifen abgelagert waren. Ersten Zeugenaussagen zufolge soll es vor Brandausbruch eine Verpuffung gegeben haben. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Ein Eigentümer ist bisher nicht bekannt. Der entstandene Schaden ist unklar wurde aber anhand des  Gebäudezustandes auf etwa 5000.-€ beziffert.

 

Schönebeck   (Brandermittlungen)

Am Dienstagabend wurde ein Brand in einem Mehrfamilienhaus in der Freiligrathstraße gemeldet. Bei Eintreffend er Rettungskräfte hatten die Bewohner das Haus bereits verlassen. Es wurde eine starke Rauchentwicklung festgestellt, welche allerdings einer Herdplatte und einem darauf abgelegt Akkubohrer verursacht wurde. Wie der Herd eingeschaltet wurde ist noch unklar. Der Bewohner wurde mit dem Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Klinikum Schönebeck verbracht. Die Wohnung und der Hausflur wurden professionell (Gebläse der Feuerwehr) gelüftet, anschließend konnten die Bewohner zurück in die Wohnungen. Der entstandene Schaden wird auf 100.-€ beziffert, die Wohnungstür des Mieters musste aufgebrochen werden. Das Ordnungsamt nahm für die Dauer des Krankenhausaufenthaltes den Hund und die beiden Wellensittiche des Mieters in Obhut.

 

Hoym   (Kellereinbruch)

Im Zeitraum zwischen dem 18. und dem 20. August verschafften sich unbekannte Täter gewaltsam Zugang zum Keller eines Mehrfamilienhauses in der Reinstedter Straße. Sie entfernten den metallenen Überwurf und entwendeten scheinbar zielgerichtet ein Fahrrad der Marke Zündapp. Das grau-weiße 26§“ City-Bike war neuwertig, hatte eine 3 Gang Radnabenschaltung und Tiefeinstieg. Weiterhin fehlen einige Cola und das Vorhängeschloss. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

 

Schönebeck   (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Dienstag, zwischen 16:00 und 21:30 Uhr, an der Hohendorfer Straße, in Fahrtrichtung Zentrum, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Im Messzeitraum passierten 227 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 14 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 13 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis max. 35.-€ zugesandt. Gegen den schnellsten wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet, er wurde mit 81 km/h gemessen.

 

Bernburg   (Zeugenaufruf nach Körperverletzung)

Bereits am Freitag, den 16.08.2019 wurde in der Zepziger Straße eine 13-Jährige von ihrem Fahrrad gestoßen. Nach bisher vorliegenden Erkenntnissen befand das Kind sich mit einer Zeugin, beide mit dem Fahrrad, auf dem Radweg, in Fahrtrichtung Kaufland. Plötzlich kam aus der Luisenstraße ein Mann auf die beiden zugelaufen und stieß die 13-Jährige vom Fahrrad. Sie stürzte auf die Fahrbahn, wo sich zum Glück gerade kein Fahrzeug befand. Anschließend ging er mit seiner Begleiterin weiter in Richtung Lindenstraße

Der Mann wurde als etwa 50 Jahre alt, mit Halbglatze beschrieben. Er war etwa 170 cm groß und trug ein hellblaues kariertes Hemd.

Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen und sucht in diesem Zusammenhang nach dem Täter und weiteren Zeugen. Sie erreichen uns auch telefonisch unter 03471-3790.