· 

Aktuelle Polizeimeldungen Salzlandkreis

Hier lesen Sie die täglichen Polizeimeldungen aus dem gesamten Salzlandkreis heraus gegeben vom Polizeirevier Salzland.



Bernburg   (Kontrolle Fahrtüchtigkeit)

 

Am Freitagmorgen kontrollierte die Polizei in der Johann-Rust-Straße einen 46-jährigen Bernburger, welche mit einem Fahrzeug zuvor im Stadtgebiet unterwegs war. Die eigentliche Kontrolle sollte bereits in der Friedensallee erfolgen. Der Fahrer konnte allerdings erst in der Johann-Rust-Straße gestellt werden. Während der Kontrolle stellte sich heraus, dass der 46-Jährige nicht mehr im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Weiterhin zeigte er typische Anhaltspunkte für einen Konsum von Betäubungsmittel. Ein freiwilliger Schnelltest reagierte positiv auf Amphetamine. Die Weiterfahrt wurde untersagt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Nach Entnahme der zur Beweissicherung erforderlichen Blutprobe, konnte er seinen Weg zu Fuß fortsetzen.

 

 

 

Schönebeck   (Fahrraddiebstahl)

 

Unbekannte Täter haben in der Nacht zu Freitag aus dem Keller eines Mehrfamilienhauses in der Otto-Kohle-Straße ein Damenfahrrad entwendet. Die Eigentümerin hatte das Rad am Donnerstagnachmittag im Mehrzweckkeller des Hauses abgestellt und mit einem Seilschloss gegen unbefugte Nutzung oder Diebstahl gesichert. Als sie das Rad am, Freitagmorgen nutzen wollte, war es verschwunden. Wie die Täter in den Keller gelangten blieb unklar. Dem ersten Anschein nach war die Tür nur eingeschnappt und ließ sich problemlos von außen öffnen.

 

 

 

Schönebeck   (Diebstahl aus Anhänger)

 

Am Freitagmorgen wurde auf einer Baustelle im Bereich der Paulstraße der Einbruch in einen Firmenanhänger festgestellt. Der oder die unbekannten Täter hatten die beiden Vorhängeschlösser des Anhängers gewaltsam geöffnet und anschließend einen Trennschleifer der Marke Robel entwendet. Weitere Gegenstände wurden nach bisherigem Kenntnisstand nicht entwendet.

 

 

 

Staßfurt   (Betrugsversuch durch Schockanruf)

 

Am Donnerstagabend wurde eine 87-jährige Staßfurterin durch einen angeblichen Polizisten über einen Unfall ihres Sohnes informiert. Der Anrufer erzählte ihr von einem kürzlichen, schweren Verkehrsunfall, welchen ihr Sohn verursacht haben soll. Er sei schwer verletzt und befindet sich in Polizeigewahrsam. Aus dem Gewahrsam könnte er allerdings durch die Zahlung einer Kaution befreit werden. Die Frau erbat sich Bedenkzeit und informierte die restliche Familie, welche wohlauf war. Ein Schaden entstand nicht.

 

 

 

Schönebeck   (Diebstahl E-Bike)

Am Donnerstagnachmittag wurde in der Baderstraße ein E-Bike der Marke BFF entwendet. Der Eigentümer, ein 76-jähriger Schönebecker, stellte es in der Nähe der „Salzblume“ ab und schloss es mit einem einfachen Fahrradschloss an einer Bank an. Anschließend entfernte er sich um die Umgebung zu erkunden. Nach etwa einer Stunde kehrte er zu seinem Fahrrad zurück. Dort angekommen bemerkte er, dass sich das Fahrrad nicht mehr am abgestellten Ort befand. Das Fahrradschloss lag durchgeschnitten auf dem Gehweg neben dem Abstellort. Eine Anzeige wurde aufgenommen und die Fahndung eingeleite





Kommentar schreiben

Kommentare: 0