· 

Aktuelle Polizeimeldungen Salzlandkreis

Hier lesen Sie die täglichen Polizeimeldungen aus dem gesamten Salzlandkreis heraus gegeben vom Polizeirevier Salzland.



Biendorf (Strohdiemenbrand)

 

Am Freitagabend gegen 18:15 Uhr wurde ein Strohdiemenbrand nahe Biendorf gemeldet. Der Diemen hatte eine Fläche von 10 x 20 m und brannte vollkommen nieder. Nach Einschätzung der Feuerwehr ist eine Selbstentzündung aufgrund innerer Hitzeentwicklung auszuschließen, was nun ein Fremdverschulden vermuten lässt. Die Schadenshöhe beläuft sich auf ca. 2.500,- €.

 

Ilberstedt (Garteneinbruch)

 

In der Zeit von Mittwochabend bis Freitagmittag suchten Langfinger eine Parzelle in der Gartenanlage „Grüne Wiese“ in der Cölbigker Straße heim. Hier wurde die Laube gewaltsam geöffnet und daraus ein Fernseher mit DVD´s entwendet. In weiterer Folge öffneten die Unbekannten den anliegenden Schuppen und entwendeten daraus verschiedene Gartengeräte. Hinweise zum Einbruch nimmt die Polizei des Salzlandkreises unter Tel. 03471/379-0 entgegen.

 

Calbe (nach Streit Verkehrsunfall verursacht)

 

Am Freitagabend gegen 20:00 Uhr wurde der Polizei ein Streit zwischen Lebenspartnern in der Straße Neustadt gemeldet. Der männliche Teil der Beziehung soll hier, mal wieder, in der Wohnung randaliert haben. Bei Eintreffen der Polizei hatte der 32-Jährige die Wohnung bereits verlassen und sei nach Meinung der Freundin angetrunken und ohne im Besitz einer Fahrerlaubnis zu sein, mit einem Nissan Qashqai weggefahren.

 

Kurze Zeit später, gegen 20:25 Uhr wurde der Polizei ein Verkehrsunfall in der Calbenser Bahnhofstraße mitgeteilt. Es kam wie es kommen musste. Bei dem Unfallfahrzeug handelte es sich um den Nissan. Diesen hatte der junge, führerscheinlose aber betrunkene, Mann gegen einen Laternenmast gesetzt, wobei dem Fahrzeug dadurch das Leben ausgehaucht wurde. Der 32-Jährige blieb glücklicherweise unverletzt. Ein Atemalkoholtest bei ihm ergab einen Vorwert von 1,71 Promille. Eine Blutprobenentnahme folgte. Nun muss sich der junge Mann wegen mehrerer Straftaten verantworten und noch auf ein neues Auto und eine Laterne sparen.

 

Aschersleben (Unfall mit verletzter Person)

 

Am Freitagnachmittag ereignete sich in der Heinrichstraße Ecke Bestehornstraße ein Verkehrsunfall bei der eine 50-jährige Frau aus Aschersleben verletzt wurde. Diese befuhr zuvor den Radweg aus Richtung Kreisverkehr Bahnhofstraße in Richtung der Bestehornstraße. Als sie die Bestehornstraße überquerte, befuhr ein Opel Vectra die Heinrichstraße aus der Gegenrichtung und bog unvermittelt in die Bestehornstraße ein, ohne dass der Fahrzeugführer, ein 20-jähriger Mann aus Aschersleben, auf die bevorrechtigte Radfahrerin achtete. Die Frau kam zu Fall und verletzte sich derart, dass sie im AMEOS-Klinikum Aschersleben stationär aufgenommen werden musste.

 

Aschersleben (Unter Drogen gefahren)

 

Am Samstagabend gegen 20:10 Uhr kontrollierten Beamte der Polizei Aschersleben in der Johannispromenade einen Audi A3. Die Fahrzeugführerin, eine 34-jährige Frau aus der Stadt Seeland, zeigte typische Anzeichen für Betäubungsmittelkonsum. Ein Wischtest verlief folglich positiv auf Amphetamine und Kokain in ihrem Speichel. Sie musste eine Blutprobenentnahme über sich ergehen lassen. Im Rahmen der Durchsuchung ihrer Person wurde dann noch ein Röhrchen mit einer verdächtigen Substanz in ihrer Bekleidung gefunden. Es handelte sich augenscheinlich um ein Betäubungsmittel. Gegen die Dame wurden ein Ordnungswidrigkeiten wegen Trunkenheit im Straßenverkehr und ein Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.





Kommentar schreiben

Kommentare: 0