· 

Aktuelle Polizeimeldungen Salzlandkreis

Hier lesen Sie die täglichen Polizeimeldungen aus dem gesamten Salzlandkreis heraus gegeben vom Polizeirevier Salzland.



Bernburg (Kennzeichendiebstahl)

 

In der Nacht zu Montag wurde von unbekannten das hintere amtliche Kennzeichen SLK-E 409 entwendet. Der Eigentümer hatte das dazugehörige Fahrzeug am Sonntagabend gegen 17:30 Uhr am Martinsplatz abgestellt. Als er das Fahrzeug am Montagmorgen benutzen wollte, war das hintere Kennzeichen verschwunden. Schäden am Fahrzeug wurden beim Diebstahl augenscheinlich nicht verursacht. Eine Strafanaziege wegen Diebstahls wurde aufgenommen und die erforderlichen Fahndungsmaßnahmen eingeleitet.

 

Bernburg (Einbruchsdiebstahl)

 

Am Wochenende wurde gewaltsam in ein Büro in der Heinrich-Rau-Straße eingebrochen. Der oder die unbekannten Täter hebelten dazu die Balkontür auf und gelangten von dort in das Büro. Im Büro gingen die Täter zielgerichtet zum Stahlschrank und hebelten ihn auf. Aus dem Stahlschrank wurde dann offenbar zielgerichtet eine Geldkassette entwendet. In dieser befanden sich Bargeld und Briefmarken im Wert von ca. 50 Euro. Weitere Gegenstände als der Stahlschrank fehlen nicht.

 

Welsleben (Unfall mit Personenschaden)

 

Am Montagmorgen wurde die 37-jährige Fahrerin eines Fords Focus bei einem Verkehrsunfall zum Glück nur leicht verletzt. Nach bisher vorliegenden Erkenntnissen war sie beim Befahren einer leichten Rechtskurve in der Lindenstraße nach links von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum gestoßen. Durch den Aufprall erlitt sie Prellungen im Gesichts- und Brustbereich. Am Fahrzeug entstand hoher Sachschaden.

 

Die Polizei weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass sich in dieser Jahreszeit gerade in den Morgenstunden wieder glatte Fahrbahnen bilden. Die Fahrweise ist dementsprechend anzupassen und wenn möglich auf Winterbereifung umzurüsten. Im herannahenden Winter ist mit zunehmender Glätte auf den Fahrbahnen zu rechnen.

 

Mehringen (Geschwindigkeitskontrolle)

 

Die Polizei führte am Montag, zwischen 07:30 und 11:30 Uhr, an der Schackstedter Straße, in Fahrtrichtung Ortsausgang, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Im Messzeitraum passierten 226 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 41 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 38 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis max. 35.-€ zugesandt. Gegen 3 Fahrer wurden Bußgeldverfahren eingeleitet, der Schnellste wurde mit 75 km/h gemessen.





Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    NUKLEOPATRA (Mittwoch, 13 November 2019 13:04)

    Das mit den Autoschilder klau ist doch schon lange
    Aber das es Jugendliche gibt die, Die Auto's grundlos zerkratzten nicht's gemacht wird oder sich Laut in den Straßen unterhalten (Party). Da wird nichts Unternommen.....